Anzeige
me



Tara Donovan

Wie vom tiefsten Meeresgrund

noch bis 9. März 2014 | Arp Museum, Remagen
Eingabedatum: 28.01.2014

vorher: Tara Donovan

Als Höhepunkt des Themenjahres »Künstler-Ich« präsentiert das Arp Museum Bahnhof Rolandseck vom 29. September 2013 bis 9. März 2014 die Arbeiten der US-amerikanischen Künstlerin Tara Donovan (*1969) in Kooperation mit dem Louisiana Museum of Modern Art, Dänemark, erstmals in Europa. Die Ausstellung zeigt 21 Skulpturen und Wandarbeiten der in New York lebenden Künstlerin. Das Spektrum reicht dabei von kleinteiligen kristallinen Gewächsen bis hin zu großen organischen Landschaften.

Die Werke Tara Donovans erscheinen auf den ersten Blick wie aus einer anderen Welt, zumindest jedoch wie vom höchsten Himmelsgewölbe oder tiefsten Meeresgrund. Bei näherer Betrachtung sind sie aber gerade das Gegenteil: Sie entstammen der Durchschnittlichkeit unserer alltäglichen Produkt- und Warenwelt.

Aus einfachen Massenprodukten kreiert Donovan spektakuläre großflächige Wand- und Bodenarbeiten. Materialität macht die Künstlerin zu ihrem Thema. Sie experimentiert mit dem Gestaltungspotenzial von Gebrauchsgegenständen wie Polyesterfolie, Papptellern oder Knöpfen und fügt diese »Rohstoffe« in zig-tausendfacher Ausführung zusammen.

Ihr skulpturales Universum fasziniert mit einer zunächst unbestimmbaren Schönheit, die an Mineralien, Korallen oder Edelsteine erinnert. Durch den virtuosen Umgang mit dem Material, das sie stapelt, verklebt, zusammensteckt, faltet oder zerschneidet, gelingt es der Bildhauerin, die spezifischen Eigenschaften des »Rohstoffs« zu nutzen und ihm neue, unerwartete und verblüffende Erscheinungsformen zu verleihen. Dabei macht sie genau jenen Moment fruchtbar, in dem die Gegenstände aufhören, ausschließlich sie selbst, ein Zahnstocher oder Trinkhalm, ein einzelnes Ding zu sein, und stattdessen buchstäblich über sich hinauswachsen und als Kunstwerk erstehen.

»‘Wir wollen nicht die Natur nachahmen. Wir wollen nicht abbilden, wir wollen bilden‘, schrieb Hans Arp schon vor über 50 Jahren. Fast eins zu eins lässt sich diese Aussage auch für Tara Donovan übernehmen. Sie teilt Arps Interesse an einer biomorphen Formensprache und spiegelt damit die ungebrochene Aktualität dieses künstlerischen Prinzips wider.

Donovans Werke treten dabei auf der Ausstellungsebene im Richard Meier-Neubau in einen Dialog mit der außergewöhnlichen landschaftlichen Umgebung des Arp Museums Bahnhof Rolandseck. Der auf den Rheinhöhen gelegene Bau öffnet sich großflächig zum romantischen Rheintal hin und ermöglicht damit ein wundervolles Wechselspiel zwischen Architektur, Skulptur und Natur. Donovan arbeitet sensibel mit diesen besonderen Räumlichkeiten und ihre Werke reagieren geradezu organisch auf die Einflüsse des Tageslichts.

Museumsdirektor Dr. Oliver Kornhoff zur Ausstellung »Tara Donovan« im Themenjahr »Künstler-Ich«: »Es ist uns eine große Freude mit Tara Donovan eine Künstlerin zu präsentieren, die sich in einer skulpturalen Tradition verortet, die Moderne und Gegenwart verbindet. Damit wird sie dem Selbstverständnis des Arp Museums Bahnhof Rolandseck auf besondere Art und Weise gerecht und unser besonderer Dank gilt ihr für die engagierte Unterstützung bei den mehrjährigen Planungen wie auch bei der Realisierung der Schau.«

Landes-Stiftung Arp Museum Bahnhof Rolandseck
Hans-Arp-Allee 1
D- 53424 Remagen
http://www.arpmuseum.org




PM



Tara Donovan:


- Art Basel 2013

- Art Basel Hong Kong 2014

- Art Basel Hong Kong 2016

- Art Basel Miami Beach 2013

- Frieze LA 2019

- Pace - Gallery

- Whitney Biennale 2000


Anzeige
Responsive image


Anzeige
vonovia award-teilnahme


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

UNPREDICTABLE Peter Sandbichler

Gleitende Eröffnung 6. Mai 2021, 16 bis 20 Uhr | Kunstraum Dornbirn

Card image cap

Language for Sale

07. 05. - 07. 06. 2021 | Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Oldenburg

Card image cap

CLAES OLDENBURG Soft Inverted Q

Städtisches Museum Abteiberg