Anzeige
Responsive image

DAS VERSCHWINDEN DER MITTELSCHICHT / THE VANISHING MIDDLE CLASS

ab 20.09.2019 | Kunsthaus Dresden
Eingabedatum: 21.09.2019

Responsive image

Liberty Lost (Toronto G20), 2010. © Carole Condé + Karl Beveridgebilder

Herzlich laden wir Sie zur Eröffnung der mehrteiligen Dauerpräsentation und Sonderaustellungen des österreichischen Museums für fremde und vertraute Kulturen (MuKul / Wien) am Do, den 19.9. um 19 Uhr im Kunsthaus Dresden ein! Zur Eröffnung dieser besonderen Gastpräsentation in Dresden freuen wir uns unter anderem auf eine Einführung durch Lisl Ponger, Künstlerin und Kuratorin des MuKul sowie der für Dresden konzipierten Sonderausstellung Lost Horizons.

Das von Lisl Ponger über Jahre entwickelte fiktive Museum, das Museum für fremde und vertraute Kulturen, kurz MuKul, wird ab dem 20. September im Kunsthaus zu Gast sein. Mit welchen Bildern und welchen Beschreibungen Identität hergestellt wird, damit beschäftigt sich die Künstlerin bereits seit vielen Jahren. Die Darstellung „anderer“ Kulturen in der Ethnologie und Anthropologie gehört dabei zum bevorzugten Gegenstand ihrer künstlerischen Arbeit. Das Museum präsentiert eine Ausstellung zum Verschwinden der Mittelklasse. Mit den Mitteln der klassischen Rettungsethnologie zeigt es anhand einer großen Anzahl an Bildern und Objekten die Momentaufnahme dieser vom Verschwinden bedrohten Kultur .

Darüber präsentiert das MuKul im Kunsthaus zwei Sonderausstellungen mit zeitgenössischen künstlerischen Positionen aus Nordamerika und Europa: Lost Horizons (mit David Bradley, Carole Condé + Karl Beveridge, Rajkamal Kahlon, Ryts Monet, Nicholas Galanin, Tim Sharp, Fred Wilson) und Lisl Ponger: Indian(er) Jones I-V (…it belongs in a museum).

Kunsthaus Dresden
Städtische Galerie für Gegenwartskunst
Rähnitzgasse 8, D-01097 Dresden

www.kunsthausdresden.de

Presse



Lisl Ponger:


- abc 2016

- Anren Biennale 2017

- art berlin 2017

- documenta 11, 2002


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Sonia Kacem - Between the scenes

19. 10. 2019 - 19. 01. 2020 | Westfälischer Kunstverein, Münster

Card image cap

Sleeping with a Vengeance, Dreaming of a Life

19. 10. 2019 - 12. 01. 2020 | Württembergische Kunstverein, Stuttgart

Card image cap

Raphaela Vogel. Bellend bin ich aufgewacht

19.10.2019 - 06. 01. 2020 | Kunsthaus Bregenz

Card image cap

B3 Biennale des bewegten Bildes

15. bis 20. Oktober 2019 auf der Frankfurter Buchmesse und in RheinMain