Jürgen Teller. Logisch! - Kunsthalle Nürnberg


Eingabedatum: 04.12.2009

vorher: Jürgen Teller. Logisch! - Kunsthalle Nürnberg

Das fotografische Werk Jürgen Tellers (geb. 1964 in Erlangen, arbeitet in London) zeichnet sich vor allem durch die Authentizität und Schonungslosigkeit aus, mit der er seine Portraits aufnimmt. Die Kunsthalle Nürnberg widmet ihm eine umfassende Einzelschau.

Bekannt geworden ist der deutsche Fotograf in den 1990er Jahren mit seinen Bildern, die Models und Popstars in privaten Momenten und abseits der Kulissen glamouröser Inszenierungen fokussieren. Ironische Brechungen mit Klischees und Schönheitsidealen wurden zum künstlerischen Markenzeichen des Werbe- und Modefotografen.
Neben diesen älteren Arbeiten - den Porträts der Bandmitglieder von "Nirvana" oder den Aktaufnahmen des Supermodels Kristen McMenamy - zeigt die Kunsthalle Nürnberg vor allem die jüngst entstandenen Serien Tellers.
"Paradis" (2009) ist in der Antikenabteilung des Louvre entstanden, wo die Schauspielerin Charlotte Rampling und das brasilianische Model Raquel Zimmermann vor Leonardo da Vincis Mona Lisa in Szene treten und mit dem bekannten Kunstwerk konkurrieren.
"Der Schlüssel im Schloß" (2009) zeigt Porträtaufnahmen der Tochter von Gloria Prinzessin von Thurn und Taxis, die Teller in Vintage-Kleidern ihrer Mutter aufgenommen hat.
Für die Serie "Zimmermann" (2009) spürt Teller seiner eigenen Herkunft und Familie nach, indem er Raquel Zimmermann in den Räumen seines eigenen Elternhauses aufnimmt.
Alle drei Serien sind 2009 entstanden und werden zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Daneben werden zudem die Werke "Ed in Japan" (2006) und "Louis XV" (2004) zu sehen sein.

Abbildung: Jürgen Teller, Aus der Serie Zimmermann, Bubenreuth, 2008, Color print

Ausstellungsdauer: 10.12.09-14.2.10

Öffnungszeiten:
Di-So 10-18 Uhr
Mi 10-20 Uhr

KUNSTHALLE NÜRNBERG im KunstKulturQuartier
Lorenzer Str. 32
90402 Nürnberg

nuernberg.de

Verena Straub




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Boris Lurie Art Foundation

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Boris Becker – Hochbunker. Photographien von Architekturen und Artefakten

verlängert bis zum 11. April 2021 | Saarlandmuseum, Moderne Galerie Saarbrücken

Card image cap

Max Ernst-Stipendium 2021 an Belia Brückner

Januar 2021 | Brühl / Max Ernst-Gesellschaft e.V.

Card image cap

Radio Art Residency in Weimar

Januar 2021 | Bauhaus-Universität Weimar | Hochschule für Musik FRANZ LISZT

Card image cap

Virtual Open House

15. Januar 2021 | Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW, Basel

Card image cap

Nino Maaskola: Skulptur für den öffentlichen Raum

Januar 2021 | Kunstakademie Karlsruhe