Anzeige
documenta15

Logo art-in.de Meldungen


Joel Shapiro Museum Ludwig


Eingabedatum: 01.03.2011



Für den großen Oberlichtsaal des Museum Ludwig schafft der US-amerikanische Bildhauer Joel Shapiro (*1941) eine Installation aus neuen und bereits bestehenden Arbeiten, die zu einem Gesamtgefüge im Raum verwoben werden. Nach einem ausgeklügelten Plan arrangiert der Künstler zahlreiche farbige Holzbalken unterschiedlichster Größe und lässt dadurch ein neues Gefühl dafür entstehen, was Raum und was Bildhauerei sein können. Am Freitag, 25. Februar 2011, eröffnet das Museum Ludwig diese außergewöhnliche Ausstellung des in Deutschland eher für sein figuratives Werk bekannten Künstlers.

Joel Shapiros Arbeiten scheinen sich im Raum zu bewegen – kaum sichtbar an dünnen Fäden zwischen Decke und Boden verspannt verwandeln sie den Ausstellungsraum damit selbst zu einer ebenso immensen wie luftigen Skulptur. Mit jedem Schritt ändert sich das Bild, verändern sich Grenzen, Dimensionen oder Farben. Shapiro spielt mit der Wahrnehmung und Konstruktion des Raums, ohne dass seine Arbeiten nur mit diesem einen verbunden sind. Bei aller Verbundenheit mit modernistischer und minimalistischer Traditionen schafft er überraschende (Werk)Konstellationen und völlig neue Raumerfahrungen. Ebenso wie im Umgang mit Materialien geht es auch bei der Beziehung zum Ort immer wieder um Transformation, um die Umwandlung und Auflösung vermeintlich feststehender Zuschreibungen. Obwohl auf basale geometrische Formen reduziert und aus bemaltem Holz geschaffen, entwickeln die Werke der Ausstellung eine beinahe fließende Leichtigkeit und raumauflösende Bewegung.

Shapiros Konzept erinnert an die frühen russischen Konstruktivisten, die der Raumerfahrung oberste Priorität in ihrer Kunstproduktion gegeben haben. Konstruktion, Dynamik und ihre Wechselwirkung waren Schlüsselbegriffe für ihre oft raumgreifenden Werke. Doch auch wenn Shapiro mit diesem formalen Erbe spielt, geht er doch leichtfüßig über es hinaus, befreit es von utopistischer Aufladung und lässt Material und Form ihren Raum.
Joel Shapiro wurde 1941 in New York geboren und studierte von 1964 bis 69 Bildende Kunst an der New York University. Er vertrat die Vereinigten Staaten 1976 auf der 37. und 1980 auf der 39. Biennale von Venedig. Seine Arbeiten waren auf der documenta 6 und der documenta 7 zu sehen. Shapiro lebt und arbeitet in New York.


Abb.: -Ausstellungsansicht, Museum Ludwig Köln, 26.02. - 25.09.2011 /
Exhibition view, Museum Ludwig, Cologne, 26 February - 25 September 2011
Foto: Lothar Schnepf
© VG Bild-Kunst, Bonn 2011

-Ausstellungsansicht, Museum Ludwig Köln, 26.02. - 25.09.2011 /
Exhibition view, Museum Ludwig, Cologne, 26 February - 25 September 2011
Foto: Lothar Schnepf
© VG Bild-Kunst, Bonn 2011

-Ausstellungsansicht, Museum Ludwig Köln, 26.02. - 25.09.2011 /
Exhibition view, Museum Ludwig, Cologne, 26 February - 25 September 2011
Foto: Lothar Schnepf
© VG Bild-Kunst, Bonn 2011

Museum Ludwig
Heinrich-Böll-Platz
50667 Köln

Telefon +49-221-221-26165
Telefax +49-221-221-24114
E-Mail info@museum-ludwig.de

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag (inkl. Feiertage): 10 - 18 Uhr
Jeden ersten Donnerstag im Monat: 10 - 22 Uhr
Montags geschlossen.

Eintritt
Eintrittskarten sind den ganzen Tag gültig und berechtigen zum Eintritt in die Sammlungsräume und in alle Sonderausstellungen.

