Beyond the Black Atlantic

Bitte prüfen Sie die aktuellen Öffnungszeiten | Kunstverein Hannover
Eingabedatum: 18.02.2020

Responsive image

Kemang Wa Lehulere »Gladiolus«, 2016 wall carving 152.4 × 243.8 cm Courtesy of the artist and Stevenson, Cape Town and Johannesburgbilder

Die Thematisierung der westlich-eurozentrischen, oftmals von Vorurteilen behafteten Vorstellung von »Blackness« hat in den vergangenen Jahren aufgrund vielschichtiger Ereignisse weltweit an Aktualität und Brisanz hinzugewonnen. Überwunden geglaubte soziale Konflikte innerhalb westlicher Gesellschaften – wie beispielsweise in den USA – haben ein neues Bewusstsein bei den Akteur*innen der Black Community geweckt und gleichzeitig die Vorstellung einer globalen, polyphonen Schwarzen Kultur, des »Black Atlantic«, in den Fokus gerückt. Mitte der Neunzigerjahre von dem britischen Soziologen Paul Gilroy geprägt, stellt der Begriff »Black Atlantic« die Idee eines »Schwarzen Bewusstseins« dar, das zwar das schwere Erbe der Sklaverei weiterhin in sich trägt, jedoch zunehmend Elemente der weißen westlichen Gesellschaft aufnimmt und modifiziert. Durch diese fortlaufenden interkulturellen Prozesse entwickelt sich eine neue eigene Sprache. Die Auseinandersetzung mit dem eigenen kulturellen Erbe auf der Höhe der Zeit schlägt sich auch im Schaffen einer jungen Künstler* innengeneration nieder, die sich dieser neuerlichen (Selbst-)Wahrnehmung der Schwarzen annimmt.

Die eingeladenen Künstler*innen Sandra Mujinga (*1989, Goma, Demokratische Republik Kongo), Paulo Nazareth (*1977, Governador Valadares, Brasilien), Tschabalala Self (*1990, New York City, USA) und Kemang Wa Lehulere (*1984, Kapstadt, Südafrika) reflektieren in ihren Arbeiten die nach wie vor diffizile Beschäftigung mit den Aspekten Geschlecht, Hautfarbe, Herkunft und sexuelle Orientierung in ihren jeweiligen Heimatländern und sind gleichzeitig qua eigener Herkunft unmittelbare Akteur*innen und Zeug*innen des steten Wandels hinsichtlich der gesellschaftlichen Betrachtung der Black Community.




Kunstverein Hannover
Sophienstraße 2
D–30159 Hannover
www.kunstverein-hannover.de

Presse



Kemang Wa Lehulere:


- Art Basel 2013

- Art Basel 2016

- Berlin Biennale 2014

- BIENNALE of DAKAR 2016

- Biennale Venedig 2019

- EVA International 2016

- Frieze LA 2019

- Istanbul Biennial 2017

- Lyon Biennale, 2011

- Performa 17

- Sharjah Biennial 2019

- Stevenson - Gallery


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Digitale Angebote

April 2020 | Kunstverein in Hamburg

Card image cap

Digitale Initiative des Vitra Design Museums

April 2020 | Vitra Design Museum, Weil am Rhein