Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Jitka Hanzlová. Between Continuum

Fotografische und filmische Arbeiten seit 1990

6.10. - 2.12.2018 | Museum für Photographie Braunschweig
Eingabedatum: 03.10.2018

Responsive image

Jitka Hanzlová, aus „FOREST“, 2000-2005, © Jitka Hanzlová und VG Bild-Kunst, Bonn 2018bilder

Die Künstlerin Jitka Hanzlová wurde 1958 in der damaligen Tschechoslowakei geboren, flüchtete 1982 aus dem kommunistischen Regime in die BRD und studierte Fotografie in Essen, wo sie auch heute noch lebt. Nach Auflösung der kommunistischen Regime in Osteuropa war es ihr möglich, 1990 erstmals in ihr Heimatdorf Rokytník in Ostböhmen zurückzukehren. Hier entstand nach fünf Jahren ihre erste poetisch sensible Arbeit mit dem gleichnamigen Titel ROKYTNIK – eine fotografische Erzählung. Aspekte der Identität und des Verhältnisses des Menschen zu seiner Umgebung prägen auch die weiteren Porträt-Serien der Künstlerin in den folgenden Jahren. Frauen in Städten wie Essen, New York oder London werden hier zum zentralen Thema - Einsamkeit und Isolation im Stadtleben werden spürbar. Es folgen weitere Werkserien mit Porträts wie FOREST, die erneut in ihrer tschechischen Heimat entstand, oder VANITAS, in der sich Hanzlová auf ihre eigene Weise dem Thema Natur widmet. In der bildnerisch aus ungewohnten und besonderen Perspektiven aufgenommenen Werkgruppe HORSE werden schließlich Pferde zum zentralen Thema. Dem Porträt bleibt sie auch in ihrer Serie THERE IS SOMETHING I DON´T KNOW treu, die zwischen 2000–2013 entstand. Hier knüpft sie mit Blick auf Menschen unserer Zeit an die Renaissance-Porträt-Malerei an.

Zum 60. Geburtstag der Künstlerin zeigen das Museum für Photographie Braunschweig und die Städtische Galerie Wolfsburg in einer zweiteiligen Überblicksausstellung Beispiele aus den unterschiedlichen Werkgruppen von Jitka Hanzlová, darunter auch die nie präsentierte Filmarbeit zu Rokytník.


Sonntag, 02.12.2018, 16 Uhr | Finissage
Ausstellungsführung mit Barbara Hofmann-Johnson, Leiterin, Museum für Photographie Braunschweig
Ort: Museum für Photographie Braunschweig
Eintritt: kostenlos, Anmeldung nicht erforderlich

Jeden Sonntag um 16 Uhr öffentliche Führung durch die Ausstellung

Führungen, Workshops und weitere Vermittlungsangebote unter photomuseum.de/events/

Museum für Photographie Braunschweig

photomuseum.de



Presse



Daten zu Jitka Hanzlová:


- Art Basel 2013

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach, 2014

- art cologne 2015

- evn sammlung

- Gallery Weekend Berlin 2014

- Georg Kargl Fine Arts

- Manifesta 1, 1996

- MoMA Collection

- Sammlung DZ Bank, Frankfurt


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Card image cap

Ute Müller Kapsch Contemporary Art Prize 2018

20. Oktober 2018 bis 10. Februar 2019 |

Card image cap

Lili Fischer »Alles beginnt mit Zeichnen…«

19. 10. 2018 -10. 02. 2019 | Hamburger Kunsthalle

Card image cap

FLANSCH Thomas Bayrle

19. 10. - 6. 12. 2018 | Marburger Kunstverein

Card image cap

Thomas Hirschhorn Never Give Up The Spot

19. Oktober 2018 – 3. Februar 2019 | Museum Villa Stuck, München

Card image cap

Peter Weibel erhält Lovis-Corinth-Preis

Oktober 2018 | Kunstforum Ostdeutsche Galerie

Card image cap

Yvonne Roeb erhält den Kallmann-Preis

Oktober 2018 | Kallmann-Museum Ismaning