Erwachsene: 10,00 € ermäßigt: 7,00 € (Kinder unter 14 Jahren, Schüler, Studenten, Auszubildende, Wehr- und Ersatzdienstleistende gegen Vorlage eines gültigen Ausweises, InhaberInnen des Köln-Passes)
Familien: 20,00 €
Eintritt frei für Kinder unter 6 Jahre
Gruppen (ab 20 Personen): 7,50 € pro Person
Schulklassen sowie die begleitenden LehrerInnen: Eintritt frei in die Sammlung 4,00 € pro Schüler/Lehrer im Sonderausstellungsbereich

Am ersten Donnerstag im Monat gilt ab 17 Uhr ein um 50 Prozent reduzierter Eintrittspreis für die Sammlung und alle Sonderausstellungen von 5,00 € (ermäßigt: 3,50 €).

An diesen Abenden bieten wir jeweils ein abwechslungsreiches Programm mit Musik, Film, Lesungen, Künstlergesprächen und vielem mehr!

Audioguides: Gebühr von 3,- € für Dauer- und Sonderausstellungen. Kostenfrei von der Homepage des Museums auf PC und IPod herunterzuladen.

Museumspädagogik
Das Programm des Museumsdienstes im Museum Ludwig
Angelika von Tomaszewski M.A.
Tel 0221/221-23705
museumsdienst@museum-ludwig.de

Anfahrt und Verkehrsanbindung
Öffentliche Verkerhsmittel: Haltestelle/Station Hauptbahnhof für Bahn, U-Bahn und S-Bahn vom Flughafen Köln/Bonn.
Parken: Parkhäuser befinden sich in unmittelbarer Nähe (Am Dom / Groß St. Martin)

Informationen zur Barrierefreiheit
Das Museumsgebäude ist für den Besuch mit Rollstuhl oder Kinderwagen geeignet. Rollstühle stehen an der Kasse zur Verfügung. Führungen per tourguide für Gäste mit Hörbehinderung. Bitte wenden Sie sich an unser Kassenpersonal.

museum-ludwig.de




Kataloge/Medien zum Thema: Joel Shapiro






Daten zu Joel Shapiro:


- Art Basel 2013

- Art Basel Hong Kong 2014

- Art Basel Hong Kong 2018

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- art berlin 2017

- art cologne 2015

- artbasel2021

- artbasel2021

- artbasel2021

- artbasel2021

- documenta 7 1982

- Frieze LA 2019

- Frieze LA 2019

- MoMA Collection

- Pace - Gallery

- Sammlung Deutsche Bank 2020


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Kunsthochschule für Medien Köln


Anzeige
Miriam Cahn Siegen


Anzeige
schwerin glanzstuecke

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Urban Spree Galerie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Villa Köppe




Weitere Meldungen:

Künstler*liste zur Manifesta 14 2022, 22. Juli bis 30. Oktober 2022

Künstler*liste zur Berlin Biennale 2022, Still Present! 11. Juni bis 18. September 2022

Künstler*liste zur Manifesta 14 2022

Künstler*liste zur Whitney Biennale 2022

Venedig Biennale 2022 Künstler*innenliste

Die neue Künstler*liste 2021

documenta fifteen Kassel Künstler*liste und Informationen

Künstler*liste Gallery Weekend Berlin 2021 09

Künstler*innen, Galerien und die Art Basel

sonsbeek20→24

Künstler*liste zur 34th Bienal de Sao Paulo – Though it's dark, still I sing

Künstler* mit mehr als 6 Einträgen in unserer Künstler*datenbank. Alphabetische Reihenfolge

Künstlerinnen und Instagram

Digitale Bilder / Visualisierungen nach dem Modell GPT3 von OpenAI

Künstler* mit mehr als 5 Einträgen in unserer Künstlerdatenbank

Untersuchungen zum Kunstsystem

II. Künstler* sind in der Künstler*datenbank vertreten und haben oder haben nicht an Biennalen teilgenommen

Künstler* sind in der Künstler*datenbank vertreten und haben oder haben nicht an Biennalen teilgenommen

Die Künstler*liste der Studio Berlin Ausstellung im Berghain und was die Daten hergeben

Die neue Künstler*liste mit Relevanzfaktor Sammlung

Die aktuelle Künstler*liste mit Biennalefaktor (2020)

Untersuchung1 documenta vs. Biennale

Untersuchung Kunstsystem - Visualisierungen von Netzwerkanalysen

Visualisierungen zum Kunstmarkt

Unsere top Biennaleteilnehmer* der Künstler*liste 2019

Unsere top 109 der Künstler*liste 2019

Künstlerliste Venedig Biennale 2019 - Künstler*

Einige Daten zur Frieze LA 2019

Barbara Kruger - Preisträgerin Goslarer Kaiserring

Biennalen und ihre Künstler 2018