Anzeige
B3 Biennale

Logo art-in.de


Emily Jacir erhält HUGO BOSS PRIZE 2008


Eingabedatum: 18.11.2008

Die Solomon R. Guggenheim Foundation und HUGO BOSS gaben am 13.11.08 bekannt, dass die palästinensische Künstlerin Emily Jacir den mit 100.000 USD dotierten HUGO BOSS PRIZE 2008 erhält. Der Preis zeichnet Künstler aus, deren Gesamtwerk für Entwicklungen der zeitgenössischen bildenden Kunst einen signifikanten Beitrag leistet.

Emily Jacir (geb. 1970 / Bethlehem) verwendet in ihren Arbeiten verschiedene Medien (Fotografie, Video, Skulptur und Zeichnung), um sich mit Themen der nationalen Identität Palästinas und ihrer persönlichen Erfahrungen auseinanderzusetzen.

Neben Emily Jacir waren Christoph Büchel (Schweiz), Patty Chang (USA), Sam Durant (USA), Joachim Koester (Dänemark) und Roman Signer (Schweiz)nominiert.

Bisherige Preisträger waren: Matthew Barney, USA (1996), Douglas Gordon, Schottland (1998), Marjetica Potrc, Slowenien (2000), Pierre Huyghe, Frankreich (2002), Rirkrit Tiravanija, Thailand (2004) und Tacita Dean, Großbritannien (2006).

Die Juroren des HUGO BOSS PRIZE 2008 sind: Russell Ferguson / University of California in Los Angeles; Maria Lind /Center for
Curatorial Studies des Bard College in Annandale-on-Hudson, New York;
Sandhini Poddar / Solomon R. Guggenheim Museum; Nancy Spector / Solomon R. Guggenheim Museum; Marc-Olivier Wahler / Palais de Tokyo, Paris.

Abbildung: Emily Jacir Material for a film (performance), 2005-06 [detail] Installation and performance, 1000 blank books shot by the artist with a 22 claibre gun, mixed media and photographs Dimensions variable Installation view, Zones of Contact, 2006 Biennale of Sydney Photo courtesy the artist and Alexander and Bonin, New York

hugoboss-prize.com.



ch





Kataloge/Medien zum Thema: Emily Jacir



Emily Jacir:


- Anthony Reynolds Gallery

- Art Basel 2013

- Biennale of Sydney 2006

- Biennale Venedig 2007

- documenta 13 2012

- Frieze London 2013

- Gwangju Biennale 2004

- Jerusalem Lives 2017

- MoMA Collection

- Preistraeger 2008, Hugo Boss Prize

- SHARJAH BIENNIAL 10, 2011

- Taipei Biennial, 2006

- Whitney Biennale 2004
Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen 2020 an Ulrike MüllerWillem Dafoe erhält den B3 BEN Hauptpreis 2020ars viva Preisträger 2021: Rob Crosse | Richard Sides | Sung Tieu Goethe-Medaille 2020 für Elvira Espejo Ayca, Ian McEwan und Zukiswa WannerStipendien der Stiftung Niedersachsen für Medienkunst am Edith-Russ-Haus 2020Rebecca Unz erhält August-Sander-Preis 2020ZEISS Photography Award 2020Katrin Plavčak erhält KlinkanpreisAnike Joyce Sadiq erhält Förderpreis der Kunststiftung Rainer Wild Hasselblad Award Gewinner 2020: Alfredo JaarBetye Saar erhält Wolfgang-Hahn-Preis 2020ART COLOGNE-Preisträger 2020: Gaby und Wilhelm SchürmannWilhelm-Lehmbruck-Preis 2020 an Janet Cardiff und George Bures MillerEuropean Media Art Platform Justus Bier Preis für KuratorenWolfgang-Hahn-Preis geht an Betye Saar Die kolumbianische Künstlerin Doris Salcedo erhält den Nomura Art AwardArnold-Bode-Preis 2019 an Hans HaackeOtto-Steinert-Preis 2019 geht an Rafael HeygsterVonovia Award für FotografieSteve McQueen erhält den B3 BEN HauptpreisFrank Gaudlitz erhält den Fotopreis der Michael Horbach Stiftung 2019 Paul Iby erhält Kunstpreis der Stiftung der Saalesparkasse 2019Kunstpreis des Forschungs- und Behandlungszentrums für Psychische Gesundheit 13. Cairo Biennale: Biennale Prize 2019 an Brigitte Kowanz Roswitha Haftmann - Preis geht an VALIE EXPORTKarin Hollweg Preis 2019 geht an Mattia Bonafini und Luisa EugeniArmin Linke erhält Sparda-Kunstpreis »Kubus« 2019 Julio Lugon gewinnt ersten Preis bei b o n n h o e r e n – sonotopia 2019 Sheela Gowda erhält Maria Lassnig Preis


Anzeige
Kulturfoerderngesetz


Anzeige
Responsive image