Anzeige
Responsive image

Taiyo Onorato & Nico Krebs


Eingabedatum: 19.08.2011

bilder

Im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz 2011 mit dem Motto „Natürlich Kultur“ widmet die Kunsthalle Mainz dem Schweizer Künstlerduo Taiyo Onorato & Nico Krebs eine umfassende Werkschau.
Taiyo Onorato & Nico Krebs erschaffen in ihren Fotografien einen sogartigen und zugleich transparenten Illusionismus, für dessen Erzeugung ihr Atelier oder entsprechende Orte meist in eine Art Filmset mit Werkstatt verwandelt werden. Oft entstehen in ihren Fotografien ins Surreale reichende Bildwelten mit hollywoodtauglichen Spezialeffekten. Der Bildentstehung geht hierbei ein aufwändiger, von allerlei Experimenten begleiteter Prozess voraus. Dieses spielerische Moment, das sich nicht zuletzt lustvoll äußert und zu kunstvollen aber auch zu humorvollen Ergebnissen führt, muss als Teil der fertigen Arbeit gesehen werden. Der Betrachter wird in die Lage versetzt, einerseits in das Illusionistische einzutauchen und ihm aufzusitzen, ohne dass ihm anderseits die Fadenscheinigkeit vorenthalten wird. Die Manipulation von Wirklichkeit führt bei Onorato & Krebs stets zu Täuschungen, deren Durchschaubarkeit sie jedoch gleichzeitig offenlegen, ohne dass die Illusion ihren Reiz einbüßt.
Neben einer Reihe größerer Fotografie-Serien wie zum Beispiel „The Great Unreal“, die während mehrerer Reisen quer durch die USA entstand, arbeiten die Künstler auch intensiv im skulpturalen oder installativen Bereich. Es entstehen raumgreifende Installationen, in denen sie auch mit Ton, Geräusch oder auch unterschiedlichen Lichtinszenierungen arbeiten. Die Erzeugung von illusionistischen Bildwelten erfährt so im Ausstellungszusammenhang eine Ausdehnung auf den gesamten Raum. Die Besucher sind demnach nicht nur Betrachter von bildhaften Verschiebungen zwischen Realem und Irrealem bzw. Natur und Artifiziellem, sondern sie befinden sich unter Umständen selbst inmitten einer Verschiebung.

Taiyo Onorato (*1979 in Zürich) und Nico Krebs (*1979 in Winterthur) studierten Fotografie an der Hochschule der Künste in Zürich. 2003 starteten sie ihre gemeinsame Arbeit und treten seither als Künstlerduo in Erscheinung. Sehr rasch zeichnete sich der Erfolg ihrer Arbeit ab und führte sie in der Folge in verschiedene renommierte Ausstellungshäuser in der Schweiz: Kunstmuseum Thun (2006), Kunsthaus Aarau (2009), Fotomuseum Winterthur (2009), Museum im Bellbark Kriens (2011). Internationale Bekanntheit erlangte das Künstlerduo mit Einzelausstellungen im PS1 MoMA im Jahr 2006 und dem Swiss Institute in New York im Jahr 2008.

Mit der Ausstellung in der Kunsthalle Mainz stellen Taiyo Onorato & Nico Krebs erstmals in Deutschland ihre Arbeiten in einer umfangreichen Präsentation vor.

Abbildung: Taiyo Onorato & Nico Krebs, CAR 4, 2008. Courtesy die Künstler und FELDBUSCHWIESNER Galerie

Öffnungszeiten: Di / Do / Fr10 – 17 Uhr, Mittwoch10 – 21 Uhr, Sa / So11 – 17 Uhr
Montag geschlossen

Kunsthalle Mainz
Am Zollhafen 3-5
55118 Mainz
Tel. +49 (0)6131-12 69 -36
kunsthalle-mainz.de
Medienmitteilung






Daten zu Taiyo Onorato & Nico Krebs:

- art berlin 2017
- Kunstverein Palais für aktuelle Kunst Glückstadt 2016






Anzeige
karma


Anzeige
karma


Anzeige
kur


Anzeige
rundgang


Anzeige
Atelier




Charline von Heyl - Snake Eyes

Der Titel der Ausstellung »Snake Eyes« verweist auf den englischen Terminus für »Einer-Pasch«, aber auch auf das »Sehen ohne Worte«. weiter


Deutsche Börse Photography Foundation Prize 2018

Bereits zum dritten Mal präsentiert das MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main die Ausstellung zum Deutsche Börse Photography Foundation Prize. weiter


