Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

»Labor« im Rahmen der Ausstellung »LebensWert Arbeit«

Kooperation Künstlerhaus Schloss Balmoral / Museum am Dom, Trier

11. bis 26. August 2018 | Museum am Dom, Trier
Eingabedatum: 07.08.2018

bilder

Das Künstlerhaus Schloss Balmoral freut sich sehr, im Programm des Karl-Marx-Jubiläums, das die Stadt Trier in diesem Jahr feiert, vertreten zu sein und anlässlich des diesjährigen Jahresthemas eine vielversprechende Kooperation mit »1818–2018. 200 Jahre Karl Marx Trier« und dem Museum am Dom Trier ins Leben gerufen zu haben.

Die Anwesenheitsstipendiatinnen und –stipendiaten des Künstlerhauses Schloss Balmoral beschäftigen sich 2018 mit dem Thema »Gestaltung der Zukunft. Wie wollen wir leben, lieben und arbeiten?«.

Unsere Welt steht vor komplexen sozialen, ökologischen, politischen und wirtschaftlichen Herausforderungen. Unsere Gegenwart ist einerseits von globalen Krisen geprägt, zugleich eröffnen neueste Entwicklungen in Wissenschaft und Technik einen vielversprechenden, optimistischen Blick auf die Zukunft. Sie sind Anlass für lebendige Diskussionen, die auf breiter gesellschaftlicher Ebene geführt werden.
Was sind die individuellen und gesellschaftlichen Themenfelder der Zukunft? Welche Chancen eröffnen sich? Welche Kritik gibt es? Wovon bedürfen wir mehr? Was fehlt? Was ist überflüssig? Wovon können wir träumen? Worauf können wir uns freuen? Was ist (un-)möglich?

Insbesondere die Frage nach zukünftigen Formen der (künstlerischen) Arbeit ist eng verknüpft mit der Ausstellung »LebensWert Arbeit«, die das Thema Arbeit aus Perspektive der zeitgenössischen Kunst beleuchtet. Innerhalb der Ausstellung gibt es mit dem »Labor« eine Plattform für wechselnde Ausstellungen, die von unterschiedlichen Institutionen aus den Bereichen Kunst und Forschung bespielt wird.

Das »Labor« wird von den Anwesenheitsstipendiatinnen und –stipendiaten des Künstlerhauses Schloss Balmoral als ein Ort der Produktion und Präsentation künstlerischer Arbeit genutzt. Hier entstehen Zukunfts- und Vorstellungsbilder, Objekte und andere bildhafte Übersetzungen, die sich mit der (Neu-)Gestaltung der Welt von morgen befassen.

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler im »Labor«:
Andrea Éva Győri (*1985 in Budapest), René Hüls (*1973 in Lörrach) und Bert Jacobs (*1983 in Maarheeze, Niederlande) Nelmarie du Preez (*1985 in Pretoria, Südafrika).

Museum am Dom Trier
(Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum Trier)
Bischof-Stein-Platz 1
D-54290 Trier
https://balmoral.de/


Presse




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Nadine Fecht. AMOK

19. Juli bis 13. Oktober 2019 | Graphische Sammlung Kunsthalle Mannheim

Card image cap

Walter Schels - Leben

19.07. - 3.10. 2019 | Haus der Photographie der Deichtorhallen, Hamburg

Card image cap

For Better Or Worse

14.07. - 08.09. 2019 | Kunstverein Göttingen

Card image cap

Clemens von Wedemeyer – Mehrheiten

13.07. - 17.11.2019 | Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig

Card image cap

Nina Canell. Muscle Memory

6.7. - 20.10.2019 | Kunsthalle Baden-Baden