SEILAKT

Hochschule für Grafik und Buchkunst / Museum der bildenden Künste Leipzig
Eingabedatum: 23.10.2020

SEILAKT

Fumi Kato, Die Schlange, 2020, Videoarbeit, vierteilig, HD, teilweise mit Ton, © Fumi Katobilder

SEILAKT III–VI. On a Razor’s Edge

Ausstellung im Museum der Bildenden Künste mit Arbeiten von Fumi Kato, Tina Mamczur, Sten Jackolis & Linus Bonduelle, Bernhard Bormann & Francesca Raimondo
28.10.2020 – 10.01.2021
(Öffnungszeiten überprüfen!)
Das Museum der bildenden Künste zeigt in Kooperation mit den Klassen Intermedia und Bildende Kunst der Fachrichtung Medienkunst der HGB Leipzig eine Gruppenausstellung in Auseinandersetzung mit dem ältesten Teil seiner Sammlung.

Die ersten beiden Positionen der Ausstellungsreihe SEILAKT wurden 2019 im Personenaufzug des MdbK gezeig. Die fünf neuen Arbeiten – von Bernhard Bormann (*1982) & Francesca Raimondo (*1991), Sten Jackolis (*1987) & Linus Bonduelle (*1996), Fumi Kato (*1985) und Tina Mamczur (*1977) – sind jetzt in den Räumen des Mittelalters und der frühen Neuzeit im 2. Obergeschoss des Museums zu sehen. Betreut von Prof. Alba D’Urbano (HGB) schließen sich die unterschiedlichen Positionen unter dem Motto "On a Razor’s Edge" zu einer gemeinsamen Präsentation zusammen.

Bernhard Bormann präsentiert fünf Gipsskulpturen, die teils mittelalterliche Bildmotive aus dem MdbK aufgreifen und Themen individueller Identifikation oder zeitgenössischer Isolation Ausdruck verleihen.
Der animierte Film "Die Heilung", den Bernhard Bormann gemeinsam mit Francesca Raimondo realisierte, zeigt eine Operation an Lucas Cranach‘s Eva –als Restaurierung des Kunstwerkes, aber auch metaphorisch als eine sinnbildliche Heilung religiöser Eva-Vorstellungen undals Idee vom Heilen der Menschen.

"Farbe bekennen" heißt die Installation von Linus Bonduelle & Sten Jackolis, die einen einfachen Farbfächer, wie er auch für die Neugestaltung der Räume des MdbK verwandt wurde, in den Ausstellungsraum bringt. Es steht den Besucher*innen frei, ihn aufzufächern und sich gedanklich zum vorgefundenen Farbkonzept zu positionieren.

Die vierteilige Videoarbeit "Die Schlange" von Fumi Kato beschäftigt sich mit der Beziehung zwischen menschlichem Geist und Bildern. Ein von Hand bewegtes Seil wird zur Schlange und offenbart eine Kette von Illusionen, Assoziationen und Interpretationen, die die Menschheit über Epochen hinweg begleitet hat und bis heute präsent ist.

Tina Mamczurs "TRIPLE PACK" – eine Installation in drei Teilen - verhandelt die Herausforderungen und Codes eines modernen Lebens zwischen Selbstoptimierung und dem Wunsch nach Instant-Erleuchtung, dem Umgang mit Gemeinschaft/ Community und den Widersprüchen im eigenen Glauben und Handeln.

Die Entstehung einiger Arbeiten wurde durch ein DENKZEIT Stipendium der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen ermöglicht.

*WERKANGABEN*
Fumi Kato, Die Schlange, 2020, Videoarbeit, vierteilig, HD, teilweise mit Ton
Tina Mamczur, TRIPLE PACK, 2020, Installation, dreiteilig, Mixed Media, Video mit Ton
Linus Bonduelle & Sten Jackolis, Farbe bekennen, 2020, Installation, Mixed Media
Bernhard Bormann, Skulptur Nr° 1, Nr° 7, Nr° 5, Nr° 8 , Nr° 2, 2020, Skulpturen, Gips
Francesca Raimondo & Bernhard Bormann, Die Heilung, 2020, Videoarbeit mit Ton

*SEILAKT I & II*
SEILAKT I: Mazen Khaddaj, The Laundry Room, 2019, Videoinstallation und Mixed Media
SEILAKT II: Jens-Martin Triebel, Wir wollten zum Mars und bekamen Twitter, 2018 Videoinstallation.

*ERÖFFNUNG*
Mittwoch, 28. Oktober 2020, 16 - 20 Uhr (soft opening)

*ÖFFNUNGSZEITEN/EINTRITT*
Di und Do–So 10–18 Uhr, Mi 12–20 Uhr, Mo geschlossen
Feiertage 10–18 Uhr (24. & 31. Dezember 2020 geschlossen)
Tagesticket 10 € / ermäßigt 7 €
bis zum vollendeten 19. Lebensjahr Eintritt frei
am 1. Mittwoch im Monat Eintritt frei

*KONTAKT/INFORMATIONEN*
Museum der bildenden Künste Leipzig
www.mdbk.de | #MdbKLeipzig

Hochschule für Grafik und Buchkunst
Academy of Fine Arts Leipzig
Wächterstraße 11
D-04107 Leipzig
www.hgb-leipzig.de

Presse



  • thinking and doing Documenta11

  • 'Expanded Arts' und 'Richter, Polke, Lueg' Sonderschauen auf der Art Cologne (28.10.- 01.11.2004)

  • Nam June Paik Award 2004 (Ausstellung PhoenixHalle / Dortmund: 4.9.-7.11.04)

  • ART COLOGNE 2004: Abschied als Aufbruch (28.10.-01.11.04)

  • Changing Habitats - Gesellschaft für Aktuelle Kunst, Bremen (22.4.-29.5.05)

  • European Media Art Festival, Osnabrück (20. bis 24. April 2005)

  • Tirana Transfer - Badischer Kunstverein Karlsruhe (15.07 - 03.09.06 )

  • d.velop digital art award - [ddaa] an Manfred Mohr (4.8.06)

  • GiebichenStein Designpreis 2012 für ausgezeichnete Designprojekte in fünf Kategorien vergeben

  • Kunstverein Wolfsburg erhält den ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstvereine

  • Attila Csörgo erhält Nam June Paik Award 2008

  • Gustav-Weidanz-Preis 2012 ausgeschrieben

  • Tina Tonagel im Cuxhavener Kunstverein (25.4.-31.5.09)

  • Burg Kalender 2013 im neuen Format

  • Leni Hoffmann und Angelika Hoerle, Museum Ludwig Köln

  • Alicja Kwade erhält den hectorpreis 2015

  • Was will uns der Künstler damit sagen? Zu den beiden Bänden >Kunstvermittlung< der documenta 12

  • new talents - biennale köln

  • Tag der offenen Tür an den Kunsthochschulen

  • Die hohen Hallen der Kunst und ihre Örtchen (Anzeige)

  • Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

  • Thomas Rentmeister. Weissenseelen - Kunstverein Viernheim

  • DGPh verleiht den Kulturpreis 2011

  • Videonalepreis an Nate Harrison

  • Pèlerinages Kunstfest Weimar: Vision. Das Sehen (Anzeige)

  • Istanbul-Stipendiaten der Burg Giebichenstein/Halle in Istanbul

  • Istanbul Apartmanı (Anzeige)

  • Georg Winter

  • Slawomir Elsner: Marginesy

  • Übermorgenkünstler II

  • Die 5 Lieblingsvideos der Redaktion 2011

  • Max Ernst Stipendium 2012 für Theresia Tarcson

  • Tausend Stimmen. Eine Schau über Szeemann, Diagramme, Art Spaces und Dienstbesprechungen

  • Jahresausstellung der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle am 21. und 22. Juli 2012

  • KITSCH. VOM NUTZEN DER NICHT-KUNST

  • Rundgang 2012 - Hochschule für Bildende Künste Braunschweig

  • Sofia Hultén: Statik Elastik

  • Preisträgerin Ginan Seidl 2012

  • Künstlerinnen und Künstler der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle zur Preview Berlin 2012

  • graduiert - präsentiert

  • SÄGE STEIN PAPIER

  • twitters tages themen kunst

  • gute aussichten – junge deutsche fotografie

  • Friederike Feldmann: Chère Vitrine

  • Gustav-Weidanz-Preis für Plastik 2012 an Anne Caroline Zwinzscher

  • VIDEONALE.14

  • Die Bildhauer

  • SEO „Das Gefühl in meinem Inneren”

  • Ein Spiel mit Identitäten: Das neue Some Magazine

  • twitters tages themen kunst

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Boris Lurie Art Foundation


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    WO WIR

    12.12.2020 | Kunst Halle Sankt Gallen

    Card image cap

    Angewandte Talks im Rahmen der Ausstellung ars viva 2021

    November 2020 | Museum Angewandte Kunst in Frankfurt am Main

    Card image cap

    Das Raqs Media Collective aus Delhi

    November 2020 | Akademie der bildenden Künste Wien

    Card image cap

    ifa-Galerie Stuttgart ab 2021 unter neuer Leitung

    November 2020 | ifa-Galerie Stuttgart

    Card image cap

    DAAD-Preis für LI Muhua

    November 2020 | Kunstakademie Karlsruhe