CARO JOST. Final Traces of the Abstract Expressionists

13. 05. - 07. 06. 2015 | Museum für Konkrete Kunst Ingolstadt
Eingabedatum: 12.05.2015

vorher: CARO JOST. Final Traces of the Abstract Expressionists

Eröffnung: 12. Mai 2015 um 19.00 Uhr mit einem Künstlergespräch und Filmvorführung
Die Ausstellung zeigt das künstlerische Resultat der Spurensuche von Caro Jost nach den ehemaligen Künstlerstudios der Abstrakten Expressionisten in New York. Ein 45-minütiger Film führt zu den Originalschauplätzen, an denen Jackson Pollock, Mark Rothko, Willem de Kooning u.a. ab den 1940er Jahren gelebt und gearbeitet haben. Mit investigativem Gespür wandelt die Künstlerin und Filmemacherin Caro Jost auf den ehemaligen Pfaden dieser Maler durch das heutige New York und zeigt, was von den Orten, an denen Kunstgeschichte geschrieben wurde, heute noch sichtbar ist.
Parallel zu dieser Dokumentation entstand unter Verwendung des Foto- und Filmmaterials eine Serie themenbezogener Bildwerke. Arbeiten daraus sind im Kontext einer Wandinstallation im Erdgeschoss des Museums ausgestellt.

Der Film wurde 2014 fertig gestellt und u.a. bereits im K20, Düsseldorf, im Mies van der Rohe Haus, Berlin, bei den Festivals NewFilmMakers, New York und bei American Documentary, Palm Springs gezeigt.

Museum für Konkrete Kunst
Tränktorstr. 6-8
85049 Ingolstadt
mkk-ingolstadt.de

Presse




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
vonovia award-teilnahme

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

»No Body Get a Head, 1991–2020« von Pieter Schoolwerth

11.04.-13.6.2021 | Kunstverein Hannover

Card image cap

Kunstpreis der Werner-Stober-Stiftung ging an Ralf Gudat

bis 04.07. 2021 | Ausstellung in der Städtischen Galerie Karlsruhe

Card image cap

Dorothea von Stetten-Kunstpreis 2020 geht an Hannah Weinberger

Junge Kunst aus der Schweiz ist noch bis zum 25.4.2021 zu sehen. | Kunstmuseum Bonn

Card image cap

Heba Y. Amin - neue Professorin für für Digitale und Zeitbasierte Kunst

April | Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (ABK Stuttgart)

Card image cap

Online-Anmeldung für Masterstudium

April | Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle