Anzeige
Responsive image

Unbekannte Moderne

Auftaktveranstaltung Juni 2019 | Dieselkraftwerk Cottbus
Eingabedatum: 23.06.2019

bilder

Das Brandenburgische Landesmuseum für moderne Kunst (BLMK) lädt Besucher in das Dieselkraftwerk Cottbus zum offiziellen Auftakt seines besonderen Ausstellungsprojektes unter dem Titel "Unbekannte Moderne" ein.

Direktorin Ulrike Kremeier gibt gemeinsam mit Projektpartnern und Fördergebern einen Überblick über die geplanten fünf komplementären Ausstellungen an den beiden Standorten in Cottbus und Frankfurt (Oder) ab Oktober 2019 sowie das Begleitprogramm "Neue Nebensachlichkeiten" und spezielle Publikationsvorhaben.

Vorgestellt wird dabei das soeben frisch erschienene deutsch-polnische Reiselesebuch „Von Cottbus nach Frankfurt (Oder)“, das das Museum gemeinsam mit INIK Institut für neue Industriekultur GmbH Cottbus und den beiden polnischen Kooperationspartnern des Museums in Zielona Góra und Gorzów Wielkopolski konzipiert und umgesetzt hat. Einzigartig an diesem Konzept ist die Einbindung von zehn Fotokünstler*innen aus Deutschland und Polen, die sich 37 Stationen in Brandenburg und der Wojwodschaft Lebus mit ihrem jeweiligen künstlerischen Blick gewidmet haben. Davon haben 29 Orte mit ausgewählten Fotoarbeiten Eingang in das Reiselesebuch gefunden; weitere Arbeiten
werden darüber hinaus ab 26. Oktober 2019 in einer der fünf Ausstellungen zu sehen sein.

Im Zentrum des Ausstellungsprojekts stehen Fragen nach dem Zusammenhang zwischen sozialkritischen Betrachtungen und gesellschaftsreformerischen sowie ästhetischen Utopien. Das Bauhaus-Jubiläum ist Anlass für einen Moderne-Diskurs, in dem das BLMK das Bauhaus nicht isoliert als reinen Design-Impuls betrachtet, sondern es hinsichtlich gesellschafts-utopischer Reflexionsmomente untersucht. Während Weimar, Dessau und Berlin die „Hotspots“ im Jubiläumsjahr sind, stellt das Brandenburgische Landesmuseum für moderne Kunst die peripheren Räume in den Vordergrund seines Projektes „Unbekannte Moderne“. Gerade in der Provinz unternahmen Designer, Stadtplaner und Architekten ihre „ersten Gehversuche“ und nutzten die Peripherie im Schatten der Metropolen als Experimentierräume. Zukunft aus der Provinz also.

Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst

Uferstraße/Am Amtsteich 15 | 03046 Cottbus

www.blmk.de

Presse




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Link in Bio. Kunst nach den sozialen Medien

17.12.2019 - 15.03.2020 | Museum der bildenden Künste Leipzig

Card image cap

Bastian Muhr. Shed

15.12.2019 – 09.02.2020 | Kunsthalle Göppingen

Card image cap

Till Megerle. Puff the Shit

14.12. - 15.02.2020 | Galerie der Stadt Schwaz

Card image cap

Leon de Bruijne MODUS

14.12.2019 – 23.02.2019 | Kasseler Kunstverein

Card image cap

1937 – 2017: Von Entarteter Kunst zu Entstellter Kunst

Dezember 2018 | Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

Card image cap

Jochen Lempert. Fotos an Büchern

7.12.2019 -16.2.2020 | Grazer Kunstverein