Lucie Stahl im Kunstverein Nürnberg (19.9.-15.11.09)


Eingabedatum: 11.09.2009



bilder

Lucie Stahl (geb. 1977 in Berlin, lebt und arbeitet in Wien) zeigt im Kunstverein Nürnberg eine große Installation, die sich aus Plakatbildern, Skulpturen und Filminstallationen zu einer inhaltlich zusammenhängende Arbeit zusammensetzt.

Als Ausgangspunkt der Ausstellung dienen Plakate, welche die Künstlerin in einem Scanverfahren vor dunklem Hintergrund erstellt. Steine, Zimmerpflanzen, Autofelgen oder Abbildungen aus Magazinen heben sich von dem schwarzen Grund ab und treten in ihrer Plastizität hervor. Mit selbstverfassten Textfragmenten kommentiert sie diese Material-Assemblagen und erweitert sie um politische oder persönliche Zeitdokumente.

In einer anderen Arbeit heftet Lucie Stahl großformatige Poster direkt vor die Fenster. Der Raum wird zu einem bunten Leuchtkasten, in dem die Objekte und Videoprojektionen ihren Platz finden. "Auch in den Projektionen werden die bewusst tautologischen Konstruktionen von
Beobachtungen von Welt und von erzählten Geschichten fein überblendet und zu einem Bild arrangiert,das in der gesamten Ausstellung wieder auftaucht und schließlich als eine einzige starke Geste alle
Räume dominiert." (Ausstellungstext)

Öffnungszeiten:
Mi-So 14-18 Uhr

Kunstverein Nürnberg
Albrecht Dürer Gesellschaft
Kressengartenstraße 2
90402 Nürnberg

kunstvereinnuernberg.de

Verena Straub



Lucie Stahl:


- Art Basel 2013

- art basel miami beach 2014

- Berlin Biennale 2016

- Biennale de Lyon 2015

- Frieze LA 2019

- Galerie Meyer Kainer

- Gio Marconi - Gallery

- Halle für Kunst Lüneburg 2015

- Halle für Kunst Lüneburg 2016

- Kölnischer Kunstverein

- Nassauischer Kunstverein Wiesbaden 2015

- Sammlung zeitgenoessische Kunst der BRD

- UEBER DAS RADIKALE NEBENEINANDER, Lüneburg 2014


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Camilla Steinum zusammen und getrennt

ab 26. 05. wieder geöffnet - 05. Juli 2020 | Kunstverein Göttingen

Card image cap

Wiedereröffnung der Ausstellung Arbeitsgruppen

bis 19.12.2020 | Künstlerhaus Stuttgart

Card image cap

IBA Aufruf 2020: Eintritt frei! Deine Saison im Eiermannbau

Bewerbungen bis Mitte Juni 2020 möglich

Card image cap

Was, Wenn…? Zum Utopischen in Kunst, Architektur und Design

30.5. - 20.9. 2020 | Neues Museum Nürnberg

Card image cap

Vier Auszeichnungen vom Art Directors Club (ADC)

Mai 2020 | Bauhaus-Universität Weimar

Card image cap

Shift #3: Vom (Nicht-)Produktiven

27.5.20 | Akademie der Bildenden Künste Nürnberg