Logo art-in.de


Gerhard-Altenbourg-Preis 2010 an Micha Ullman


Eingabedatum: 17.12.2009

Der israelische Künstler Micha Ullman (geb. 1939 in Tel Aviv) ist der siebente Preisträger des mit 12.500 EUR dotierten Gerhard-Altenbourg-Preis, der seit 1998 durch eine vom Lindenau-Museum Altenburg berufenen Jury vergeben wird.

Bisherige Preisträger waren Carlfriedrich Claus, Walter Libuda, Roman Opalka, Markus Raetz, Lothar Böhme und Cy Twombly.

Micha Ullman, der in diesem Oktober 70 Jahre alt wurde, setzt sich in seinem Werk mit Fragen der Erinnerung, einer verborgenen Gegenwart, der Leere und Spurensuche auseinander. Immer wieder ruft er in seinen Installationen, Skulpturen und Zeichnungen mit minimalen Mitteln Maximales hervor. Jede Geste, jede Form trägt eine Bedeutung in sich, die weit über das Material hinausweist, ohne jedoch symbolhaft verstanden werden zu können.
Einen hohen Bekanntheitsgrad erreichte der mehrfache documenta - Teilnehmer Ullman u.a. mit seiner unterirdischen „Bibliothek“, seinem eindrucksvollen Mahnmal an die Bücherverbrennung am 10. Mai 1933 auf dem Bebelplatz in Berlin.

Der Gerhard-Altenbourg-Preis gilt als der wichtigste Thüringer Kunstpreis. Er wird gefördert vom Freistaat Thüringen, der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und der Sparkasse Altenburger Land.

Im Herbst 2010 wird das Lindenau-Museum Altenburg Micha Ullman eine Ausstellung einrichten.

Abbildung: Micha Ullman, 2004, Copyright/Foto: Inge Zimmermann

Öffnungszeiten: dienstags bis freitags 12 bis 18 Uhr
samstags, sonntags und feiertags 10 bis 18 Uhr

Lindenau-Museum Altenburg
Gabelentzstr. 5
D-04600 Altenburg/Thüringen
Tel. 03447/89553

lindenau-museum.de

ch





Kataloge/Medien zum Thema: Micha Ullman



Micha Ullman:


- daad Stipendiat

- documenta 8 1987

- documenta 9 1992

- Istanbul Biennial 1995

- Preisträger 1995, Käthe-Kollwitz-Preis

- Preisträger 2010, Gerhard-Altenbourg-Preis
Neue Doppelspitze für die art KARLSRUHE: Kristian Jarmuschek und Olga Blaß Giga-Hertz-Preis 2022 an Daniel Teruggi Greta Kühnast ist neue Direktorin des Wenzel-Hablik-MuseumsPreis Peter C. Ruppert für Konkrete Kunst an Inge DickUlla von Brandenburg erhält Sparda-Kunstpreis »Kubus«Ernst Franz Vogelmann-Preis 2023 an Gregor SchneiderLeitungswechsel im Max Ernst Museum: Neune Direktorin Madeleine FreyMagdalena Kröner erhält den ADKV-ART COLOGNE Preis für KunstkritikFerdinand von Saint André neuer Interimsgeschäftsführer der documentaART INTERNATIONAL ZURICHJuliette Uzor erhält Manor KunstpreisFrancis Alÿs erhält Wolfgang-Hahn-Preis 2023 Rindon Johnson erhält den Ernst-Rietschel-Kunstpreis für Skulptur 2022Julika Bosch wird neue künstlerische Direktorin der Sammlung PhilaraMonika Sprüth ist ART COLOGNE-Preisträgerin 2022Noura Dirani wird neue Leiterin der Kunsthalle St. AnnenAlistair Hudson wird neuer wissenschaftlich-künstlerischer Vorstand am ZKMAlexander Farenholtz neuer Interims-Geschäftsführer der documentadocumenta fifteen in Bildern - Teil 6Justus Bier Preis für Kuratoren 2021: Dr. Annabelle Görgen-LammersFestival OSTENKatarzyna Wielga-Skolimowska wird neue Künstlerische Direktorin der Kulturstiftung des Bundesdocumenta fifteen in Bildern - Teil 5documenta fifteen in Bildern - Teil 4documenta fifteen in Bildern - Teil 3 documenta fifteen in Bildern - Teil 2documenta fifteen in Bildern - Teil 1Eboa Itondo ist neue Leiterin der Grafischen Sammlung am Museum LudwigWolfgang Brauneis neuer Direktor des Kunstvereins Nürnberg - Albrecht Dürer GesellschaftNicola Schudy erhält Leo-Breuer-Förderpreis


Anzeige
Vostell


Anzeige
Responsive image


Anzeige
schwerin glanzstuecke