Anzeige
Responsive image

Personalien: Julia Draganović neue Direktorin der Villa Massimo

März 2019
Eingabedatum: 05.03.2019

bilder


Die derzeitige Direktorin der Kunsthalle Osnabrück, Dr. Julia Draganović, wird ab Juli 2019 neue Leiterin der Deutschen Akademie Rom und folgt dem bisherigen Leiter der Villa Massimo, Dr. Joachim Blüher.
Dies teilte Kulturstaatsministerin Monika Grütters heute mit. Die Deutsche Akademie Rom dient der Förderung deutscher Künstlerinnen und Künstler durch Studienaufenthalte im Ausland. Sie wird mit rund 2,3 Millionen Euro pro Jahr gefördert.

Biografisches zu Julia Draganović:

Dr. Julia Draganović (geboren 1963 in Hamburg) studierte Germanistik, Kunstgeschichte, Philosophie und Romanistik (Italianistik) an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. In den 1990er und frühen 2000er Jahren sammelte sie umfangreiche Erfahrungen im internationalen Kulturmanagement in Thüringen: Sie leitete unter anderem die Geschäfte der Deutsch-Italienischen Gesellschaft in Thüringen e.V., organisierte federführend als Referentin am Thüringer Ministerium für Justiz und Europaangelegenheiten die Präsentation Weimars als Kulturstadt Europas 1999 in Brüssel, konzipierte und organisierte für die Bauhaus Universität Weimar die Kulturveranstaltungen der Europäischen Sommerakademie und leitete von 1999 bis 2003 das internationale Stipendiaten- Programm der ACC Galerie Weimar.

2004 gründete sie im italienischen Modena gemeinsam mit Claudia Löffelholz das Kuratoren-Kollektiv LaRete Art Projects und arbeitete als Kuratorin der Galleria d’arte moderna della Provincia di Modena. Von 2005 bis 2006 war sie künstlerische Leiterin des Chelsea Art Museums in New York, von 2007 bis 2009 künstlerische Leiterin des PAN Palazzo delle Arti Napoli (Neapel, Italien), von 2009 bis 2013 entwickelte und kuratierte sie den von der Gesetzgebenden Versammlung der Region Emilia-Romagna ins Leben gerufenen International Award of Participatory Art in Bologna (Italien), wirkte 2010 bis 2012 als Kuratorin für die Projekte im städtischen Raum der größten Kunstmesse Italiens Arte Fiera in Bologna, zeichnete von 2009 bis 2014 verantwortlich für die kuratorischen Projekte von Art Miami (USA) und die ersten beiden Ausgaben von Context Art Miami (ebendort).

Dr. Julia Draganović wirkte als Mitglied zahlreicher internationaler Gremien wie dem Scientific Committee of MUDAM - Musée d’Art Moderne du Grand Duc Jean, Luxembourg (2009 -2015) oder dem Vorstand von No Longer Empty (New York, seit 2009). Seit 2014 ist sie Präsidentin der Internationalen Kuratoren Tagung IKT (International Association of Curators of Contemporary Art).

Um die Leitung der Villa Massimo zu übernehmen, verlässt Dr. Julia Draganović die Kunsthalle Osnabrück, deren Leitung sie im November 2013 übernommen hatte. (Presse)



chk



Interpretation der Signatur Marcel Duchamps durch Künstliche IntelligenzRobert-Jacobsen-Preis der Stiftung Würth für die Bildhauerin Eva RothschildGoethe-Institut hat eine neue Präsidentin: Carola LentzChristoph Müller erhält die Maecenas-EhrungPraemium ImperialeDoris Salcedo erhält Possehl-Preis für Internationale KunstArs Electronica Festival 2019 – die HighlightsIserlohner Kunstpreis an Robert SchadHans-Thoma-Preis 2019 an Christa NäherChristina Végh wird neu Direktorin der Kunsthalle BielefeldMit ihrer Aktion “LOLita” rückt die FrankfurterHauptschule Goethe in seinem Jubiläumsjahr ins VisierKathrin Baumstark übernimmt die künstlerische Leitung des Bucerius Kunst ForumsWerner Haypeter erhält August-Macke-MedaillePreisträger ars viva 2020: Karimah Ashadu | Thibaut Henz | Cemile SahinJohan Holten wird neuer Direktor der Kunsthalle Mannheim Daniel Hug neuer Art Director der COLOGNE FINE ART Christian Kaspar Schwarm erhält den ART COLOGNE-Preis-2019 Personalien: Julia Draganović neue Direktorin der Villa MassimoDas indonesische Künstler_innenkollektiv ruangrupa wird die documenta 15 leitenGroßer Hans-Purrmann-Preis an Kristina BuchErinnern & Vergessen - # WOD On Tour“ einzuladen !Aram Haus ist neuer künstlerischer Leiter der ART BODENSEEKunstmarkt Untersuchungenartinbot 2.0 Der Chatbot von art-in.deAndreas Beitin übernimmt die Leitung des Kunstmuseums WolfsburgGoethe-Institut und Prince Claus Fund fördern 15 Projekte für nachhaltige KulturRalf Beil verlässt Kunstmuseum WolfsburgNadine Droste als neue Direktorin des Bielefelder KunstvereinsKünstlerische Leiterin des M.1 2019/20: Sascia BailerKulturpolitische Gesellschaft wählt neuen Vorstand


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Eva Grubinger. Malady of the Infinite

22.11.2019 - 23.02.2020 | Belvedere 21, WIen

Card image cap

WADE GUYTON: ZWEI DEKADEN MCMXCIX–MMXIX

16. 11. 2019 - 1. 03. 2020 | Museum Ludwig, Köln

Card image cap

Sebastian Stadler – Manor Kunstpreis St.Gallen 2019

16. 11. 2019 - 16. 02. 2020 | Kunstmuseum St.Gallen

Card image cap

Boris Mikhailov. The Space Between Us

16.11.2019 - 9.2.2020 | Staatliche Kunsthalle Baden-Baden

Card image cap

Interpretation der Signatur Marcel Duchamps durch Künstliche Intelligenz

Optimiertes Detail einer algorithmischen Studie zur Signatur Marcel Duchamps