Logo art-in.de


JANUS-Award an Maximiliane Nirschl

Juni 23 | Bauhaus-Universität Weimar

Auszeichnung für Studentin der Medienkunst / Mediengestaltung beim 17. Jenaer FullDome Festival

Maximiliane Nirschl ist beim 17. Jenaer FullDome Festival mit dem »JANUS-Award« für den besten Film in der Kategorie »Art and Experiment« geehrt worden. Mit ihrem 360-Grad-Animationsfilm über eine Legende des im Hochland von Taiwan lebenden Cou-Volkes überzeugte sie die Jury.

»Cou 175586 Little Warrior« heißt der prämierte Film, der unter außergewöhnlichen Umständen und in Kooperation mit internationalen Künstler*innen und Kulturschaffenden realisiert wurde. Mit Ihrer bereits 2019 prämierten Produktion »Seeds« aus dem immersiven Musiktheater »Cirque du Bauhaus« hatte Maximiliane Hirsch eine Einladung zu einem Fulldome Festival in Taiwan erhalten, auf dem sie den Kulturvermittler Corbett Wall kennenlernte. Dieser hatte die Idee, mündlich überlieferte Legenden des indigenen Volkes der »Cou« ins Fulldome-Medium zu übertragen.

So kam es dazu, dass die Studentin der Medienkunst / Mediengestaltung ins Projekt einstieg. Sie animierte die Illustrationen der indigenen Künstlerin Tanivu Nota im 360-Grad Format – den Soundtrack steuerte der österreichische Musiker David Maier bei.

Auf dem FullDome Festival in Jena wurde der Film schließlich in einer Live-Performance präsentiert: eigens auf Initiative von Corbett Wall angereiste taiwanesische, indigene Künstler*innen verwandelten Maximiliane Nirschls Fulldome-Animation mit ihren Tänzen und Gesängen in ein außergewöhnliches Erlebnis.

Diese Performance überzeugte auch die Jury, die in ihrer Begründung ausführt: »Mythos und Legende des Cou-Volkes werden zum Leben erweckt in dieser wunderschön animierten Geschichte, die die indigene Kultur bewahrt und ihre Freude, ihren Geist und ihre Traditionen durch die Kraft des Fulldome-Mediums mitteilt.«

Zwei weitere Filmeinreichungen von Studierenden der Professur »Immersive Medien« wurden beim FullDome Festival mit einer »Honorable Mention« ausgezeichnet: »Asfixia« von Briam Rolon und »Opir*with ShuShu« von Xenia Günther.

Maximiliane Nirschl steht kurz vor ihrem Masterabschluss im Studiengang Medienkunst / Mediengestaltung, betreut von Honorarprofessor Micky Remann, Immersive Medien, und der Dozentin Liese Endler.

Über das FulDome-Festival:
Das 17. internationale Jenaer FullDome Festival fand vom 10. bis 14. Mai 2023 im Zeiss-Planetarium Jena statt. In enger Verbindung zur Bauhaus-Universität Weimar gilt das Festival als bedeutender Treffpunkt für Medienkünstler*innen im Bereich von 360-Grad-Produktion und immersive Medien.

Bauhaus-Universität Weimar

Presse





Kataloge/Medien zum Thema: Maximiliane Nirschl




Anzeige
KunstHochschule Medien Köln


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Alles zur KI Bildgenese


Anzeige
artspring berlin

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
GalerieETAGE im Museum Reinickendorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
a.i.p. project - artists in progress




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Parterre Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Urban Spree Galerie