Anzeige
B3 Biennale

Hildegarde Duane, Western Woman

9. September – 22. Oktober 2017 | Künstlerhaus Stuttgart
Eingabedatum: 09.09.2017

bilder

Die in Los Angeles lebende Künstlerin Hildegarde Duane, die seit Mitte der Siebzigerjahre medienübergreifend arbeitet, umwirbt in ihren Video- und Fotogeschichten die Randbereiche massenmedialer Unterhaltung und deren archetypische Figuren. Auf zwei Etagen zeigt das Künstlerhaus Stuttgart nun die erste Einzelausstellung der Künstlerin in Europa und bietet damit einen umfassenden Überblick ihrer Arbeiten von 1978 bis heute.

Western Woman ist zugleich eine Anspielung auf Duanes kalifornische Wurzeln und auf die stereotypen Konventionen, die die Künstlerin in ihren Werken sowohl aufruft als auch ins Wanken bringt. Ihre Annäherung an den Feminismus und feministische Diskurse offenbart eine Haltung und einen subversiven Darstellungsmodus, die sich des Humors, der Ironie und der Doppelbödigkeit gleichermaßen bedienen. Duanes langjährige Faszination für die Feinheiten und potenziellen Verkehrungen symbolträchtiger Bilder verrät ein Gespür für das Abgründige und den kritischen Punkt eines Bildes, an dem es in sein Gegenteil umschlagen kann – eine Qualität, die sie als „durchdringend und dennoch losgelöst“ beschreibt.

Duane arbeitet häufig kollaborativ; ihre künstlerische Praxis erwächst geradezu aus einem Geist der Kollaboration und begann 1975 mit vielfältigen Videoprojekten in den Schnitträumen des Long Beach Museum of Art. Zahlreiche Künstler_innen, Schauspieler_innen und Musiker_innen wirkten bei diesen Projekten vor und hinter der Kamera mit; dabei ist die langjährige Zusammenarbeit mit dem ehemals in Los Angeles lebenden argentinischen Künstler David Lamelas von zentraler Bedeutung. Andere wiederkehrende Kooperationspartner_innen, darunter Ilene Segalove, bilden eine Peergroup von Künstler_innen und Videomacher_innen der Westküste, deren Anliegen denen der Pictures Generation vorausgingen.

Die Ausstellung wirft ein Schlaglicht auf Schlüsselwerke in Duanes Schaffen und umfasst video- und bildbasierte Installationen, die mit Größe und Form experimentieren. Viele der hier gezeigten Fotogeschichten werden für diese Präsentation von der Künstlerin neu aufgelegt; ihnen gegenübergestellt sind jüngere Bild- und Textarbeiten sowie Videoinstallationen. Der treffende, geistreiche Ton von Duanes Arbeiten unterstreicht deren Aktualität. Die kühne Bildsprache der Künstlerin und ihre stets scharfsinnigen Neuinterpretationen des Banalen haben eine Wirkungskraft, die sich einfacher Kategorisierung entzieht. Unehrfürchtig und energisch erschafft sie fortwährend das (weibliche) Bild, um es dann wieder aufzulösen.

Kuratiert von Steven Cairns, Hildegarde Duane und Fatima Hellberg

___

Hildegarde Duane lebt und arbeitet in Los Angeles. Ihr Werk wurde seit Mitte der Siebzigerjahre international ausgestellt und ihre Arbeiten sind in renommierten Sammlungen vertreten, darunter das Museum of Modern Art, New York; Centre Pompidou, Paris; Museo Reina Sofia, Madrid und Guggenheim Museum, New York. Duane war unter anderem Stipendiatin der Woodrow Wilson National Fellowship Foundation und des National Endowment for the Arts.
mehr Informationen



Opening hours Wed–Sun 12–6pm
Öffnungszeiten Mi–So 12–18 Uhr

Künstlerhaus Stuttgart
Reuchlinstraße 4b
D–70178 Stuttgart
kuenstlerhaus.de

Presse






Daten zu Hildegarde Duane:

- Museo Reina Sofía, Collection



Auf der Karte finden Sie folgende Standorte:




    Anzeige
    Atelier


    Anzeige
    berlin


    Anzeige
    Ausstellung




    James Rosenquist. Eintauchen ins Bild

    Mit der groß angelegten Ausstellung von James Rosenquist (1933-2017) stellt das Museum Ludwig die Werke dieses bedeutenden Künstlers der amerikanischen Pop Art dezidiert im Kontext ihrer kulturellen, sozialen und politischen Dimension vor. weiter


