Anzeige
B3 Biennale

Logo art-in.de


Freiheit, Macht und Pracht. Niederländische Kunst im 16. und 17. Jahrhundert (21.06.- 23.08.09)


Eingabedatum: 02.06.2009

Freiheit, Macht und Pracht. Niederländische Kunst im 16. und 17. Jahrhundert  (21.06.- 23.08.09)

bilder


Im Sommer 2009 zeigt das Von der Heydt-Museum die Ausstellung Freiheit, Macht und Pracht zur niederländischen Malerei des ausgehenden 16. und 17. Jahrhunderts, des sog. "Goldenen Zeitalters" mit Werken von Peter Paul Rubens, Cornelis de Vos und Frans Snyders sowie Jan van Goyen, Jan Davidsz. de Heem, Aert de Gelder und Nicolaes Berchem und vielen anderen.

Die "Goldene Zeit" in den Niederlanden ist eine Epoche, in der das wirtschaftliche, geistige und kulturelle Leben eine einzigartige Blüte erlebte. Dabei ist es ein eigenartiger Widerspruch, dass Kunst und Kultur zwar blühten, die Wirtschaft gedieh und der Handel auf dem Wasser und zu Lande wie nie zuvor expandierte, die Niederlande aber in jener Zeit vom 80jährigen Krieg, dem Spanischen Erbfolgekrieg und dauernden Religionsfehden erschüttert wurden. Mit den Auseinandersetzungen zwischen dem Habsburgerreich, Frankreich, England und Skandinavien waren damals extreme Krisenzeiten zu überstehen.

Die Ausstellung des Von der Heydt-Museums Freiheit, Macht und Pracht setzt sich daher zum Ziel, diesen Gegensatz zwischen Kriegen einerseits und Friedenszeiten mit neuem Wohlstand und aufblühenden Künsten andererseits aufzuzeigen.

Die Idee der Ausstellung ist es - und das ist für ein kunsthistorisch ausgerichtetes Museum etwas Neues -, anhand der Exponate die vielfältige Geschichte der Niederlande im 17. Jahrhundert mit ihren Glaubenskonflikten, ihren politischen Auseinandersetzungen und ihren die Welt erobernden Handelsinteressen darzustellen. Hierfür haben wir 10 Kapitel erarbeitet, darunter „Das neue Nationalgefühl“, „Wirtschaft und Handel“, „Politik, Krieg, Staat und Gesellschaft“, „Arbeit, Alltag und Vergnügen“, „Religion, Moral und Wissenschaft“, „Tulpen und andere Kostbarkeiten“ und „Sehnsucht nach dem Anderen und Fernen“. An Hand der ausgewählten Gemälden erklären wir historische Ereignisse und decken die Gründe für das Aufkommen von bestimmen Bildnistypen, Landschaften und Stilllebenarten auf. Das einmalige Ineinandergreifen von Kunst- und Sozialgeschichte wird erstmals Thema einer großen Niederländerausstellung.

Zu der Ausstellung erscheint ein reich illustrierter Katalog, der nicht nur zu allen zehn Kapiteln Stellung nimmt, sondern auch sozialgeschichtliche Aspekte der niederländischen Kunst untersucht.

Die Ausstellung wird von Dr. Nicole Hartje-Grave kuratiert.

Abbiildungen:
- Cornelis Dusart
Heimkehr vom Markt, 1684
Leinwand, 60,5 x 66 cm
Von der Heydt-Museum Wuppertal, Inv.-Nr. 277

- Frans Snyders
Stillleben mit Wildschweinkopf
Öl auf Leinwand, 102 x 137,5 cm
Von der Heydt-Museum Wuppertal, Inv.-Nr. 278

- Michaelina Woutiers
Blumengirlande mit Prachtlibelle, 1652
Öl auf Leinwand, 41,1 x 57,4 cm
Privatbesitz

Von der Heydt-Museum Wuppertal
Turmhof 8, 42103 Wuppertal
Besucherinfo / Führungen: T 0202 – 563 6231
Öffnungszeiten: Mo geschlossen, Di - So 11-18 Uhr

von-der-heydt-museum.de





Kataloge/Medien zum Thema: Peter Paul Rubens




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Kulturfoerderngesetz