Kunst als Wissenschaft - Wissenschaft als Kunst präsentiert (18.6.02)


Eingabedatum: 18.06.2002

Kunst als Wissenschaft - Wissenschaft als Kunst präsentiert (18.6.02)

bilder

Die Quelle als Inspiration - Historisches Wissen in der zeitgenössischen Kunst Die Jahresausstellung der Franckeschen Stiftungen im Wissenschaftsjahr 2002 in Halle eröffnet einen Diskurs zwischen dem historischen Wissen zur Zeit des Pietisten August Hermann Francke und der Kunst der Gegenwart. Acht Künstler setzen sich mit den Inhalten historischer Quellen und Zeugnissen der Stiftungen im Kontext der Wissenschaft auseinander. Sie folgen den wissenschaftlichen Themenbereichen, die August Hermann Francke in seinen Glauchaischen Anstalten Anfang des 18. Jahrhunderts praktizierte oder anregte: der Theologie, Pädagogik, Orientalistik, Medizin, Pharmazie und Kameralistik.
An der Ausstellung nehmen Parastou Forouhar, Harald Fuchs, Sabine Gross, Hörner/Antlfinger, Mechthild Lobisch, Una H. Moehrke und Judith Walgenbach teil.
Dazu findet begleitend die Vortragsreihe 'Kunst und Wissenschaft' <kunst-als-wissenschaft.de/de/news/index.html?NID=20026132> statt, in deren Rahmen auch der Katalog zur Ausstellung am 26. Juni vorgestellt wird.

in den Franckeschen Stiftungen zu Halle/Saale
vom 18. Juni bis 1. September 2002



Parastou Forouhar:


- Berlin Biennale 2001

- Göteborg Biennale 2013

- Kunstverein Wiesbaden

- Manif d'art 8 2017

- Moscow Biennale 2013

- Sammlung Deutsche Bank 2020

- Sammlung MMK Frankfurt

- Thessaloniki Biennale 2013
Dorothea von Stetten-Kunstpreis 2020 geht an Hannah WeinbergerArnold Bode-Preis für Kunstkollektiv INSTAR – Tania BrugueraSofia Duchovny erhält Preis der Kunststiftung Rainer WildGesprächsreihe lumbung calling bildet Auftakt des Begleitprogramms der documenta fifteenFLUID STATES. SOLID MATTERStefanie Kleefeld ist neue Leiterin des Kunstvereins Bremerhavendocumenta fifteen mit fünf neuen lumbung-memberMaria Eichhorn im Deutschen Pavillon 2022Eva Berendes erhält Bonner Kunstpreises 2021Thomas Schmäschke wird neuer Leiter des Museums Villa RotDer Karin Hollweg Preis 2020 geht an Kate AndrewsAgnieszka Roguski ist neue künstlerische Leiterin der Arthur Boskamp-StiftungDie Villa Romana-Preisträger*innen 2021einklang freier wesenSEO erhält Kunstpreis LÖWE VON WEILBURGKunstmessetermine verschieben sichDeutsche Börse und das Städel Museum werden PartnerDeltabeben-Preis geht an Ulises Morales LamadridKulturelles Verbundprojekt „Offene Welten“FOTO WIEN wird verschobenMax Ernst-Stipendium 2021 an Belia BrücknerBund fördert nationale Kultureinrichtungen mit 32 Millionen EuroNun steht es fest: Chemnitz wird Kulturhauptstadt Europas im Jahr 202510 Mio. Euro für die Entwicklung digitaler Dialog- und Vermittlungsangebote im Kulturbereichdocumenta archiv Mitglied im Arbeitskreis selbständiger Kultur-Institute e.V.Gitte Zschoch wird neue Generalsekretärin des ifaUte Eskildsen erhält den Kulturpreis der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh)Stipendium SACHSEN AM MEER geht an Nadja PoppeIstanbul Biennale 2021 - das KuratorenteamLiminoid Encounters


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
vonovia award-teilnahme

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

»No Body Get a Head, 1991–2020« von Pieter Schoolwerth

11.04.-13.6.2021 | Kunstverein Hannover

Card image cap

Kunstpreis der Werner-Stober-Stiftung ging an Ralf Gudat

bis 04.07. 2021 | Ausstellung in der Städtischen Galerie Karlsruhe

Card image cap

Dorothea von Stetten-Kunstpreis 2020 geht an Hannah Weinberger

Junge Kunst aus der Schweiz ist noch bis zum 25.4.2021 zu sehen. | Kunstmuseum Bonn

Card image cap

Heba Y. Amin - neue Professorin für für Digitale und Zeitbasierte Kunst

April | Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (ABK Stuttgart)

Card image cap

Online-Anmeldung für Masterstudium

April | Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle