Anzeige
Responsive image

Made in Germany - Aktuelle Kunst aus Deutschland


Eingabedatum: 29.05.2007

bilder

Made in Germany bietet einen umfassenden Überblick über die aktuelle Gegenwartskunst aus Deutschland. Im Mittelpunkt steht eine jüngere Künstlergeneration, die in Deutschland lebt und arbeitet: Die 52 vorgestellten Künstler, die zu den viel versprechenden Newcomern der internationalen Kunstszene zählen, sind dabei jeweils zur Hälfte deutscher und ausländischer Herkunft. Made in Germany betrachtet Fragen der künstlerischen Identität damit nicht mehr nur ausschließlich im Zusammenhang mit dem Geburtsort und der Biografie der Künstler, sondern auch im Kontext des Produktionsstandorts ihrer Werke. Erstmals in diesem Umfang wird die zeitgenössische Kunst in Deutschland als ein Geflecht aus nationalen Spezifika und kulturellem Austausch sichtbar gemacht.
Der Band ermöglicht konzise Einblicke in das Gesamtwerk aller Künstler und schafft in der Gegenüberstellung aufschlussreiche Vergleichsmöglichkeiten zwischen den einzelnen künstlerischen Positionen und ihren jeweils unterschiedlichen regionalen und biografischen Voraussetzungen.
Die vorgestellten Künstler (Auswahl):
Candice Breitz, Michael Elmgreen & Ingar Dragset, Marcel van Eeden, Andreas Gefeller, Sabine Hornig, Bjørn Melhus, Jonathan Monk, Julian Rosefeldt, Michael Sailstorfer, Florian Slotawa, Simon Starling, Amelie von Wulffen, Thomas Zipp

Ausstellungen: kestnergesellschaft, Kunstverein Hannover, Sprengel Museum Hannover 25.5.–26.8.2007
Ein Beitrag der Kulturstiftung des Bundes im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft Deutschlands 2007.


Made in Germany
Aktuelle Kunst aus Deutschland
Hrsg. kestnergesellschaft, Kunstverein Hannover, Sprengel Museum, Hannover, Text von Antje von Graevenitz, Ulrike Groos, Christoph Grunenberg, Jörg Heiser, Georg Imdahl, Rainer Metzger, Stephan Schmidt-Wulffen, Rudolf Schmitz, Birgit Sonna, Christoph Tannert, Katrin Wittneven u.a.
Deutsch/Englisch
2007. 344 Seiten, 278 farbige Abb.
22,30 x 27,00 cm
Broschur
Lieferbar
ISBN 978-3-7757-1985-8
€ 38,00 CHF 60,00


hatje-cantz.de
Interpretation der Signatur Marcel Duchamps durch Künstliche IntelligenzRobert-Jacobsen-Preis der Stiftung Würth für die Bildhauerin Eva RothschildGoethe-Institut hat eine neue Präsidentin: Carola LentzChristoph Müller erhält die Maecenas-EhrungPraemium ImperialeDoris Salcedo erhält Possehl-Preis für Internationale KunstArs Electronica Festival 2019 – die HighlightsIserlohner Kunstpreis an Robert SchadHans-Thoma-Preis 2019 an Christa NäherChristina Végh wird neu Direktorin der Kunsthalle BielefeldMit ihrer Aktion “LOLita” rückt die FrankfurterHauptschule Goethe in seinem Jubiläumsjahr ins VisierKathrin Baumstark übernimmt die künstlerische Leitung des Bucerius Kunst ForumsWerner Haypeter erhält August-Macke-MedaillePreisträger ars viva 2020: Karimah Ashadu | Thibaut Henz | Cemile SahinJohan Holten wird neuer Direktor der Kunsthalle Mannheim Daniel Hug neuer Art Director der COLOGNE FINE ART Christian Kaspar Schwarm erhält den ART COLOGNE-Preis-2019 Personalien: Julia Draganović neue Direktorin der Villa MassimoDas indonesische Künstler_innenkollektiv ruangrupa wird die documenta 15 leitenGroßer Hans-Purrmann-Preis an Kristina BuchErinnern & Vergessen - # WOD On Tour“ einzuladen !Aram Haus ist neuer künstlerischer Leiter der ART BODENSEEKunstmarkt Untersuchungenartinbot 2.0 Der Chatbot von art-in.deAndreas Beitin übernimmt die Leitung des Kunstmuseums WolfsburgGoethe-Institut und Prince Claus Fund fördern 15 Projekte für nachhaltige KulturRalf Beil verlässt Kunstmuseum WolfsburgNadine Droste als neue Direktorin des Bielefelder KunstvereinsKünstlerische Leiterin des M.1 2019/20: Sascia BailerKulturpolitische Gesellschaft wählt neuen Vorstand


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot bereits jetzt beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler, art-in.de und wie geht es Dir? (Und inzwischen auch schon mehr.) Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns.