Anzeige
documenta15

Logo art-in.de


Malte Zenses in tyrannis

Im Rahmen des Marianne-Defet-Malerei-Stipendiums

01.12.2017 – 11.02.2018 | Kunstverein Nürnberg
Eingabedatum: 30.11.2017

Der Kunstverein Nürnberg – Albrecht Dürer Gesellschaft freut sich, im Rahmen des Marianne-Defet-Malerei-Stipendiums eine Einzelausstellung von Malte Zenses (*1987 Solingen; lebt in Berlin) präsentieren zu können.

In seinen Arbeiten verbindet Malte Zenses Techniken der Abstraktion mit Fragestellungen aus den Bereichen der Grafik, Semiotik und Subkultur. In den Entstehungsprozess fließen häufig persönliche Erlebnisse mit ein, die er zunächst in ein Archiv von Zeichnungen überführt, um sie später als abstrakte Codes in seine Werke zu übertragen. So kann die künstlerische Praxis von Malte Zenses
auch als ein Aneignen, Übersetzen und Recyceln von erlebter Realität beschrieben werden. Im Zusammenhang mit dem Stipendium und der Ausstellung erscheint im Januar 2018 eine Publikation.

Kuratiert von Judith Grobe


Zeitgleich zur Einzelausstellung von Malte Zenses freuen wir uns, auch in diesem Jahr wieder eine umfangreiche Jahresgaben-Ausstellung zeigen zu können:

Salon 2017 / 2018 – Jahresgaben-Ausstellung
01.12.2017 – 11.02.2018
Mit Werken von Will Benedict, Catherine Biocca, Büro Unfun, Katharina Cameron, Rodrigo Hernández, Alexandra Hojenski, Edit Oderbolz, Anahita Razmi, Diet Sayler und Eric Sidner.




Kunstverein Nürnberg
Albrecht Dürer Gesellschaft
Kressengartenstraße 2
D - 90402 Nürnberg

kunstvereinnuernberg.de

Presse





Kataloge/Medien zum Thema: Malte Zenses




Anzeige
KUNST NACH DER SHOAH


Anzeige
ortstermin berlin


Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Parterre Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kleine Orangerie am Schloss Charlottenburg




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin