Frauenkulturpreis des LVR geht an Julia Bünnagel

Juli 2018 | Landschaftsverband Rheinland, Bonn
Eingabedatum: 25.07.2018

vorher: Frauenkulturpreis des LVR geht an Julia Bünnagel

Der Landschaftsverband Rheinland, vertreten durch das LVR-LandesMuseum Bonn, hat die Kölner Künstlerin Julia Bünnagel zur Preisträgerin des Frauenkulturpreises 2018/2019 gewählt.

Die Jury – Dr. Gabriele Uelsberg, Direktorin des LVR-LandesMuseums Bonn, Dr. Achim Sommer, Direktor des Max Ernst Museums Brühl des LVR, Dorothée Coßmann, Geschäftsführerin der Sparkassen Kulturstiftung Rheinland, Dr. Klara Drenker-Nagels, Direktorin des August Macke Hauses Bonn, und Dr. Oliver Kornhoff, Direktor des Arp Museums Bahnhof Rolandseck – hat aus 60 Bewerbungen die diesjährige Preisträgerin ermittelt.

Die einstimme Entscheidung der Jury ehrt Julia Bünnagel als Künstlerin, die sich mit Installationen, Skulpturen und Sound-Installationen im Rahmen der Thematik von Architektur, Kybernetik, Konstruktion und Wahrnehmung befasst. Ihre Werke entstehen immer ortsbezogen: Ob historische Ausstellungskontexte, Orte von Herrschaft oder auch Industrieanlagen, immer wieder erkundet die Künstlerin mit Bannern, Farben, architektonischen Elementen, Licht sowie Klanginstallationen die Architektur und den Raum in seiner gesamten Bedeutung.

Besonders überzeugt hat die Jury, dass Bünnagel ihre Arbeiten wie ein Kaleidoskop aus unterschiedlichen Kunstgattungen immer wieder neu zusammenstellt und an die Orte der Präsentation anpasst. Ihre medienübergreifenden Arbeiten – Bilder, Skulpturen, kybernetische Objekte und Audiostücke – sind so in der Lage, assoziative Verknüpfungen herzustellen und für die Betrachter der Ausstellung die Räume gleichsam als intermediale Installation erlebbar zu machen. Julia Bünnagel wurde in Haan geboren und lebt und arbeitet in Köln. Sie studierte an der Kunstakademie Düsseldorf Bildhauerei und lehrte von 2015-2017 selbst dort.

Mit dem Frauenkulturpreis für bildende Künste will der LVR das künstlerische Schaffen von Frauen hervorheben und fördern sowie der nach wie vor bestehenden strukturellen Benachteiligung von Frauen im Kunstbetrieb entgegenwirken. Der Frauenkulturpreis wird alle zwei Jahre vergeben, ist mit 5.000 Euro dotiert und eine Auszeichnung für hervorragende Arbeiten auf dem Gebiet der bildenden Kunst.

Im Rahmen des Frauenkulturpreises des LVR wird eine Einzelausstellung und ein Katalog mit Arbeiten von Julia Bünnagel entstehen. Die Verleihung findet im November 2018 im LVR-LandesMuseum Bonn statt.

lvr.de

Presse



Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen 2020 an Ulrike MüllerWillem Dafoe erhält den B3 BEN Hauptpreis 2020ars viva Preisträger 2021: Rob Crosse | Richard Sides | Sung Tieu Goethe-Medaille 2020 für Elvira Espejo Ayca, Ian McEwan und Zukiswa WannerStipendien der Stiftung Niedersachsen für Medienkunst am Edith-Russ-Haus 2020Rebecca Unz erhält August-Sander-Preis 2020ZEISS Photography Award 2020Katrin Plavčak erhält KlinkanpreisAnike Joyce Sadiq erhält Förderpreis der Kunststiftung Rainer Wild Hasselblad Award Gewinner 2020: Alfredo JaarBetye Saar erhält Wolfgang-Hahn-Preis 2020ART COLOGNE-Preisträger 2020: Gaby und Wilhelm SchürmannWilhelm-Lehmbruck-Preis 2020 an Janet Cardiff und George Bures MillerEuropean Media Art Platform Justus Bier Preis für KuratorenWolfgang-Hahn-Preis geht an Betye Saar Die kolumbianische Künstlerin Doris Salcedo erhält den Nomura Art AwardArnold-Bode-Preis 2019 an Hans HaackeOtto-Steinert-Preis 2019 geht an Rafael HeygsterVonovia Award für FotografieSteve McQueen erhält den B3 BEN HauptpreisFrank Gaudlitz erhält den Fotopreis der Michael Horbach Stiftung 2019 Paul Iby erhält Kunstpreis der Stiftung der Saalesparkasse 2019Kunstpreis des Forschungs- und Behandlungszentrums für Psychische Gesundheit 13. Cairo Biennale: Biennale Prize 2019 an Brigitte Kowanz Roswitha Haftmann - Preis geht an VALIE EXPORTKarin Hollweg Preis 2019 geht an Mattia Bonafini und Luisa EugeniArmin Linke erhält Sparda-Kunstpreis »Kubus« 2019 Julio Lugon gewinnt ersten Preis bei b o n n h o e r e n – sonotopia 2019 Sheela Gowda erhält Maria Lassnig Preis


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
vonovia award-teilnahme


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

»No Body Get a Head, 1991–2020« von Pieter Schoolwerth

11.04.-13.6.2021 | Kunstverein Hannover

Card image cap

Kunstpreis der Werner-Stober-Stiftung ging an Ralf Gudat

bis 04.07. 2021 | Ausstellung in der Städtischen Galerie Karlsruhe

Card image cap

Dorothea von Stetten-Kunstpreis 2020 geht an Hannah Weinberger

Junge Kunst aus der Schweiz ist noch bis zum 25.4.2021 zu sehen. | Kunstmuseum Bonn

Card image cap

Heba Y. Amin - neue Professorin für für Digitale und Zeitbasierte Kunst

April | Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (ABK Stuttgart)

Card image cap

Online-Anmeldung für Masterstudium

April | Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle