Wechsel in der Direktion der Städtischen Galerie Villa Zanders

Personalien

Städtische Galerie Villa Zanders, Bergisch Gladbach
Eingabedatum: 27.09.2012

bilder

Petra Oelschlägel / copyright Städtische Galerie Villa Zanders

Dr. Petra Oelschlägel ist seit 1.9.2012 Direktorin der Städtischen Galerie Villa Zanders in Bergisch Gladbach.

Biografisches:
Nach ihrem Studium der Kunstgeschichte, Germanistik und Politischen Wissenschaften in Köln begann die gebürtige Niedersächsin ihre Laufbahn am Museum of Modern Art, New York. Es folgte ein Volontariat am Sprengel Museum Hannover, von wo aus sie 1993 an die neu gegründete Städtische Galerie Villa Zanders wechselte. Nach der Verabschiedung ihres Vorgängers, Dr. Wolfgang Vomm, in den Ruhestand übernahm sie am 1. Mai 2011 die kommissarische Leitung des Museums, an dem sie sich durch eine Reihe herausragender Ausstellungen zur zeitgenössischen Kunst profilierte.

Die von ihr in den Jahren 1994 – 2000 etablierte Ausstellungsreihe „Salonstücke“ gehört zu den frühen Beispielen künstlerischer Intervention im Ambiente eines großbürgerlichen Salons der Gründerzeit. Die insgesamt 8 Auftritte junger Künstlerinnen und Künstler machten sowohl die Städtische Galerie Villa Zanders als auch die beteiligten Protagonisten weit über die Region hinaus bekannt. Heute genießen die damals noch am Anfang stehenden KünstlerInnen Dieter Froelich, Tina Haase, Karin Hochstatter, Anette Lauer, Axel Lieber, Andrea Ostermeyer, Klaus Schmitt und Heike Weber internationales Renommée. Besondere Beachtung erntete auch das gattungsübergreifende Projekt „Einrichten – Leben in Karton“ (2008/09), das historische, soziologische und ästhetische Aspekte auf eindrucksvolle Weise miteinander verband. Die Ausstellung stellte ein faszinierendes Bindeglied zwischen dem Schwerpunkt der bedeutenden, der Geschichte Bergisch Gladbachs als „Papierstadt“ verpflichteten Sammlung „Kunst aus Papier“ und der zeitgenössischen Kunst dar. Darüber hinaus setzt Oelschlägel auf eine enge Vernetzung mit Kunst- und Fachhochschulen, um Projekte mit Studenten von Kunst, Architektur und Design parallel zu thematischen Ausstellungen zu entwickeln.

Dr. Petra Oelschlägel beginnt ihren Neustart mit einem fulminanten Rückblick auf die Reihe „Salonstücke“. Vom 29.09.2012 bis 13.01.2013 zeigen alle damals beteiligten Künstlerinnen und Künstler in den drei Ausstellungsetagen auf einer Fläche von rund 700 qm Rauminstallationen mit aktuellen Werken unter dem Titel „Salonstücke RELOADED“ .

Städtische Galerie Villa Zanders
Konrad-Adenauer-Platz 8
51465 Bergisch Gladbach
Telefonnummer und Durchwahl Tel.: (02202) 14 - 2356
villa-zanders.de

pm




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Constantin Hartenstein. TURBO RIPPER

20.09. - 10.11. 2019 | Staatliche Kunsthalle Baden-Baden Studioraum 45cbm

Card image cap

Senga Nengudi. Topologien

17.9. 2019 – 19.1. 2020 | Lenbachhaus, München

Card image cap

Tutto. Perspektiven italienischer Kunst

19.09.2019 - 29.02.2020 | Sammlung Goetz, München

Card image cap

Praemium Imperiale

September 2019

Card image cap

Doris Salcedo erhält Possehl-Preis für Internationale Kunst

07.09. – 03.11.2019 | Kunsthalle St. Annen, Lübeck