Anzeige
Responsive image

Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

The Politics and Pleasures of Food

Ob Gesundheitswahn oder Essstörungen ...

16. Juni bis 21. September 2014 | ACC Galerie Weimar
Eingabedatum: 22.06.2014

bilder

Mehr als alles andere bestimmt die Nahrungsaufnahme unser Leben. Als unumgängliches Grundbedürfnis wirft sie den Menschen tagtäglich auf seine nackte Existenz zurück. Doch neben der bloßen Aufrechterhaltung unserer Lebensfunktionen trägt das Essen entscheidend zum allgemeinen Wohlbefinden bei. Sättigung und Genuss haben nicht nur eine physiologische, sondern auch eine psychologische und sozial-gesellschaftliche Dimension.

Ob Gesundheitswahn oder Essstörungen, Fast oder Fusion Food, Askese oder Frustfressen, Social Dining oder Social Business, Take-away oder Home Delivery, bloße Notwendigkeit oder purer Genuss bis hin zum Exzess – das Spektrum ist grenzenlos, geht es um die freie Gestaltung wie auch innere und äußere Zwänge dieses elementaren Daseins-Aspekts.

„Politiken und Freuden des Essens“ sind als Teil jeder menschlichen Kultur (und Religion) Ausdruck der Ideologien und Gesellschaftsverhältnisse, des Entwicklungsstandes oder Verfalls einer Zivilisation. Ihr Potenzial als Gemeinschaftsbildner und Kollektivereignis wie auch ihre Funktion zur sozialen Distinktion (der König isst anders als der Bettelmann) sind Teil der Evolution. Man ist, was man isst, und so hängt, wovon und wie wir uns ernähren, nicht nur von den vorherrschenden Bedingungen ab, sondern wirkt auf sie ein.

KünsterInnen: Bureau d´études (FR), Götz Bury (AT), Mary Ellen Carroll (US), Rafram Chaddad (TN/IL), Cooking Sections (GB), Fallen Fruit (US), Tom Fecht (DE), Fernando García-Dory (ES), Arti Grabowski (PL), Laura Junka-Aikio, Pekka Rantanen & Jarno Valkonen (FI), Jani Leinonen (FI), Tom Marioni (US), Rémy Markowitsch (CH), Lucy + Jorge Orta (GB), Naufus Ramírez-Figueroa (GT), Zeger Reyers (NL), Åsa Sonjasdotter (SE)

ACC Galerie Weimar e.V.
Burgplatz 1 + 2
99423 Weimar
Tel. (03643) 851262
kultur@acc-weimar.de
acc-weimar.de

Presse



Daten zu Rémy Markowitsch:


- Art Basel 2013

- Art Basel Miami Beach 2013

- art berlin 2017

- art cologne 2015

- Galerie Eigen + Art

- Liverpool Biennale 2002

- Liverpool Biennale 2012

- Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Card image cap

John Bock. AuraAroma Ω-Beule

25. Oktober 2019 bis Oktober 2020 | Kunsthalle Mannheim

Card image cap

Human Impact – Sicherheit und Gesellschaft

26.10. – 01.12.2019 | Künstlerhaus Dortmund

Card image cap

Karla Black

25. 10. 2019 - 19. 01. 2020 | Schirn, Frankfurt

Card image cap

Michael Müller. Deine Kunst

19. 10. 2019 - 23. 02. 2020 | Städtische Galerie Wolfsburg

Card image cap

Luise Marchand erhält den Meisterschülerpreis der G2 Kunsthalle 2019

Oktober 2019, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig