Täuschend echt. Illusion und Wirklichkeit in der Kunst - Bucerius Kunst Forum, Hamburg


Eingabedatum: 16.02.2010

vorher: Täuschend echt. Illusion und Wirklichkeit in der Kunst - Bucerius Kunst Forum, Hamburg

Die Gattung des Trompe-l’œil, die Kunst der Augentäuschung, reicht bis in die Antike zurück. Immer wieder haben Künstler versucht, die Grenzen zwischen Illusion und Wirklichkeit auszuloten und gleichzeitig Fragen nach dem Wahrheitscharakter der Bilder zu stellen. Mit der Überblicksausstellung "Täuschend echt" will das Bucerius Kunst Forum Werke versammeln, die die Wahrnehmung irritieren und in Frage stellen.

In den präsentierten Werken geht es jedoch nicht allein um die Sinnestäuschung und verblüffende Irritation, die sich beim Betrachter einstellt. Was passiert, wenn ein Bild vorgibt, ein Teil der Wirklichkeit zu sein? Die Reflexion über den Status von Bildern ist den meisten Kunstwerken miteingeschrieben.

Von antiken Mosaiken, mittelalterlichen Handschriften und Naturabgüssen wird dabei der Bogen bis zur Gegenwartskunst gespannt, um ein möglichst breites Spektrum illusionistischer Darstellungskunst aufzuzeigen. Einen Schwerpunkt bilden insbesondere die "Augentäuscher"-Gemälde des 17. Jahrhunderts von Samuel van Hoogstraten oder Cornelisz Gijsbrechts. Gezeigt werden darüber hinaus Werke von Lucas Cranach, Peter Paul Rubens und Jean-Baptiste Siméon Chardin, Gemälde und Skulpturen von Pop Art-Künstlern wie Andy Warhol und Jasper Johns sowie Photographien von Thomas Demand und Skulpturen und Installationen von Peter Fischli/David Weiss und Christian Jankowski.

Abbildung: Italienisch?, "Marmorfrüchte" (spätes 16. Jahrhundert)
Kunsthistorisches Museum Wien, Schloss Ambras

Ausstellungsdauer: 13.2.-24.5.10

Öffnungszeiten:
täglich 11-19 Uhr
Do 11-21 Uhr

Bucerius Kunst Forum gemeinnützige GmbH
Rathausmarkt 2
20095 Hamburg

buceriuskunstforum.de

Verena Straub




Anzeige
Responsive image


Anzeige
vonovia award-teilnahme


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

»No Body Get a Head, 1991–2020« von Pieter Schoolwerth

11.04.-13.6.2021 | Kunstverein Hannover

Card image cap

Kunstpreis der Werner-Stober-Stiftung ging an Ralf Gudat

bis 04.07. 2021 | Ausstellung in der Städtischen Galerie Karlsruhe

Card image cap

Dorothea von Stetten-Kunstpreis 2020 geht an Hannah Weinberger

Junge Kunst aus der Schweiz ist noch bis zum 25.4.2021 zu sehen. | Kunstmuseum Bonn

Card image cap

Heba Y. Amin - neue Professorin für für Digitale und Zeitbasierte Kunst

April | Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (ABK Stuttgart)

Card image cap

Online-Anmeldung für Masterstudium

April | Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle