Anzeige
Responsive image

Micha Payer + Martin Gabriel erhalten das Stipendium der ZF Kunststiftung

Februar 2017
Eingabedatum: 15.02.2017

bilder

Das Präsenzstipendium der ZF Kunststiftung für das Jahr 2017 geht an das Künstlerpaar Payer + Gabriel aus Wien. Es ist das 36. Stipendium, welches die ZF Kunststiftung vergibt. Micha Payer und Martin Gabriel werden von Februar bis November 2017 im ZF-Turmatelier im Zeppelin Museum Friedrichshafen leben und arbeiten.

In seinen großformatigen Zeichnungen, Objekten oder Installationen untersucht das Künstlerpaar komplexe Systeme, erforscht Ordnungsprinzipien und Gesetzmäßigkeiten. Bei den unterschiedlichen Formfindungsprozessen spielen Wiederholung, Redundanz und Variation eine wichtige Rolle.

Micha Payer wurde 1979 in Wolfsberg, Österreich, und Martin Gabriel 1976 in Linz, Österreich, geboren. Beide studierten an der Schule für künstlerische Photographie Wien (2000 bis 2001, bei Friedl Kubelka), der Akademie der bildenden Künste Wien (2001 bis 2003, bei Renee Green und Marina Grzinic) und der Universität für angewandte Kunst Wien (2001 bis 2006, bei Brigitte Kowanz). 2006 erhielten sie das Diplom in der Studienrichtung Transmediale Kunst an der Universität für angewandte Kunst Wien. Payer + Gabriel waren Stipendiaten des BMUKK in Chicago, USA (2011) sowie in Krumau, Tschechien (2009) und wurden u.a. mit dem Anerkennungspreis STRABAG Artaward International (2010) und dem Preis der Anni und Heinrich Sussmann-Stiftung (2007 und 2010) ausgezeichnet. Das Künstlerpaar lebt und arbeitet in Wien.

Wie in den Vorjahren haben unabhängige Experten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz Künstlerinnen und Künstler für das Stipendium 2017 nominiert. Die externen Experten waren: Silvia Höller, Leiterin RLB Kunstbrücke, Innsbruck; Roland Nachtigäller, künstlerischer Direktor Museum Marta Herford; Sybille Omlin, Direktorin École cantonal d´art du Valais, Sierre; Helena Perena, Hauptkuratorin Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Innsbruck; Richard Tisserand, Kurator Kunstraum Kreuzlingen und Christina Végh, Direktorin Kestnergesellschaft Hannover. Sie hatten 17 Künstler/-innen/-gruppen für das Stipendium 2017 nominiert, von denen sich 14 beworben haben.

Eine sechsköpfige Jury, der Prof. Dr. Götz Adriani, Vorsitzender des Vorstands der Stiftung Kunsthalle Tübingen; Dr. Claudia Emmert, Direktorin des Zeppelin Museums Friedrichshafen; PD Dr. Wolfgang Meighörner, Direktor der Landesmuseen Tirol; Dr. Ursula Zeller, Direktorin des Musée d´alimentation, Vevey; Matthias Lenz, Vorstand der ZF Kunststiftung sowie Regina Michel, Geschäftsführerin der ZF Kunststiftung angehören, wählten das Künstlerpaar Micha Payer + Martin Gabriel, das von Silvia Höller nominiert war, als Stipendiaten für das Jahr 2017.

Micha Payer + Martin Gabriel werden von der Christine König Galerie, Wien vertreten.

Weitere Informationen
payer-gabriel.de
christinekoeniggalerie.at
zf.com

ZF KUNSTSTIFTUNG
Löwentaler Straße 20
D-88046 Friedrichshafen
T +49 7541 77-7114
kunststiftung@zf.com


Presse




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

A Mind of Winter. Walter Martin & Paloma Muñoz

30. November 2019 – 26. April 2020 | Museum der Moderne Salzburg

Card image cap

ZEN, ZERO & CO

30.11.2019 - 01.03.2020 | Museum Penzberg

Card image cap

Lily van der Stokker. Help help a little old lady here

30.11.2019 - 23.02.2020 | Migros Museum für Gegenwartskunst, Zürich

Card image cap

Innenleben

29.11. 2019 - 29. 03. 2020 | Haus der Kunst München

Card image cap

Interpretation der Signatur Marcel Duchamps durch Künstliche Intelligenz

Optimiertes Detail einer algorithmischen Studie zur Signatur Marcel Duchamps