Anzeige
Responsive image



Anmerkungen zur Künstlerdatenbank

Künstlerliste Venedig Biennale 2019 - Künstler*


Eingabedatum: 09.03.2019

Responsive image


fullscreenbilder

Die Künstlerliste der Venedig Biennale 2019, deren Hauptausstellung unter dem Titel “May You Live in Interesting Times” steht, wurde veröffentlicht.
Auf den ersten Blick fällt auf, dass sehr viel Prominenz aus den unterschiedlichen Generationen zusammen kommt.

Beispielsweise: Rosemarie Trockel (1952) , Jimmie Durham (1940), Stan Douglas (1960) und Danh Vo (1975), Cyprien Gaillard (1980), Jeppe Hein (1974), um nur die ersten sechs Positionen zuzuordnen.

Wer in den letzten Jahren zwischen Berlin, Kassel, Münster und Lyon unterwegs war, konnte bereits vielen interessanten Positionen begegnen. So u.a. Tomas Saraceno, Dominique Gonzalez-Foerster, Shilpa Gupta, Hito Steyerl, Nairy Baghramian, Julie Mehretu, Lee Bul.

Der erste Eindruck, dass auf der Venedig Biennale viele renommierte Künstler zusammenfinden, lässt sich auch statistisch mittels des K-Wertes erhärten. Der K-Wert ermittelt auf der Grundlage der Präsenz der Künstler in der Öffentlichkeit den Konzentrationwert der Veranstaltung. Der durchschnittliche K-Wert von Biennalen liegt bei 5,6601, der K-Wert der Venedig Biennale 2017 lag bei 7,7623. Im Jahr 2019 verzeichnet die Venedig Biennale 11,5122 Punkte, und damit mehr als der höchste Wert einer documenta, den 2002 Okwui Enwezor mit der documenta 11 erzielte.

Während sich in der Spitze und im Mittelfeld der Teilnehmer die ganze Breite des Kunstsystems über Generationen und Kontinente hinweg abbildet, verweisen die noch weniger bekannten Namen auf aktuelle interessante Tendenzen.

So konzentriert sich Ludovica Carbotta in Installationen, Texten und Performances auf die physische Erkundung des urbanen Raums, auf die Begriffe Ort, Identität und Beteiligung.

Martine Gutierrez nutzt Kunst, um die Schnittpunkte von Geschlechtsidentität, Sexualität und gesellschaftlichen Kontext zu erforschen. Zitat: „Ich hinterfrage, wie Identität als Frau, als Transfrau, als Latinxfrau, als Frau indigener Abstammung, als Femme-Künstlerin und Schöpferin gewürdigt wird.”
https://www.instagram.com/martine.tv/

Soham Gupta lebt in Kalkutta und arbeitet in den Bereichen Dokumentarfotografie und Text. Themen sind: Einsamkeit, Missbrauch, vernarbte Vergangenheit und unsichere Zukunft, sexuelle Spannungen und existentielle Konflikte.
https://www.instagram.com/sohamgpt/

Sun Yuans & Peng Yus Installationen, die häufig auf der Basis organischer Materialien in Kombination mit technologischen Bestandteilen beruhen, kommentieren das aktuelle Verständnis und die Ausübung politischer Konstrukte wie Nationalstaat, Hoheitsgebiet, Freiheit und Demokratie kritisch.

Mari Katayama, die ihren Körper in Bezug zu ihrer Umwelt thematisiert, sagt: “I just want to present the experiences that I have through my body.”
https://www.instagram.com/katayamari/


Die Künstler* Liste:

  1. Rosemarie Trockel - 44

  2. Jimmie Durham - 38

  3. Stan Douglas - 34

  4. Danh Vo - 32

  5. Cyprien Gaillard - 30

  6. Jeppe Hein - 27

  7. Tomas Saraceno - 27

  8. Dominique Gonzalez-Foerster - 27

  9. Shilpa Gupta - 25

  10. Hito Steyerl - 24

  11. Nairy Baghramian - 24

  12. Julie Mehretu - 23

  13. Lee Bul - 22

  14. Teresa Margolles - 22

  15. Liu Wei - 22

  16. Christian Marclay - 21

  17. Apichatpong Weerasethakul - 21

  18. George Condo - 20

  19. Ed Atkins - 20

  20. Nicole Eisenman - 19

  21. Carol Bove - 18

  22. Neil Beloufa - 18

  23. Slavs and Tatars - 18

  24. Otobong Nkanga - 16

  25. Jon Rafman - 16

  26. Darren Bader - 16

  27. Lara Favaretto - 15

  28. Kaari Upson - 15

  29. Jean-Luc Moulene - 15

  30. Maria Loboda - 14

  31. Zanele Muholi - 14

  32. Alexandra Bircken - 13

  33. Halil Altindere - 13

  34. Tarek Atoui - 12

  35. Cameron Jamie - 12

  36. Henry Taylor - 12

  37. Kemang Wa Lehulere - 12

  38. Haris Epaminonda - 11

  39. Christoph Büchel - 11

  40. Michael E. Smith - 10

  41. Lawrence Abu Hamdan - 10

  42. Yin Xiuzhen - 10

  43. Andra Ursuta - 8

  44. Tavares Strachan - 7

  45. Avery Singer - 7

  46. Gauri Gill - 6

  47. Ian Cheng - 6

  48. Ryoji Ikeda - 5

  49. Njideka Akunyili Crosby - 5

  50. Zhanna Kadyrova - 4

  51. Augustas Serapinas - 4

  52. Ulrike Müller - 4

  53. Antoine Catala - 4

  54. Anicka Yi - 4

  55. Andreas Lolis - 4

  56. Korakrit Arunanondchai - 4

  57. Alex Da Corte - 4

  58. Anthony Hernandez - 4

  59. Michael Armitage - 3

  60. Yu Ji - 3

  61. Rula Halawani - 3

  62. Peng Yu - 2

  63. Handiwirman Saputra - 2

  64. Jesse Darling - 2

  65. Suki Seokyeong Kang - 2

  66. Kahlil Joseph - 2

  67. Nabuqi - 2

  68. Tsuyoshi Hisakado - 2

  69. Arthur Jafa - 2

  70. Jill Mulleady - 2

  71. Gabriel Rico - 2

  72. Anthea Hamilton - 2

  73. Ludovica Carbotta - 1

  74. Martine Gutierrez - 1

  75. Margaret Wertheim and Christine Wertheim - 1

  76. Alex Gvojic - 1

  77. Ad Minoliti - 1

  78. Khyentse Norbu - 1

  79. Soham Gupta - 1

  80. Sun Yuan - 1

  81. Mari Katayama - 1

  82. Frida Orupabo - 1










Card image cap

Stephan Huber. Der müde Kasperl und die Kartografie

23.11.2019 - 2.2. 2020 | Kunstmuseum am Inselbahnhof Lindau

Card image cap

Eva Grubinger. Malady of the Infinite

22.11.2019 - 23.02.2020 | Belvedere 21, WIen

Card image cap

WADE GUYTON: ZWEI DEKADEN MCMXCIX–MMXIX

16. 11. 2019 - 1. 03. 2020 | Museum Ludwig, Köln

Card image cap

Sebastian Stadler – Manor Kunstpreis St.Gallen 2019

16. 11. 2019 - 16. 02. 2020 | Kunstmuseum St.Gallen

Card image cap

Interpretation der Signatur Marcel Duchamps durch Künstliche Intelligenz

Optimiertes Detail einer algorithmischen Studie zur Signatur Marcel Duchamps