Buy British! - Künstler Stuart Semple revoltiert gegen deutsche Übermacht bei Saatchi


Eingabedatum: 29.07.2005



bilder

Der britische Künstler Stuart Semple, 24, hat genug vom Trend der deutschen Malerei: Am Tag der Eröffnung des zweiten Teils der "Triumph of painting"-Serie machte er sich auf den Weg zur Londoner Saatchi Gallery, passierte die Wachmänner am Eingang und enthüllte sein neuestes Werk mit der Aufschrift: "British painting still rocks". Semple will damit gegen Saatchis Hang zur deutschen Malerei protestieren. In besagter Ausstellung dürfen sich fünf deutsche und ein polnischer Maler präsentieren - Künstler der Brit Art sucht man dagegen vergebens.
Dabei hatte Saatchi bis vor wenigen Jahren noch maßgeblich Anteil am Erfolg der Brit Art, schließlich gilt der PR-Mäzen als Englands größter Sammler und "Entdecker" von Künstlern wie Ron Mueck oder Damien Hirst. Doch die Zeiten von in Formaldehyd eingelegten Tieren und ungemachten Betten scheint vorbei, Saatchis "Triumph of painting"-Serie spart mit britischen Künstlern. Lieber präsentiert der ehemalige Wahlkampfhelfer von Margaret Thatcher nun Bilder von Ackermann, Scheibitz, Baumgartel oder Meese.
"Buy British!" hat Stuart Semple da entgegenzusetzen und zeigt sich echauffiert über die angreifbare Sammlerpersönlichkeit. Erst hätte dieser junge britische Künstler aufgekauft, anschließend eine Menge Geld mit ihnen gemacht und nun ignoriere er sie. Dabei gebe es heute allein im Osten Londons mehr talentierte Maler als in der Renaissance, behauptet der politisch motivierte Maler.
Nach einer halben Stunde war Semples künstlerisch-patriotischer Zauber dann schon wieder vorbei: Das Werk liegt fortan im Archiv der Saatchi Gallery, nachdem Semple es dem Sammler überlassen hat. Auf der Rückseite hat er "For Charles. With all my love, Stuart." vermerkt - zeigen will es Saatchi jedoch vorerst nicht. Im Gegenteil: Dessen Sprecher hat bereits verlautbart, dass der Künstler es "jederzeit wieder abholen könne".

M.M.

Michael Marth - kultur-kanal.de



Die Juni-/Juli-Ausgabe des Kultur-Kanal mit folgenden Themen:Erste Ausstellung im neuen Portikus - Marjetica Potrc und Tomas Saraceno in FrankfurtDie Mai-Ausgabe des Kultur-Kanal mit folgenden Themen:Die Landkarte der internationalen Kunstsammlungen (27.4.06)Die April 2006 -Ausgabe des Kultur-Kanal mit folgenden Themen:"made in Germany" wird fortgeführt! Neues von der Armory Show 2006UDK Absolventenausstellung im Bereich Bildende Kunst - Künstler und ihre Zukunftsperspektiven"Dass Kunst nicht zum Nulltarif zu haben ist, ist selbstverständlich!"Die März-Ausgabe des Kultur-Kanal mit folgenden Themen:Zum Tod von Mimmo Rotella - Kreative Schöpfung durch methodische ZerstörungInterview mit der Kuratorin des Hamburger Bahnhofs Dr. Britta Schmitz über den „Jour Fixe“ der Berliner KuratorenNeue Töne auf der TonleiterDezember/Januar-Ausgabe des Kultur-Kanal mit folgenden ThemenWer ist Bernd Neumann? - Merkel hat sich für Kulturstaatsminister entschieden Die November-Ausgabe des Kultur-Kanal mit folgenden Themen:Hat Jack Vettriano abgemalt?Beuys-Dokumentation in Düsseldorf Die Oktober-Ausgabe des Kultur-Kanal mit folgenden Themen:Kopenhagener Rembrandt- und Renoir-Kunstraub aufgeklärt"Tischtuch zerschnitten" - Sammlerehepaar Bönsch zieht sich aus Göppingen zurückDie September-Ausgabe des Kultur-Kanal mit folgenden Themen:Kulturpolitik im Trend der ParteienLondon überholt New York - Kunstmarktbilanz des 1. Halbjahres 2005Buy British! - Künstler Stuart Semple revoltiert gegen deutsche Übermacht bei SaatchiDie Augustausgabe des Kultur-Kanal mit folgenden Themen:Muss die Kultur ins Grundgesetz ?Die Juni-Ausgabe des Kultur-Kanal mit folgenden Themen:Frankreich: Projekt Pinault-Museum abgeblasenHick-Hack auf dem KünstlerrückenDie Mai-Ausgabe des Kultur-Kanal mit folgenden Themen:


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Camilla Steinum zusammen und getrennt

ab 26. 05. wieder geöffnet - 05. Juli 2020 | Kunstverein Göttingen

Card image cap

Wiedereröffnung der Ausstellung Arbeitsgruppen

bis 19.12.2020 | Künstlerhaus Stuttgart

Card image cap

IBA Aufruf 2020: Eintritt frei! Deine Saison im Eiermannbau

Bewerbungen bis Mitte Juni 2020 möglich

Card image cap

Was, Wenn…? Zum Utopischen in Kunst, Architektur und Design

30.5. - 20.9. 2020 | Neues Museum Nürnberg

Card image cap

Vier Auszeichnungen vom Art Directors Club (ADC)

Mai 2020 | Bauhaus-Universität Weimar

Card image cap

Shift #3: Vom (Nicht-)Produktiven

27.5.20 | Akademie der Bildenden Künste Nürnberg