CYNETart - Internationaler Wettbewerb für computergestützte Kunst (31.1.03)


Eingabedatum: 31.01.2003


fullscreenbilder

Seit 1997 wird alljährlich der mit 20.000EUR dotierte CYNETart-Wettbewerb für Medienkünstler, Wissenschaftler und Computerfachleute in Dresden ausgeschrieben. Spartenübergreifende Projekte sind ausdrücklich erwünscht. Im Jahre 2001 beteiligten sich Künstler und Forscher aus 39 Ländern mit 420 Projekten.

Pressemitteilung / Auszug: "... Der inhaltliche Schwerpunkt liegt in der Veränderung der Wahrnehmung durch die neuen Medien. ... Kriterien für die Preisvergabe sind vor allem künstlerische Qualität sowie das Konzept in seiner medienspezifischen Umsetzung. Schwerpunkte bilden seit einigen Jahren interdisziplinäre Projekte sowie Beiträge zur Schaffung offener kybernetischer Systeme.

Veranstalter
Trans-Media-Akademie Hellerau e.V. in Kooperation mit der Landeshauptstadt Dresden

Kategorien: realtime processing - audio processing - visual processing - net projects - software

Preise
Die international zusammengesetzte Fachjury bestimmt spartenübergreifend insgesamt maximal 4 Preisträger und spricht ca. 12 Anerkennungen aus. Das Preisgeld von 20.000 Euro wird von privaten Unternehmen gespendet.

Präsentation
Eine Auswahl der eingereichten Projekte wird zum internationalen CYNETart Festival voraussichtlich im Mai 2004 präsentiert. Die Auswahl wird von den Veranstaltern getroffen. Darüber hinaus werden alle ausgezeichneten und präsentierten Werke in einem Katalog, der zum Festival erscheint, vorgestellt. Die Autoren der präsentierten Arbeiten erhalten einen kostenlosen Besucherausweis für die CYNETart."

Einsendeschluss 31. März 2003

Trans-Media-Akademie Hellerau e.V. | Festspielhaus Hellerau
Karl-Liebknecht-Strasse 56 | 01109 Dresden

weitere Infos: cynetart.de

ch
Yilmaz Dziewior bleibt Direktor des Museum LudwigDas geplante Bundesinstitut für FotografieSpecial: I Ever See, Poster Edition 2020 präsentiert von I Never Read, Art Book Fair Basel 2020Biennale für aktuelle Fotografie 2020 erweitert ihr digitales VermittlungsangebotKünstlerliste Helsinki Biennial 2020Peter Weibel erhält den TREBBIA-Preis 2020STARTS Prize der Europäischen Kommission: Einreichungen ab heute möglichDie Hochzeit als Höhepunkt des LebensKunstgegenstände als neues Gut zur WertschöpfungEva Kraus wird neue Intendantin der Bundeskunsthalle Jochen Lempert. Fotos an BüchernInterpretation der Signatur Marcel Duchamps durch Künstliche IntelligenzRobert-Jacobsen-Preis der Stiftung Würth für die Bildhauerin Eva RothschildGoethe-Institut hat eine neue Präsidentin: Carola LentzChristoph Müller erhält die Maecenas-EhrungPraemium ImperialeDoris Salcedo erhält Possehl-Preis für Internationale KunstArs Electronica Festival 2019 – die HighlightsIserlohner Kunstpreis an Robert SchadHans-Thoma-Preis 2019 an Christa NäherChristina Végh wird neu Direktorin der Kunsthalle BielefeldMit ihrer Aktion “LOLita” rückt die FrankfurterHauptschule Goethe in seinem Jubiläumsjahr ins VisierKathrin Baumstark übernimmt die künstlerische Leitung des Bucerius Kunst ForumsWerner Haypeter erhält August-Macke-MedaillePreisträger ars viva 2020: Karimah Ashadu | Thibaut Henz | Cemile SahinJohan Holten wird neuer Direktor der Kunsthalle Mannheim Daniel Hug neuer Art Director der COLOGNE FINE ART Christian Kaspar Schwarm erhält den ART COLOGNE-Preis-2019 Personalien: Julia Draganović neue Direktorin der Villa MassimoDas indonesische Künstler_innenkollektiv ruangrupa wird die documenta 15 leiten


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot bereits jetzt beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler, art-in.de und wie geht es Dir? (Und inzwischen auch schon mehr.) Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns.