Logo art-in.de


Urbane Strategien. Kunst für neue Stadtgebiete


Eingabedatum: 14.08.2003

Urbane Strategien. Kunst für neue Stadtgebiete

bilder

Ein interessant zu werdendes internationales Symposion findet vom 17. – 19. Oktober 2003 in München statt.

Pressemitteilung / Auszug:" Die aktuelle Kunst sieht sich vor neuen Aufgaben: Unsere Städte befinden sich im Umbruch und der öffentliche Raum wird neu geplant. Auf Konversionsflächen von Industrie, Verkehrsbauten und Militär entstehen Wohngebiete. Sich in räumliche Planungen und soziale Entwicklungen zu integrieren, stellt die Kunst im öffentlichen Raum vor hohe Anforderungen, aber auch ungewohnte Möglichkeiten.
Das dreitägige öffentliche Symposion "Urbane Strategien. Kunst für neue Stadtgebiete" vom
17. – 19. Oktober 2003 widmet sich dieser speziellen Situation für die Kunst im öffentlichen Raum. kunstprojekte_riem lädt zum Abschluss seines vierjährigen Wirkens für ein neuentstehenden Viertel auf dem alten Münchner Flughafengelände, Künstler, Architekten, Stadt- und Landschaftsplaner sowie Kunstvermittler, Kommunen und Interessierte zur Diskussion über Chancen, Strategien und Grenzen von Kunst in Planungsprozessen.
Ausgehend von einer Situationsbeschreibung neuer Stadtgebiete, ihren ökonomischen, politischen und faktischen Bedingungen werden die Ansprüche und Interessen an Kunst und Kultur von Soziologen, Planern und Künstlern ausgelotet.
Im Zentrum der Veranstaltung stehen die Möglichkeiten und Chancen, mit verschiedenen künstlerischen Ansätzen einen Beitrag zur Entwicklung eines Ortes und neuen Gemeinwesens zu leisten. Dazu werden Positionen erfolgreich in diesem Feld agierender Künstlerinnen und Künstler präsentiert.
Ein wichtiger Diskussionsgegenstand ist der Dialog zwischen Kunst und Planung. Künstler, Architekten und Stadtplaner sprechen über ihr Verhältnis zueinander, Erfahrungen, Wege und Perspektiven der Zusammenarbeit.
Außerdem werden internationale Projekte und Programme vorgestellt, die eigens für neue Planungsgebiete entwickelt wurden."

Weitere Informationen erhalten Sie, unter: kunstprojekte-riem.de


ch



Дружба! Die Kulturkampagne zum Bau der ErdgasleitungenStädel Museum mit neuer Leiterin für die Sammlung FototgrafieAnmerkungen zu den NFTsEva Birkenstock wird neue Direktorin des Ludwig ForumsDokumentarfilm: Exploring Art at the European Patent OfficeDZ BANK Kunstsammlung wird StiftungDorothea von Stetten-Kunstpreis 2020 geht an Hannah WeinbergerART COLOGNE startet Galerieplattform_DEArnold Bode-Preis für Kunstkollektiv INSTAR – Tania BrugueraSofia Duchovny erhält Preis der Kunststiftung Rainer WildGesprächsreihe lumbung calling bildet Auftakt des Begleitprogramms der documenta fifteenFLUID STATES. SOLID MATTERStefanie Kleefeld ist neue Leiterin des Kunstvereins Bremerhavendocumenta fifteen mit fünf neuen lumbung-memberMaria Eichhorn im Deutschen Pavillon 2022Eva Berendes erhält Bonner Kunstpreises 2021Thomas Schmäschke wird neuer Leiter des Museums Villa RotDer Karin Hollweg Preis 2020 geht an Kate AndrewsAgnieszka Roguski ist neue künstlerische Leiterin der Arthur Boskamp-StiftungDie Villa Romana-Preisträger*innen 2021einklang freier wesenSEO erhält Kunstpreis LÖWE VON WEILBURGKunstmessetermine verschieben sichDeutsche Börse und das Städel Museum werden PartnerDeltabeben-Preis geht an Ulises Morales LamadridKulturelles Verbundprojekt „Offene Welten“FOTO WIEN wird verschobenMax Ernst-Stipendium 2021 an Belia BrücknerBund fördert nationale Kultureinrichtungen mit 32 Millionen EuroNun steht es fest: Chemnitz wird Kulturhauptstadt Europas im Jahr 2025


Anzeige
artspring berlin auf art in berlin


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Ateliers suchen mieten anbieten


Anzeige
vonovia award-teilnahme