Logo art-in.de


Preis Peter C. Ruppert für Konkrete Kunst an Inge Dick

Nov 2022
Eingabedatum: 10.11.2022

Preis Peter C. Ruppert für Konkrete Kunst an Inge Dick

Inge Dick, Foto Herman Seidl, Fotohof Salzburgbilder


Den diesjährigen Preis Peter C. Ruppert für Konkrete Kunst in Europa vergibt die Stadt Würzburg in Kooperation mit der Stiftung Peter C. Ruppert an die Künstlerin Inge Dick.

Mit Inge Dick erhält eine der international profiliertesten Künstlerinnen im Bereich der konkreten Kunst den Preis Peter C.Ruppert. Seit über 50 Jahren ist das zentrale Anliegen der 1941 in Wien geborenen Künstlerin die Auseinandersetzung mit Licht und die Erforschung der Möglichkeiten, seine immateriellen Erscheinungen bildlich festzuhalten. Sie studierte an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien und fand, unter anderem nach Begegnungen mit Werken der ZERO-Künstler, zur Monochromie als Bildform, die sie seither kontinuierlich weiterentwickelt.
...
Mit verschiedenen Medien wie der Malerei, der Polaroid-Fotografie und dem Digitalfilm lotet Inge Dick die Möglichkeiten aus, vermeintlich unsichtbare Phänomene wie Licht und Zeit sichtbar zu machen. Besonders hervorzuheben ist ihr Umgang mit den bildgebenden Verfahren der analogen und digitalen Fotografie. Diese nutzt sie, um die Farbspektren natürlichen Lichts einzufangen und das Medium selbst auf Möglichkeiten und Grenzen gegenstandsloser Darstellungen zu untersuchen. Dieses Anliegen verfolgt die Künstlerin mit besonderer Konsequenz und Innovationskraft, welche ihr Werk zu einem grundlegend wichtigen Beitrag der konkreten Fotografie machen.

Der Preis Peter C. Ruppert für Konkrete Kunst wird dieses Jahr zum sechsten Mal verliehen. Peter C. Ruppert (1934–2019) rief 2004 die gleichnamige Stiftung ins Leben, die das Preisgeld von 15.000,- € für die Auszeichnung zur Verfügung stellt. Zusammen mit seiner Frau Rosemarie trug er in mehr als drei Jahrzehnten eine Sammlung zusammen, die aktuell über 400 Werke umfasst. Seit dem Jahr 2002 ist diese Sammlung im Museum im Kulturspeicher Würzburg als Dauerleihgabe beheimatet.

Museum im Kulturspeicher
Oskar-Laredo-Platz 1 (vormals Veitshöchheimer Str. 5)
97080 Würzburg
www.kulturspeicher.de

Presse





Kataloge/Medien zum Thema: Inge Dick



Inge Dick:


- Neue Kunstverein Aschaffenburg 2017
Neue Doppelspitze für die art KARLSRUHE: Kristian Jarmuschek und Olga Blaß Giga-Hertz-Preis 2022 an Daniel Teruggi Greta Kühnast ist neue Direktorin des Wenzel-Hablik-MuseumsPreis Peter C. Ruppert für Konkrete Kunst an Inge DickUlla von Brandenburg erhält Sparda-Kunstpreis »Kubus«Ernst Franz Vogelmann-Preis 2023 an Gregor SchneiderLeitungswechsel im Max Ernst Museum: Neune Direktorin Madeleine FreyMagdalena Kröner erhält den ADKV-ART COLOGNE Preis für KunstkritikFerdinand von Saint André neuer Interimsgeschäftsführer der documentaART INTERNATIONAL ZURICHJuliette Uzor erhält Manor KunstpreisFrancis Alÿs erhält Wolfgang-Hahn-Preis 2023 Rindon Johnson erhält den Ernst-Rietschel-Kunstpreis für Skulptur 2022Julika Bosch wird neue künstlerische Direktorin der Sammlung PhilaraMonika Sprüth ist ART COLOGNE-Preisträgerin 2022Noura Dirani wird neue Leiterin der Kunsthalle St. AnnenAlistair Hudson wird neuer wissenschaftlich-künstlerischer Vorstand am ZKMAlexander Farenholtz neuer Interims-Geschäftsführer der documentadocumenta fifteen in Bildern - Teil 6Justus Bier Preis für Kuratoren 2021: Dr. Annabelle Görgen-LammersFestival OSTENKatarzyna Wielga-Skolimowska wird neue Künstlerische Direktorin der Kulturstiftung des Bundesdocumenta fifteen in Bildern - Teil 5documenta fifteen in Bildern - Teil 4documenta fifteen in Bildern - Teil 3 documenta fifteen in Bildern - Teil 2documenta fifteen in Bildern - Teil 1Eboa Itondo ist neue Leiterin der Grafischen Sammlung am Museum LudwigWolfgang Brauneis neuer Direktor des Kunstvereins Nürnberg - Albrecht Dürer GesellschaftNicola Schudy erhält Leo-Breuer-Förderpreis


Anzeige
schwerin glanzstuecke


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Vostell