Logo art-in.de


Georg Winter


Eingabedatum: 10.10.2011

Feuerwehrmann mit Rettungsmantel für figürliche Skulptur, von UCS – Disaster Prevention in der Ausstellung, © Georg Winter 2011, Foto: Andreas Weiss

Georg Winter (*1962) zählt seit den 1980er Jahren zu den profiliertesten Vertretern einer raumbezogenen, experimentellen Bildhauerei. Der an der Kunsthochschule Saar lehrende Künstler, der zuletzt mit dem Projekt STR Space of Total Retreat / Raum des gänzlichen Rückzugs im Rahmen des Kulturhauptstadtjahrs Ruhr 2010 von sich reden machte, verbindet plastisches Arbeiten mit einem besonderen Interesse an gesellschaftspolitischen Fragestellungen; immer wieder steht unsere durch Massenmedien geprägte Wahrnehmung und Kommunikation im Zentrum seiner „Feldforschungen“. Jüngst wurde der eigenwillige Bildhauer, Medien- und Performancekünstler für sein „herausragendes künstlerisches Werk“ mit dem Hans-Molfenter-Preis der Landeshauptstadt Stuttgart 2011 geehrt. Ab dem 9. Oktober 2011 wird Winter dem Ernst Barlach Haus bemerkenswerte Katastrophenszenarien im Kunstraum bescheren. Sein Arbeitstitel für dieses Projekt: „Heftiger Niederschlag, knapp daneben“.

Öffnungszeiten im November 2011: Dienstag bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr

ERNST BARLACH HAUS
STIFTUNG HERMANN F. REEMTSMA
Jenischpark
Baron-Voght-Straße 50a
D-22609 Hamburg
T +49 (0)40. 82 60 85
barlach-haus.de

Medienmitteilung





Kataloge/Medien zum Thema: Georg Winter



Georg Winter:


- Biennale der Künstler, München 2015

- Daimler Art Collection

- Sammlung Deutsche Bank 2020


Anzeige
rhyartbasel


Anzeige
Responsive image


Anzeige
artspring berlin

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
GEDOK-Berlin e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
GORKI




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunstbrücke am Wildenbruch




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz / Studiogalerie