Clemens Fürtler - Bildmaschine 06

Eine Bildmaschine für Friedrichshafen

18.10.- 08.12. 2013 | Zeppelin Museums Friedrichshafen
Eingabedatum: 21.10.2013

vorher: Clemens Fürtler - Bildmaschine 06

Seit zehn Jahren beschäftigt sich der Künstler mit sogenannten Bildmaschinen, kinetischen, bildgenerierenden Skulpturen aus Modellbauteilen für Eisen- und Autobahnen. Fürtlers Bildmaschinen erschaffen Parallelwelten im Maßstab 1:89 oder 1:160. Im Mittelpunkt steht für den Künstler dabei die Inszenierung und Erkundung der geschaffenen Räume. Er fotografiert die filigranen, architektonischen Gebilde aus verschiedenen Perspektiven, experimentiert mit Licht und Schatten. Er erforscht sie mit Fahrzeugen, die sich in der Skulptur bewegen und hält deren Fahrten im Bild fest. Die so entstandenen Fotografien, Videos oder Schatten-projektionen dienen dem Künstler als Vorlagen für Gemälde und Aquarelle: Mit Hilfe der Bildmaschinen erzeugt und entwickelt Fürtler, der sich selbst in erster Linie als Maler versteht, seine Bilder.

Anknüpfend an seine bisherige Arbeit hat Clemens Fürtler während des Stipen-diums in Friedrichshafen die Bildmaschine 06 realisiert: Vier Autobahnschlaufen winden sich um einen stählernen Quader fast drei Meter in die Höhe. Damit ist Bildmaschine 06 die höchste bildgenerierende Skulptur von Clemens Fürtler. In der Ausstellung, die vom 18. Oktober bis 8. Dezember im Zeppelin Museum Friedrichshafen zu sehen ist, werden neben Bildmaschine 06 auch aus ihr generierte Fotografien, Gemälde und Siebdrucke zu sehen sein. Eröffnet wird die Ausstellung am Donnerstag, 17. Oktober 2013 um 19 Uhr. Nach der Begrüßung durch Dr. Ursula Zeller, Direktorin Zeppelin Museum Friedrichshafen und Regina Michel, Geschäftsführerin der ZF Kunststiftung wird der Kunstkritiker und Kurator Michael Stoeber in seiner Laudatio in das Werk des Künstlers einführen.

Am Eröffnungsabend wird auch bereits die Begleitpublikation zur Ausstellung präsentiert, in der die gesamte Bandbreite der künstlerischen Arbeit Fürtlers dargestellt ist und in der sich Michael Stoeber in seinem Essay „Der Künstler als Artifex“ intensiv mit den Intentionen und Techniken des Künstlers auseinandersetzt.


ZF KUNSTSTIFTUNG

Graf-von-Soden-Platz 1
D-88046 Friedrichshafen

zf.com

PM




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Eisenhammer


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Eisenhammer

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Wie wird Kunst digital erfahrbar?

Kunstmuseum Stuttgart + Kunsthalle Mannheim

Card image cap

Podcast: STÄDEL MIXTAPE

Februar 2021 | Städel Museum, Frankfurt a. M.

Card image cap

Podcast: Talking Heads

Februar 21 | Weserburg Museum für moderne Kunst, Bremen

Card image cap

Künstlerische Projekte der Städelschule

Feb 2021 | Hochschule für Bildende Künste – Städelschule, Frankfurt am Main