HANS IM GLÜCK – KUNST UND KAPITAL

Stefanos Tsivopoulos

8. 03. - 22. 06. 2014 | Lehmbruck Museum, Duisburg
Eingabedatum: 04.03.2014

bilder

Die Ausstellung orientiert sich an dem berühmten Märchen der Brüder Grimm: Obwohl Hans das Stück Gold, das er für seine Lehrjahre als Lohn erhält, im Verlauf einer Reihe von Tauschgeschäften verliert, ist er am Ende so glücklich wie nie zuvor und fühlt sich von einer großen Last befreit. Die Ausstellung beschäftigt sich damit, wie wir Objekten und Gegenständen einen Wert beimessen. Sie spannt einen Bogen von der Fluxus-Bewegung mit Werken von Robert Filliou, Dieter Roth, Ben Vautier und Daniel Spoerri bis in die heutige Zeit.

Im Zentrum stehen zeitgenössische Werke, die sich mit alternativen Währungen (Stefanos Tsivopoulos), den Logiken des Kunstmarktes
(IRWIN, Takako Saito, Andrea Fraser, Per Kirkeby), Aspekten der Immaterialisierung des Kunstwerks (Alexandra Pirici & Manuel
Pelmus) und der Leichtigkeit der Wertschöpfung (Hans-Peter Feldmann) beschäftigen.

Aus unterschiedlichen Perspektiven stellt die Ausstellung die unumgehbare Verschlungenheit von Kunst und Kapital zur Diskussion.

Teilnehmende Künstler: FRANCIS ALyS, YUKAKO ANDO, ARMAN (ARMAND PIERRE FERNANDEZ), GEORGE BRECHT, SALVADOR DALI, HANS-PETER FELDMANN, ROBERT FILLIOU,ANDREA FRASER, KATHARINA FRITSCH, IRWIN, PER KIRKEBY, WILHELM LEHMBRUCK, OTTO PANKOK, MANUEL PELMUS & ALEXANDRA PIRICI, MAN RAY, DIETER ROTH, TAKAKO SAITO, DANIEL SPOERRI, STEFANOS TSIVOPOULOS, BEN VAUTIER, WOLF VOSTELL, ANDY WARHOL


Lehmbruck Museum
Friedrich-Wilhelm-Straße 40
47051 Duisburg
+49 (0) 203 283-2630/-3294
lehmbruckmuseum.de

Pressemitteilung



Stefanos Tsivopoulos:


-

- art basel miami beach 2014

- CAFAM Biennale, 2014

- EVA International – Ireland’s Biennial, 2014

- Galleries ART DUBAI CONTEMPORARY 2015

- Heidelberger Kunstverein

- Manifesta 8

- Venedig 2013 Pav
25 von 78 - Internationale Medienkunst aus der Reihe HMKV Video des MonatsJosef Bauer. DemonstrationSurvival of the Fittest. Zum Verhältnis von Natur und Hightech in der zeitgenössischen KunstCharlotte Posenenske: Work in ProgressWiedereröffnung der Ausstellung ArbeitsgruppenIBA Aufruf 2020: Eintritt frei! Deine Saison im EiermannbauWas, Wenn…? Zum Utopischen in Kunst, Architektur und DesignSommer des ZögernsVeränderungen des Ausstellungsprogramms des Museum LudwigVerschiebung der 59. Biennale di Venezia in das Jahr 2022 bietet auch ChancenBlumensprengung Künstlerinnen der Sammlung LudwigPetition für Soforthilfe IIIIndependence in Space & Virtual RealityFrank Walter. Eine RetrospektiveMuseen digital entdecken! Am 17. Mai 2020 ist Internationaler MuseumstagBenjamin Moravec - The Day We Lost the DaylightMartin Maleschka. Baubezogene Kunst in der DDR 1950 - 1990. DokumentarfotografieMarta kommt zurück. Wiedereröffnung mit besonderem KonzeptVirtueller Rundgang durchs Kunstmuseum WolfsburgSomething Between UsDie meisten deutschen Museen eröffnen in diesem Monat wiederANDREA BOWERS grief and hope bis 25.10.20 verlängertJULIA STOSCHEK STELLT IHRE MEDIENKUNSTSAMMLUNG ONLINEKunstsammlung Nordrhein-Westfalen ist ab 5.5.2020 wieder geöffnetCritical Zones – Horizonte einer neuen ErdpolitikYilmaz Dziewior zum Kurator des deutschen Biennale-Beitrags 2021 ernanntSTAYING ALIVE – KULTUR ÖFFNETHier und JetztDie Ars Electronica kommt Home DeliveryGlasgow International - Festival


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

25 von 78 - Internationale Medienkunst aus der Reihe HMKV Video des Monats

02. Juni 2020 - 20. September 2020 | Dortmunder U, Ebene 3

Card image cap

Josef Bauer. Demonstration

2.06. - 4.10. 2020 | LENTOS Kunstmuseum Linz

Card image cap

Charlotte Posenenske: Work in Progress

30.5. – 2.8.2020 | K20, Düsseldorf

Card image cap

Vier Auszeichnungen vom Art Directors Club (ADC)

Mai 2020 | Bauhaus-Universität Weimar

Card image cap

Shift #3: Vom (Nicht-)Produktiven

27.5.20 | Akademie der Bildenden Künste Nürnberg