Logo art-in.de Meldungen


Sonderauktion zur Informellen Kunst bei Ketterer in München (27.11.03)


Eingabedatum: 01.12.2003


fullscreenbilder


Am 5.12.03 finden in den Räumen der HypoVereinsbank in München vom Auktionshaus Ketterer eine Sonderauktion mit 50 Werken des Informel statt. Zum Aufruf kommen Werke u.a. von Emil Schumacher, Walter Stöhrer, Fred Thieler ...

Pressemitteilung / Auszug: ". . . Allen voran seien hier zwei Arbeiten von Emil Schumacher genannt: Während “Plessen”, eine Öl- und Sandarbeit auf Holz, aus dem Jahr 1983 stammt und mit EUR 160.000-200.000 geschätzt ist, entstand das mit EUR 120.000-150.000 taxierte Werk ”Lamatan” bereits 1978. Schumacher hat, wie er selbst sagt, immer nur wie die Natur gearbeitet: Wachsenlassen, Auswählen, Zerstören sind die Prozesse, denen er seine Malerei unterwirft. Der sinnliche Umgang mit den Materialien und die erstaunliche Beherrschung differenzierter Techniken kommen in den vorliegenden Kompositionen besonders gut zum Ausdruck.

Neben zwei Paravants von Gerhard Hoehme (Taxe: je EUR 70.000-90.000) kommen unter anderem auch Arbeiten von Karl Fred Dahmen (“Aufgehender Tag”, Taxe: EUR 30000-40.000), Fritz Winter (“Zwischen Blau und Grün”, Taxe: EUR 25.000-35.000), Peter Brüning (Ohne Titel”, Taxe: EUR 25.000-30.000), Peter Kuckei (“Eiszeit I”, Taxe: EUR 22.000-28.000) und Hans Hartung (“Komposition P. 1960-19”, Taxe: EUR 20.000-30.000) sowie Werke von Carl Buchheister, Rolf Cavael, Karl Otto Götz, Otto Ritschl, K.R.H. Sonderborg, Walter Stöhrer, Fred Thieler, Theodor Werner, Fritz Winter etc. zum Aufruf. . . . "

Parallel zu dieser Auktion veranstaltet Ketterer die Auktion " Klassiker des XX. Jahrhunderts & Münchner Schule".
Alle Werke können bei Ketterer Kunst, Prinzregentenstraße 61 in München noch besichtigt werden am: 29.-30.11. von 11-16 Uhr, 01.-03.12. von 10-17 Uhr, 04.12. von 09-16 Uhr

HypoVereinsbank | Arabellastr. 12 | 81 925 München

Ketterer Kunst | Prinzregentenstraße 61| 81675 München | Tel.: 089 552 44-0

kettererkunst.de

ch




Anzeige
Kulturfoerderngesetz


Anzeige
Moët Hennessy Deutschland


Anzeige
Responsive image


Anzeige
artlaboratory-berlin.org

Weitere Meldungen:

Justus Bier Preis für Kurator*innen geht an Ute Stuffer und Axel Heil

Roland Nachtigäller wird neuer Geschäftsführer der Stiftung Insel Hombroich

Nairy Baghramian ist die Preisträgerin des Nasher-Preises 2022

Friedrich Kiesler-Preis für Architektur und Kunst geht an Theaster Gates

Dr. Theres Rohde wird neue Direktorin im Museum für Konkrete Kunst in Ingolstadt

Phyllida Barlow erhält den Kurt-Schwitters-Preis

Roswitha Haftmann-Preis für Gülsün Karamustafa

B3 Biennale des bewegten Bildes 2021

Danica Dakić erhält Rom-Preis der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo

Kunstpreis Ruth Baumgarte an William Kentridge

Gemälde aus dem Amsterdamer Rijksmuseum aktivieren an Demenz Erkrankte

tinyBE – living in a sculpture

Дружба! Die Kulturkampagne zum Bau der Erdgasleitungen

Städel Museum mit neuer Leiterin für die Sammlung Fototgrafie

Anmerkungen zu den NFTs

Eva Birkenstock wird neue Direktorin des Ludwig Forums

Dokumentarfilm: Exploring Art at the European Patent Office

DZ BANK Kunstsammlung wird Stiftung

Dorothea von Stetten-Kunstpreis 2020 geht an Hannah Weinberger

ART COLOGNE startet Galerieplattform_DE

Arnold Bode-Preis für Kunstkollektiv INSTAR – Tania Bruguera

Sofia Duchovny erhält Preis der Kunststiftung Rainer Wild

Gesprächsreihe lumbung calling bildet Auftakt des Begleitprogramms der documenta fifteen

FLUID STATES. SOLID MATTER

Stefanie Kleefeld ist neue Leiterin des Kunstvereins Bremerhaven

documenta fifteen mit fünf neuen lumbung-member

Maria Eichhorn im Deutschen Pavillon 2022

Eva Berendes erhält Bonner Kunstpreises 2021

Thomas Schmäschke wird neuer Leiter des Museums Villa Rot

Der Karin Hollweg Preis 2020 geht an Kate Andrews