Götz Diergarten (*1972 in '> Götz Diergarten (*1972 in 2301'/> Götz Diergarten (*1972 in '>


Götz Diergarten. Photographs - Weserburg Museum für moderne Kunst, Bremen


Eingabedatum: 17.08.2010

bilder

Götz Diergarten (*1972 in Mannheim) lenkt und sensibilisiert mit seinen Fotografien unseren Blick auf das Gewohnte unserer Umgebung. In seinen typologischen Serien untersucht er das Erscheinungsbild alltäglicher Architekturen: Putz- und Klinkersteine, Fenstern, Garagen und schlichte Baukörper verwandeln sich bei ihm in ihrer fotografischen Abfolge zu einer Typologie der Alltagskultur.

Die Fotografien sind geprägt vom Stil der Becher Schule. Die Fassaden der Gebäude, Strandhäuser sowie U-Bahntunnel werden nach strengen Vorgaben aufgenommen: frontale Ansicht, diffuses Licht und enger Ausschnitt - lediglich der Typus variiert.

Die Weserburg zeigt in dieser Präsentation neben frühen Arbeiten auch die aktuelle Serie METROpolis. Widmete sich Götz Diergarten bislang ausschließlich Einzelobjekten im Außenraum, so nimmt er nun spezifische Aspekte des öffentlichen Raums in den Blick.

Ausgehend von der Erneuerung der Dokumentarfotografie durch Bernd und Hilla Becher haben drei Generationen ihrer Schüler, darunter Andreas Gursky und Thomas Ruff, die Perspektive auf die Welt mit formaler Strenge und handwerklicher Präzision erweitert. Götz Diergarten ist einer von ihnen und sein Blick auf unsere Umwelt ist dabei sowohl poetisch wie konkret zugleich.

Abbildung: Götz Diergarten, o.T. (Wien – Südtiroler Platz), 2009 © Götz Diergarten 2010

Öffnungszeiten:
Dienstag, Mittwoch und Freitag 10-18 Uhr
Donnerstag 10-21 Uhr
Samstag und Sonntag 11-18 Uhr
Montag geschlossen

Weserburg | Museum für moderne Kunst
Teerhof 20
28199 Bremen
Germany

weserburg.de/

Nicole Kwiatkowski



Götz Diergarten:


- Art Basel 2013

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Sommer des Zögerns

26. Mai – Sonntag 30. August 2020 | Kunsthalle Zürich

Card image cap

Shift #3: Vom (Nicht-)Produktiven

27.5.20 | Akademie der Bildenden Künste Nürnberg

Card image cap

BurgLabs: neue Forschungslabore an der BURG

Mai 2020 | Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle