Anzeige
Responsive image

SÄGE STEIN PAPIER

Schmuck, ein eigene Sprache

15.11.-16.12.2012 | Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Eingabedatum: 08.11.2012

bilder


Die Schmuckklasse der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle stellt in der Galerie im Volkspark Halle aus.

Vom 15. November bis 16. Dezember 2012 zeigt die Galerie der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle im Volkspark in der Ausstellung „Säge Stein Papier“ Arbeiten von Lehrenden und Studierenden der Schmuckklasse von Prof. Daniel Kruger.

„Die Lehrenden und Studierenden“, so Prof. Daniel Kruger und Kurator Paolo Bianchi, „verstehen ihre Objekte dahingehend, dass diese stets in Beziehung zu einem Subjekt verstanden sind. Die Formfindungen schöpfen aus Erinnerung, Assoziation, Imagination, Intuition und Emotion. Auffallend ist das gestaltungsfreudige Experimentieren mit Material und Form. Die Werke sprechen eine Sprache, die von laut bis leise reicht, aber auch die Zwischentöne anklingen lässt.“

Die Ausstellung wird am Mittwoch, dem 14. November, um 18 Uhr eröffnet. Zur Begrüßung spricht der Rektor der Hochschule, Prof. Axel Müller-Schöll. Eine Einführung zum Thema „Schmuck, ein eigene Sprache“ gibt Prof. Monika Brugger, Professorin an der École nationale supérieure d´Art, Limoges.

Es ist ein Katalog erschienen, der in der Ausstellung zum Preis 17 Euro, ermäßigt 10 Euro, erworben werden.

Die Schmuckklasse der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle; Foto: Marcus Biesecke

Zur Ausstellung gehört ein umfangreiches Rahmenprogramm:
Am 20. und 27. November, jeweils ab 18 Uhr, führt Prof. Daniel Kruger interessierte Besucher durch die Ausstellung. Am Mittwoch, dem 21. November, 18 Uhr hält Kristina Balzer von der Galerie Aurum Frankfurt am Main, einen Vortrag zum Thema „Kunst und Markt. Vertriebswege und Ausstellungsmöglichkeit für Autorenschmuck“. Der bekannte niederländische Schmuckgestalter Theo Smeets, Professor für Schmuckgestaltung an der Fachhochschule Trier, Fachbereich Gestaltung in Idar-Oberstein, spricht am 4. Dezember, ebenfalls um 18 Uhr, über „SchmuckDenken – Die Sprache der Dinge“.

Die Burg Galerie im Volkspark beteiligt sich mit der Ausstellung „Säge Stein Papier“ am 1. Dezember an der „Langen Abend der Galerien“ in Halle. Nur an diesem Abend können die Besucher Take Away-Schmuck günstig zu erwerben.

Der Eintritt in die Ausstellung wie der Besuch der Veranstaltungen ist kostenfrei.

15. 11. – 16. 12. 2012
SÄGE STEIN PAPIER
Werke von Lehrenden und Studierenden der Schmuckklasse von Prof. Daniel Kruger an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Ausstellungseröffnung: 14. November, 18 Uhr
Burg Galerie im Volkspark
Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Schleifweg 8 a
06114 Halle (Saale)
Öffnungszeiten: Mo – Fr 14 – 19 Uhr / Sa + So + an Feiertagen 11 – 16 Uhr
burggalerie@burg-halle.de
Information: 0345 7751 526
burg-halle.de/galerie.html

ANZEIGE



Kunsthochschule für Medien Köln im Oktober 2019Teilchenbeschleuniger - Alumni der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle in LeipzigTestgelände – Schnuppertage für StudieninteressierteRROOOAAARR! Klasse Prof. Michael Sailstorfer im Tiergarten NürnbergE.R.D.E. – Erbe.Respekt.Dialog.EngagementHannah Schneider erhält Gustav-Weidanz-Preis 2019B3 Leitausstellung erforscht REALITIES Rundgang 2019 vom 10. bis 14. Juli an der Kunsthochschule für Medien Köln Rundgänge und Absolventenausstellung der KunsthochschulenRundgang 2019 an der Folkwang Universität der KünsteHochschulpolitik: Zur Situation an der HfBK DresdenKunsthochschule für Medien Köln (KHM) im Juni 2019Vor der KunstMasterstudiengänge kennenlernen - Bauhaus-Universität WeimarDurch Wände und Schichten. Querschnitte in Kunst und WissenschaftAbsolventin Olga Jakob erhält der Kalinowski-Preis 2019Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) Neuer Studiengang Kunstwissenschaften an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle Tage der offenen Tür – Augen.Blick.MalVerletzbare SubjekteAktuelles aus der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM): Im AprilChristoph Blankenburg erhält Bundespreis für Kunststudierendetäglich geöffnetRundgang 2019 an der StädelschuleNeuigkeiten von der Akademie der Bildenden Künste NürnbergDing / Unding. Die Entgrenzung des Künstler*innenbuchsBURG hängt documenta-Banner „Wir (alle) sind das Volk“ von Hans Haacke aufKunsthochschule für Medien KölnJahresausstellung 2019Planet 58. Absolvent_innen der Kunstakademie Düsseldorf 2018


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Oskar Manigk. HIER + DA Underground, Revolte + Post-Wende

21. 09. - 10. 11. 2019 | Kunstverein für Mecklenburg und Vorpommern in Schwerin

Card image cap

B3 / THE ARTS+ 2019: Zwischen Sehnsuchtsorten und Scheinwelten

15. bis 20. Oktober 2019 | B3 Biennale des bewegten Bildes

Card image cap

Moderne. Ikonografie. Fotografie. Das Bauhaus und die Folgen 1919-2019

22.9.2019 - 9.2.2020 | Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen, Magdeburg

Card image cap

Praemium Imperiale

September 2019