    Related to Visions

    Friedrich Kiesler war in vielen Disziplinen, der Architektur, der bildenden Kunst, des Designs, des Theaters und Kinos tätig. weiter


    „GröKaZs“ – Die Meisterschülerinnen und Meisterschüler

    Vom 15. bis 26. November 2017 präsentieren die Meisterschülerinnen und Meisterschüler des Weißenhof-Programms der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (Jahrgang 2016/2017) ihre neusten Arbeiten in der Villa Merkel in Esslingen. weiter


    Joseph Beuys .Einwandfreie Bilder, 1945 - 1984, Arbeiten auf Papier aus der Sammlung Lothar Schirmer

    Das Lenbachhaus widmet den Arbeiten auf Papier von Joseph Beuys (1921-1986) seine erste umfassende Ausstellung. weiter

    Künstlerliste 2017

    Unsere Rangliste der Künstler beruht 2017 auf 66028 Einträgen zu über 32000 Künstlern weiter


    REINHOLD BUDDE - PLATTFORM

    „Site-specific“, „in-situ“, „Ortsspezifik“ sind Begrifflichkeiten und Beschreibungen ästhetischer Strategien und Konzepte, die dem geschlossenen Werkbegriff diametral gegenüberstehen weiter


    VIENNA ART WEEK

    Von 13. bis 19. November 2017 steht Wien wieder ganz im Zeichen der Kunst: Die VIENNA ART WEEK versammelt rund 200 hochkarätige Veranstaltungen von 70 Programmpartnern und bietet damit einmal mehr umfassenden Einblick in das Wiener Kunstgeschehen. weiter


    Julius von Bismarck - Gewaltenteilung

    Die Arbeiten von Julius von Bismarck (*1983) sind als künstlerische Forschung zu verstehen, als Versuch und Methode zugleich, die im Allgemeinen als getrennt begriffenen Systeme der Kunst und der Wissenschaft zu verbinden weiter


    COLOGNE FINE ART 2017 präsentiert sich mit internationalem Teilnehmerfeld

    Besucher erwartet eine Wunderkammer auf Zeit mit Exponaten aus allen Epochen und Genres der Kunst- und Designgeschichte. (Sponsored Content) weiter


    Affect Me. Social Media Images in Art

    Im Zeitalter von Facebook, Instagram, Twitter und Co. hat sich der Umgang mit Bildern grundlegend verändert. Geteilte Handyfotos und -videos sind zum wichtigsten persönlichen Ausdrucksmittel einer breiten Öffentlichkeit geworden weiter

    Malewitsch-Gemälde der Kunstsammlung Nordrhein- Westfalen - eine Fälschung

    Ein angeblich von dem russischen Avantgardekünstler Kasimir Malewitsch (1878-1935) stammendes Gemälde in der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen ist offensichtlich nicht echt. weiter



    Emeka Ogboh - If Found Please Return to Lagos

    Mit If Found Please Return to Lagos zeigt die Staatliche Kunsthalle Baden-Baden die erste große institutionelle Einzelausstellung des nigerianischen Künstlers Emeka Ogboh weiter


    Schöne Neue Welten. Virtuelle Realitäten in der zeitgenössischen Kunst

    Virtual und Augmented Reality sind die neuen Zauberformeln für den Ausdruck des digitalen Zeitgeists. Computersimulierte Räume, technikbasierte Interaktion und 360-Grad-Erfahrungen halten ... weiter

    Diana Policarpo

    Die bildende Künstlerin, Noise-Musikerin und Komponistin Diana Policarpo beschäftigt sich seit mehreren Jahren im Rahmen eines künstlerischen Forschungsprojektes mit der deutsch-amerikanischen, ultra-modernistischen Komponistin Johanna Magadalena Beyer. weiter

    Museum des Jahres / Ausstellung des Jahres / Besondere Ausstellung

    Museum des Jahres 2017: Sprengel Museum, Hannover / Ausstellung des Jahres 2017: Surreale Sachlichkeit, Sammlung Scharf-Gerstenberg Berlin / Besondere Ausstellung 2017: Otto Freundlich. Kosmischer Kommunismus, Museum Ludwig, Köln weiter