RESANITA - Das Haus als Wirt

Das Künstlerinnenduo RESANITA – Anita Fuchs und Resa Pernthaller – hat in einem eigens für das KUNST HAUS WIEN konzipierten mehrmonatigen Projekt die am Museumsgebäude angesiedelte Pflanzenwelt analysiert, fotografisch festgehalten und in Installationen verarbeitet. weiter


Manuel Franke Im Rahmen der Reihe „Im Städel Garten“

Als unüberwindliches Hindernis versperrt Manuel Frankes Objekt einerseits den gewohnten Blick, macht den Rasenhügel andererseits jedoch in ganz neuer Weise erfahrbar. weiter

Dorothea von Stetten-Kunstpreis an Masar Sohail

Der mit 10.000 Euro dotierte Kunstpreis geht an den Künstler Masar Sohail weiter

Šejla Kamerić. Keep Away from Fire

Die Ausstellung Keep Away from Fire stellt das Schaffen der bosnischen Künstlerin Šejla Kamerić (*1976 in Sarajevo, lebt in Sarajevo und Berlin) zum ersten Mal umfänglich in Deutschland vor. weiter

Verleihung des Kalinowski-Preises an Absolventin Ana Navas

Die Künstlerin Ana Navas arbeitet in unterschiedlichen Medien: Skulptur, Video, Malerei und Performance. Ausgehend von der Genealogie eines Objekts, ... weiter

MyPrivateParadise

Mit Wolfgang Ellenrieder // Thomas Rentmeister // Marlene Bart// Sebastian Bartel // Serena Ferrario // Stella Förster // Fabian Lehnert // Paloma Riewe // André Sassenroth // Lisa Seebach // Daniel Wolff // Rui Zhang weiter

Eberhard Müller-Fries / Anja Harms - » … sind Sie die Flüstergalerie?«

Diese Zeile aus einem Text von Ernst Jandl gibt den Titel der Installation von Anja Harms und Eberhard Müller-Fries im Neuen Gießener Kunstverein. weiter


FOTOGRAFIE HEUTE: PRIVATE PUBLIC RELATIONS

Wie erleben wir in einer globalisierten, unüberschaubar gewordenen und digital erweiterten Welt den öffentlichen Raum? Und was hat die Fotografie damit zu tun? weiter

Körpereinsatz

Eine Ausstellung mit Lehrenden und Alumni der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle in der Kunsthalle der Sparkasse Leipzig - 15. Juni bis 2. September 2018 weiter


Michel Majerus / Olaf Nicolai

Die Kunsthalle Bielefeld präsentiert in diesem Sommer parallel die Ausstellungen «Michel Majerus - In EUROPE und «Olaf Nicolai - Chant d´Amour». weiter


Freiheit zur Freiheit/ Freedom to be Free

Was bedeutet heute Freiheit in Europa, wo ist sie eingeschränkt oder in Gefahr? weiter


DIE ZUKUNFT DER ZEICHNUNG: ALGORITHMUS

Seit 1970 befindet sich die Sammlung Etzold als Dauerleihgabe im Museum Abteiberg. Teil dieser Sammlung ist ein einzigartiges Konvolut an Computergrafik, dem sich nun die aktuelle Ausstellung widmet. weiter

Prix Ars Electronica 2018

GewinnerInnen: LarbitsSisters, Bellingcat, Mathilde Lavenne und Lorenz Gonsa, Martin Hatler, Samuel Stallybrass sowie Vincent Thierry, Leonardo-Community. weiter


Lilia & Tulipan

Das Motiv der Blumen besitzt in der Kunstgeschichte ein lange Tradition, die bereits in der pompeijanischen Wandmalerei aus der Zeit weiter


Michael Riedel. Grafik als Ereignis

Mit Grafik als Ereignis widmet sich das Museum Angewandte Kunst dem OEuvre von Michael Riedel, das an der Schnittstelle von angewandter und freier Grafik operiert. weiter


Theaster Gates Black Madonna

Die Ausstellung Black Madonna erstreckt sich auf zwei Gebäude des Kunstmuseums und umfasst zahlreiche neue Arbeiten, die der Künstler aus Anlass der Ausstellung geschaffen und zum Teil in Auseinandersetzung mit der Sammlung des Kunstmuseums entwickelt hat. weiter


Dieter Hacker: Alle Macht den Amateuren. 1971-1984

Die Welt der Bilder wandelte sich in den 2000er-Jahren durch die Verfügbarkeit von Smartphones und Social-Media-Plattformen auf radikale Weise. weiter


Olafur Eliasson Wasserfarben

Zweifellos zählt der dänische Künstler isländischer Herkunft, Olafur Eliasson (*1967), zu den herausragenden Künstlern der Gegenwart. weiter

Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.