Anzeige
Glanzstuecke

Logo art-in.de


Grace Schwindt. Defiant Bodies

17.09. 2022 - 5. 02. 2023 | Kunstmuseum St.Gallen
Eingabedatum: 16.09.2022

Grace Schwindt. Defiant Bodies

Grace Schwindt, In Between Touch, 2022, Courtesy die Künstlerin und Zeno X Gallery, Antwerpenbilder


Die Plastikerin und Performancekünstlerin Grace Schwindt (*1979 Offenbach) verwendet für ihre Installationen raumgreifende Bühnenbilder mit theatralischen Elementen, skulpturalen Kostümen und Requisiten, die sich auf einen spezifischen Ort oder Schauplatz beziehen. Im Ausstellungsrundgang platziert sie skulpturale Körper sowie Arrangements und verwendet hierfür eine konzise Choreografie, die auf Themen wie Ausgrenzung, Zerstörung, Gewalt und Wandel, aber auch Fürsorge und Zuwendung beruht. Die Balance zwischen Fragilität und Stärke ist stets unbeständig.

Die Künstlerin untersucht, wie historische Ereignisse soziale Beziehungen formen und beeinflussen und wie Geschichtsschreibung und Erinnerung konstruiert werden. Gespräche, die sie mit unterschiedlichen Menschen, unter anderem Künstler*innen, Aktivist*innen oder auch Familienmitgliedern führt, dienen oft als Ausgangspunkt für fiktionale Dialoge, die in disziplinübergreifenden Performances interpretiert und vorgetragen werden. Objekte und Zeichnungen erweitern das bühnenartige und performative Setting, das Grace Schwindt für die Präsentation im Kunstmuseum St. Gallen, ihre erste in einem Schweizer Museum, mit einer Aussenskulptur bis in den Stadtpark ausgreifen lässt.

Grace Schwindt (*1979 Offenbach) lebt und arbeitet in London. Ihre Arbeiten wurden in zahlreichen internationalen Kunstinstitutionen und Theatern präsentiert: Five Surfaces All White im CCA Centre for Contemporary Arts in Glasgow (2019), In Silence in der ROZENSTRAAT – a rose is a rose is a rose in Amsterdam (2019), Silent Dance in der ZENO X GALLERY in Antwerpen (2018), Tiffany Vase in der Gallery Lejeune in London (2017), Run a Home. Build a Town. Lead a Revolution – eine Ausstellung in drei Akten im MARCO Museo de Arte Contemporáneo in Vigo (2016).
Live-Performances wurden an der Volksbühne Berlin und im Kunstmuseum St.Gallen (2019), im The Roberts Institute of Art in London und im Frascati Theatre in Amsterdam (2018), im Kaaitheater in Brüssel (2017), in der RA Royal Academy of Arts als Teil des Block Universe – Performance Art Festival in London (2016), im Museum M in Leuven (2013) und in der SLG South London Gallery in London (2011) gezeigt.

Kuratorin: Nadia Veronese

Kunstmuseum St.Gallen
Museumstrasse 32
9000 St.Gallen
Schweiz
T +41 71 242 06 71
www.kunstmuseumsg.ch

Presse





Kataloge/Medien zum Thema: Grace Schwindt



Grace Schwindt:


- Anren Biennale 2017

- Art Basel 2013

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- artbasel2021

- Busan Biennale 2022

- Zeno X Gallery


Anzeige
Responsive image


Anzeige
art zurich


Anzeige
KUNST NACH DER SHOAH

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Meinblau Projektraum




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Künstlerhof Frohnau




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee