Matthew Ronay

The Door Is Open

15. März bis 25. Mai 2014 | Kunsthalle Lingen
Eingabedatum: 15.03.2014

vorher: Matthew Ronay

Im Zeitraum vom 15. März bis 25. Mai 2014 präsentiert die Kunsthalle Lingen die erste institutionelle Einzelausstellung des amerikanischen Künstlers Matthew Ronay in Deutschland. Er wurde 1976 in Louisville in den USA geboren und lebt heute in New York. Die Präsentation trägt den metaphorischen Titel „The Door Is Open“ und umfasst sowohl eine großformatige Installation als auch Objekte. Matthew Ronay stellte seine künstlerische Arbeit unter anderem in Einzelausstellungen im Kentucky Museum of Art and Craft in Louisville und im Centro de Arte Contemporaneo in Murcia vor und nahm an Gruppenausstellungen teil wie der Biennale in Lyon 2013 oder in der Schirn Kunsthalle in Frankfurt am Main sowie im Westfälischen Landesmuseum in Münster.

Die skulpturalen Arbeiten von Matthew Ronay erinnern an mythologische Visionen, die das Mystische und Fremde berühren und die Betrachter auf einer fundamental menschlichen Ebene beeindrucken. Er arbeitet mit Materialien wie Holz, Papiermaché und Stoff und berührt hierüber Gegensatzpaare wie beispielsweise Männlich / Weiblich, Leben / Tod, Licht / Dunkelheit und Realität / Traum. Sowohl formal als auch inhaltlich ist das künstlerische Universum von Matthew Ronay inspiriert durch die Spiritualität und das Design einiger nicht-westlicher Kulturen ebenso wie die Kosmologie des Science Fiction. Sein Interesse an Riten und Zeremonien drückt sich innerhalb seiner Arbeit aus, die oft Elemente enthalten, die an Talismane denken lassen. Häufig aktiviert Matthew Ronay seine Arbeiten, indem er Performances vorführt und seine Energie auf die Werke überträgt und sie so mit Vitalität erfüllt.

Kunstverein Lingen
Kunsthalle Kaiserstraße 10 a,
49809 Lingen (Ems)
htpp://kunsthalle-lingen.de



Pressemitteilung



Matthew Ronay:


- Art Basel 2013

- art basel miami beach 2014

- art cologne 2015

- Frieze LA 2019

- Kunstverein Lingen 2015

- Lyon Biennale 2013

- Marc Foxx

- MoMA Collection

- Whitney Biennale 2004


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Boris Lurie Art Foundation

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

WO WIR

12.12.2020 | Kunst Halle Sankt Gallen

Card image cap

Angewandte Talks im Rahmen der Ausstellung ars viva 2021

November 2020 | Museum Angewandte Kunst in Frankfurt am Main

Card image cap

Das Raqs Media Collective aus Delhi

November 2020 | Akademie der bildenden Künste Wien

Card image cap

ifa-Galerie Stuttgart ab 2021 unter neuer Leitung

November 2020 | ifa-Galerie Stuttgart

Card image cap

DAAD-Preis für LI Muhua

November 2020 | Kunstakademie Karlsruhe