Anzeige
me

Franciska Zólyom als Kuratorin des deutschen Beitrags für Venedig Biennale 2019 berufen

Personalien:


Eingabedatum: 23.01.2018

bilder

Die Kunsthistorikerin und Leiterin der Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig Franciska Zólyom wurde von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel als neue Kuratorin des deutschen Beitrags für die Kunstbiennale Venedig 2019 berufen. Sie folgt auf Susanne Pfeffer.

Biografisches:
Franciska Zólyom (*1973 in Budapest) studierte Kunstgeschichte in Köln und Paris. Nach einem Rave-Stipendium am Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart, Berlin war Franciska Zólyom drei Jahre lang Direktorin des Institute of Contemporary Art – Dunaújváros in Ungarn. Dort hat sie in Zusammenarbeit mit internationalen Künstlerinnen und Künstlern zahlreiche orts-und kontextspezifische Ausstellungen und Recherchen initiiert. Seit 2012 ist sie Direktorin der Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig, außerdem ist sie u.a. Mitglied im Universitätsrat der Bauhaus-Universität Weimar und im Sächsischen Kultursenat. (PM)

Über den Deutschen Pavillon
Seit 1971 koordiniert und realisiert das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) im Auftrag des Auswärtigen Amts den Länderbeitrag Deutschlands auf der Biennale Venedig. International renommierte Künstlerinnen und Künstler wie Gerhard Richter, Joseph Beuys, Jochen Gerz, Ulrich Rückriem, Hanne Darboven, Bernd und Hilla Becher, Hans Haacke, Nam June Paik, Katharina Fritsch, Gerhard Merz, Rosemarie Trockel, Martin Kippenberger, Candida Höfer, Tino Sehgal, Isa Genzken und Ai Weiwei haben den Deutschen Pavillon auf der Biennale Venedig bespielt. Der deutsche Beitrag gewann bereits sechs goldene Löwen: 1984 Lothar Baumgarten und A. R. Penck (Kommissar: Johannes Cladders), 1986 Sigmar Polke (Kommissar: Dierk Stemmler), 1993 Hans Haacke und Nam June Paik (Kommissar: Klaus Bußmann), 2001 Gregor Schneider (Kommissar: Udo Kittelmann), 2011 Christoph Schlingensief (Kuratorin: Susanne Gaensheimer) und 2017 Anne Imhof (Kuratorin: Susanne Pfeffer). (PM)

ifa.de

chk
Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) im Maire:visions - Online-Journal für transdisziplinäre Texte zu Kunst und visueller KulturOnline-Anmeldung für MasterstudiumHeba Y. Amin - neue Professorin für für Digitale und Zeitbasierte KunstKunstpreis der Werner-Stober-Stiftung ging an Ralf GudatNina Gerlach ist neue Rektorin an der Kunstakademie MünsterMit „alternativen Fakten“ gegen „Lügenpresse“ und „Meinungsdiktatur“Kerstin Brätsch und Till Fellrath neu an der AdBK NürnbergKunstgewerbemuseum Dresden eröffnet Design CampusBerlin Summer University of the Arts 2021Hochschul-Infotage: onlineKein leichter Gegner – Rassismus in unserer GesellschaftOnline-Bewerbung für Masterstudium Kulturen des KuratorischenKunsthochschule für Medien Köln im MärzKünstlerische Projekte der StädelschuleComing To Voice. Absolvent_innen der Kunstakademie Düsseldorf 2020Folkwang Universität der Künste: Studieninfotag im Fachbereich GestaltungShaping the Invisible WorldRadio Art Residency in WeimarVirtual Open HouseNino Maaskola: Skulptur für den öffentlichen RaumTag der offenen Tür anlässlich des Hochschultages in SachsenStudium an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule HalleDigitales Flanieren - Infotag zum Studium an der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM)Das Raqs Media Collective aus DelhiStudienpreis 2020Kulturstipendium der Stadt Karlsruhe teilen sich Johanna Wagner und Ulrich OkujeniDIGITALER Studieninfotag an der Kunstakademie KarlsruheKatja Pilipenko erhält 13. HISCOX KunstpreisDrei neue Professuren an der ABK Stuttgart


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
vonovia award-teilnahme


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot bereits jetzt beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler, art-in.de und wie geht es Dir? (Und inzwischen auch schon mehr.) Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns.