Logo art-in.de


Der Begriff relativ in Texten zur Kunst

Oktober 2023
Eingabedatum: 20.10.2023

Der Begriff relativ in Texten zur Kunst

Symbolbildbilder


Der Begriff relativ in Texten zur Kunst

Der Begriff relativ in Sätzen zur Kunst.

Die vielschichtigen, oft humorvollen Kompositionen lassen unterschiedlichste Deutungen zu und unterstreichen, wie relativ Bedeutung sein kann.

Sie fügen sich der Relativität der Dinge und der Vergänglichkeit.

Die Herkunft eines Künstlers relativiert sich und die Frage, wo ein Künstler sein Publikum findet, wird bestimmender.

Der Titel nimmt Bezug auf Voltaires Schrift Micromégas – eine naturphilosophische Erzählung von 1752, in der über die relative Größe der Wirklichkeit spekuliert wird.

Und der zeigt Wahrnehmungen von Selbstgerechtigkeit ebenso wie Selbstrelativierung.

relativ sang- und klanglos.

"Weltlinie" ist ein Begriff aus der Relativitätstheorie.

Luft als Werkstoff hingegen ist ein relativ junges Phänomen in der Kunst.

Das ist ein relativ rudimentärer Versuch einer Weltkonstruktion, denn die Welt setzt sich aus sozialen und politischen Entitäten, aus Wahrnehmung und Gefühlen zusammen.

Sie wird zur relativen Konstante und kann mit nur wenigen Eingriffen ausgetrickst werden.



Der Begriff relativ in Phrasen zur Kunst.

gleich ist die relative Unschärfe mit

ist noch relativ preiswert

bereits in seinem relativ frühen Schaffensstadium

sie wurden nur relativ schnell sehr teuer

planbar gewesen und relativ geordnet vollzogen worden

aus seiner - relativen - Bedeutungslosigkeit

Innerhalb des noch relativ jungen Werkkomplexes nehmen

und unterstreichen, wie relativ Bedeutung sein kann

Den Anspruch einer relativ leicht zugänglichen

gleich darauf eigens relativiert: Sowohl das

Die Japaner sind relativ großzügig

Ihrer Banalität und relativer Bedeutungslosigkeit hat

die Einladungsliste ist relativ weit gestreut

Und deshalb relativiert sich vieles

deutsche Handel eine relativ kleine Rolle

Genzkens Werk von relativer Komplexität, da

Ausgehend von den relativ unregulierten klimatischen Voraussetzungen

in Deutschland noch relativ unbekannt

Blick auf dieses relativ junge künstlerische Medium

Forschungsarbeit in einem relativ jungen Feld der

Farbe ist das relativste Medium in

gewürdigt, die auf relativ kleinem Raum Großes

Nachkriegsmoderne, die in relativer städtebaulicher Bezugslosigkeit

sein Werk unter relativer finanzieller Sicherheit

zwanzig Jahre eine relativ grosse Zeitspanne

Arbeit hält sich relativ unempfindlich gegenüber Zitaten

als formbar und relativ verhandelt

Einsatz des Computers relativieren

flache Oberfläche, die relative Oberflächlichkeit unserer

fotografischen Selbstporträts zu relativieren

Herkunft eines Künstlers relativiert sich

der über die relative Größe

historischen Geschehnissen zu relativieren oder ihnen

anderen Häusern noch relativ kleine aber qualitativ

war es ein relativ kleiner Schritt zu

Beschaffenheit der Dinge relativiert

wenigen Jahren wieder relativierten

sie eine relativ große Weite

Arbeiten dieser noch relativ jungen und bereits

Als relativ junger Kunstort steht

Bereits in relativ jungen Jahren war

also an eine relative Autonomie gebunden

Werkkomplex im Ausstellungsbetrieb relativ unterrepräsentiert geblieben

Das damals noch relativ unbekannte Architektenduo Sauerbruch

sie wurden nur relativ schnell sehr teuer

das Haus noch relativ schlicht

kann der Auslober relativ einfach

dass die Abbildungen relativ klein sind

künstlerischen Positionen wurden relativ willkürlich im Raum

HQ trotz der relativ langen Dauer weder

im Moment noch relativ klein ist

die Entwürfe noch relativ flexibel sind

kann hier in relativ kurzer Zeit sehr

Mithilfe von noch relativ unerfahrenen Jurymitgliedern

der Not der relativ begrenzten Raumfläche

Werbung auf eine relativ geringe Fläche

Identität samt deren relativer Modellierbarkeit

einen Apparat zur relativen Bestimmung des

die absolute und relative Dunkelheit im

oder nicht, relativierte Imhof

in dieser Zeit relativ frei von Erwartungen

beeindruckt bei der relativ kurzen Zeitspanne

eine kurze Phase relativer Ruhe

diesem Fall, relativ analogen Technik

gesellschaftlicher Wirklichkeit und relativieren die Hermeneutik

und auf seine relativistisch-lyrische Herangehensweise

die mit einer relativen Unschärfe zu

Leid - diese Größen relativieren sich auch

Juli 2017 relativ sang- und klanglos

ist in Deutschland relativ unbekannt, in New

Atmosphäre und die relative Nähe zu

der Generali Foundation relativ rasch weltweit große

ihm fotografierten Musiker relativ jung starben, beschäftigte

vom Staat eine relativ große Freiheit zugestanden

wurde sich aber relativ bald verabschiedet

Verbunden mit der relativ überschaubaren Dauer der

für eine noch relativ unbekannte, junge Entwicklung

Zuckerrübenäckern und dem relativ nahen Kernkraftwerk Tihange

im Alltagsleben einer relativ homogenen gesellschaftlichen Gruppe

Drohnen aufgenommen - eine relativ neue Form filmischer

Deutschen Pavillon diesmal relativ spät

mit Werken einer relativ unbekannten literarischen Bewegung

Neuzugänge weisen ein relativ diverses Spektrum auf

Faktor Zeit wird relativ mit dem Verweis

einer frühen, relativ unausgereiften Phase befindet

bereits existierende, jedoch relativ wenig zirkulierte Texte

hingegen ist ein relativ junges Phänomen

ein weitläufiger und relativ unkontrollierter Raum

einer frühen, relativ unausgereiften Phase befindet

Dimensionen werden relativiert, die Künstlerin

frühe, relativ unbekannte Reklamefilme

Die relativ hohe Dichte an

der Performance-Begriff relativ weit gefasst wird

Das ist ein relativ rudimentärer Versuch einer

Mit relativ kleinen Eingriffen wird

und damit einen relativierten Stellenwert

Errungenschaft für ein relativ neues Genre ist

Was ich relativ schnell einrichten konnte

Lockerungen spüren wir relativ wenig

Neuzugänge weisen ein relativ diverses Spektrum auf

Sie wird zur relativen Konstante



ct





Kataloge/Medien zum Thema: relativ



  • Schlussbericht Art Cologne 2002

  • Kunstpreis der Sachsen LB: Tilo Baumgärtel

  • Hartwig Piepenbrock, ein Interview mit dem Sammler (Jan 03)

  • Städte im Umbruch | Rita Schneider-Sliwa (Hg.) - Buchbesprechung - Architektur

  • Olafur Eliasson im Kunstmuseum Wolfsburg (29.05.04 - 05.09.04)

  • John Baldessari - Museum Weserburg Bremen (21.02 -27.03.05)

  • Kulturpolitik im Trend der Parteien

  • Wie Gesellschaft und Politik ins Bild kommen, Generali Foundation, Wien (16.9.-18.12.05)

  • Das Segment außereuropäische Kunst auf der COLOGNE FINE ART 2006:

  • Interview mit der Kuratorin des Hamburger Bahnhofs Dr. Britta Schmitz über den „Jour Fixe“ der Berliner Kuratoren

  • Rudolf Zwirner erhält den diesjährigen ART COLOGNE-Preis (3.8.06)

  • Simon Starling - Kunstraum Dornbirn (27.6.-15.8.08)

  • Javier Téllez im Kunstverein Braunschweig (18.04. - 14.06.09)

  • The Art of Pop Video

  • Die Weserburg | Museum für moderne Kunst in Bremen feiert 20. Geburtstag

  • ART COLOGNE Preis 2012 an die Galerie Wide White Space

  • «Zu Weihnachten» – Arbeiten von Roman Signer und Kaspar Müller

  • Isabelle Cornaro

  • Thea Djordjadze. november

  • Cross-border

  • Die letzten Tage der Menschheit

  • fünfhochzwei

  • Isa Genzken. Neue Werke

  • NINA BEIER

  • Vija Celmins

  • Poesie der Veränderung

  • Jan Köchermann - Fragment Weltgetriebe Dorf

  • Pichler Radikal: Architektur & Prototypen

  • Richard Serra

  • Der Begriff - Position - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • 30 Jahre Generali Foundation

  • ANTON CORBIJN. THE LIVING AND THE DEAD

  • Exercises in Freedom. Polnische Konzeptkunst 1968–1981

  • Independence

  • Gestaltung der Zukunft

  • BIG ORCHESTRA

  • Vom Leben in Industrielandschaften – Eine fotografische Bestandsaufnahme

  • Till Megerle. Puff the Shit

  • Possessed Landscapes

  • Unbidden Tongues: On and Off the Grid

  • Welt in der Schwebe. Luft als künstlerisches Material

  • Verschiebung der 59. Biennale di Venezia in das Jahr 2022 bietet auch Chancen

  • Kenneth Goldsmith erhält den François-Morellet-Preis

  • Die Künstler*liste der Studio Berlin Ausstellung im Berghain und was die Daten hergeben

  • 10.000 Wörter in Texten zur zeitgenössischen Kunst II

  • Carlos León Zambrano. Special Effeggs

  • Variationen, eine Treppe herabsteigend

  • Ausgewählte Variationen, eine Treppe herabsteigend

  • artist pointing at art. Variationen der Künstlichen Intelligenz

  • artist looking at art

  • top



    Anzeige
    Alles zur KI Bildgenese


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    artspring berlin 2024

    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    a|e Galerie - Fotografie und zeitgenössische Kunst




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    a.i.p. project - artists in progress




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Schloss Biesdorf




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Haus am Lützowplatz




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Culterim Gallery