Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Anmerkungen zur Künstlerdatenbank

Barbara Kruger - Preisträgerin Goslarer Kaiserring


Eingabedatum: 06.01.2019

Responsive image


subqueryfullscreenbilder

Barbara Kruger erhält den Goslarer Kaiserring des Jahres 2019.
Barbara Kruger untersucht in ihren Arbeiten unsere Konsum- und Mediengesellschaft. Bilder und Texte der Massenmedien, der Werbung und des Konsums bilden das Material, aus dem sie ihre Botschaften entwickelt.

Barbara Kruger ist die zehnte Künstlerin, die den Goslarer Kaiserring erhält, damit steigt der Anteil der so gewürdigten Künstlerinnen auf über 22%. Insgesamt wurde der Preis an 44 Künstler* vergeben. Diese Künstler* sind mit 1.036 Einträgen in unserer Künstlerdatenbank vertreten, was einem KWert von 22,4 entspricht.
Interessant ist natürlich, welche anderen Gemeinsamkeiten die hier gewürdigten Künstler* verbindet. Zuerst kann man festhalten, dass 14 Künstler*, die den Kaiserring erhalten haben, auch mit dem Prämium Imperiale ausgezeichnet wurden, des Weiteren 8 DAAD Stipendiaten* und 5 Ars viva Preisträger*.
41 der Künstler* sind in der Moma Collection, 30 in der Sammlung Deutsche Bank, 28 in der Guggenheim Collection vertreten, um nur einige Sammlungen aufzuführen.
Über die Jahrzehnte waren 46 mal Künstler* (mit Kaiserring) auf der documenta vertreten.
Während die Art Basel 2013 und die Art Basel Miami 2013 mit jeweils 36 Künstlern* die größte Dichte an Preisträgern* zum Verkauf präsentierte.

Eine Übersicht über Künstler* und Kunstpreise finden Sie hier: Kunstpreise
Informationen zur Künstlerdatenbank und dem KWert.

ct






Card image cap

What Are We Made Of? Werke aus der Art Collection Telekom

26. 01. 19 - 14. 04. 19 | Kunsthalle Darmstadt

Card image cap

Bunny Rogers. Pectus Excavatum

26. 01. - 28. 04. 2019 | Zollamt MMK, Frankfurt am Main

Card image cap

Hauptsache Kopf. Jawlensky, Warhol, Cahn

26. Januar bis 19. Mai 2019 | Kunsthalle Emden

Card image cap

Next Generations. Aktuelle Fotografie made im Rheinland

27. Januar 2019 bis 5. Mai 2019 | Museum Morsbroich, Leverkusen