Anzeige
Boris Lurie

Logo art-in.de


Tino Sehgal

22. 06. - 29. 07. 2018 | Kunstmuseum Stuttgart

2016 ging der Hans-Molfenter-Preis der Landeshauptstadt Stuttgart an Tino Sehgal. Anlässlich dieser Auszeichnung wird der Künstler nun eine Ausstellung im Kunstmuseum Stuttgart realisieren.

Mit seinen Arbeiten, die er »konstruierte Situationen« nennt, erprobt Tino Sehgal (*1976 in London, GB, lebt in Berlin, DE) einen neuartigen Ansatz live aufgeführter Kunst. Im Kunstmuseum Stuttgart wird Sehgal mit der Ausstellung auf den besonderen Standort des Museums im Herzen der Innenstadt reagieren. In unterschiedlichen Choreografien werden Akteure den öffentlichen Bereich vor dem Museum, das Foyer des Kunstmuseum Stuttgart und das museale Areal vor den Sammlungsräumen miteinander verbinden. Nach einer Ausstellung 2002 im Württembergischen Kunstverein ist es für den Künstler die zweite Präsentation in seiner Heimat, denn seine Jugend verbrachte er in Böblingen und Sindelfingen.

Soziale Interaktion, Tanz und Gesang sind die wesentlichen Elemente von Sehgals Werk. Die Arbeiten werden zwar vom Künstler präzise konzipiert und die Akteure akribisch eingewiesen, doch die Situationen entwickeln zumeist eine Eigendynamik, reagieren auf den Ort und die Besucher. In der Stuttgarter Präsentation werden die einzelnen Werke des Künstlers darüber hinaus zu Szenen oder Momenten, die sich – in Reaktion auf die spezifischen Umstände, wie etwa die Tageszeit, die Anzahl der Besucher oder die situative Stimmung – immer wieder neu transformieren und ineinander übergehen. Anstelle von autonomen Werken, die durch ebenso distinkt gedachte Besucher wahrgenommen werden, schafft Tino Sehgal damit lebendige soziale Situationen, die darauf zielen, Subjekt-Objekt-Dualismen in Frage zu stellen, auf denen das moderne Verständnis von Kunst und das westliche Denken wesentlich beruhen: Modalitäten der Trennung, die sich im Konzept des autonomen Individuums ebenso manifestieren wie in der Vorstellung von der Autonomie der Kunst.

Aufgeführt von: Alexandre Achour, Margherita D'Adamo, Descha Daemgen, Sandhya Daemgen, Nestor Garcia Diaz, Josh Johnson, Leah Katz, Justin Kennedy, Liz Kinoshita, Florian Lenz, Davide de Lillis, Thomas Proksch, Claire Vivianne Sobottke, Lizzie Sells und Cathy Walsh.

2005 gestaltete Sehgal zusammen mit Thomas Scheibitz den deutschen Pavillon bei der Biennale in Venedig. 2012 nahm er an der dOCUMENTA (13) teil. 2013 wurde er mit dem Goldenen Löwen der Venedig-Biennale ausgezeichnet. Seine Werke wurden in zahlreichen internationalen Museen präsentiert: 2007 im Walker Art Center, Minneapolis, USA, 2009 im Kunsthaus Zürich, CH, 2010 im Guggenheim Museum, New York, USA, 2012 in der Tate Modern, London, GB, 2013 im Ullens Center, Beijing, CHN, 2014 in der Pinacoteca in São Paolo, 2015, BRA, im Martin-Gropius-Bau, Berlin, DE, 2016 im Palais des Tokyo, Paris, FR, und 2017 in der Fondation Beyeler, Basel, CH.

Der mit 16.000 Euro dotierte Hans-Molfenter-Preis zeichnet seit 1983 – anfangs alle zwei Jahre, seit 1995 alle drei Jahre – herausragende Künstlerinnen und Künstler aus, die mit der Stadt Stuttgart und der Region verbunden sind. Finanziert wird der Preis aus dem nachgelassenen Vermögen des Stuttgarter Malers Hans Molfenter (1884–1979).
Bisherige Preisträger sind: 1983 Ben Willikens - 1985 Hans Schreiner - 1987 K.R.H. Sonderborg - 1989 Horst Antes - 1991 Anton Stankowski - 1993 Günter Behnisch - 1995 Walter Stöhrer - 1998 Dieter Krieg - 2005 Rebecca Horn - 2008 Joan Jonas - 2011 Georg Winter - 2016 Tino Sehgal
Der Hans-Molfenter-Preis wird von der Landeshauptstadt Stuttgart vergeben.

Stiftung Kunstmuseum Stuttgart gGmbH
Kleiner Schlossplatz 13,
D - 70173 Stuttgart

Internet: kunstmuseum-stuttgart.de

Presse





Kataloge/Medien zum Thema: Tino Sehgal



Tino Sehgal:


- 12th Havana Biennial 2015

- Art Basel 2013

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- art berlin 2017

- artbasel2021

- artbasel2021

- artbasel2021

- Berlin Biennale 2006

- Biennale Venedig 2013

- CAFAM Biennale, 2014

- documenta 13 2012

- Frieze LA 2019

- Frieze LA 2019

- Frieze London 2022

- Göteborg Biennial for Contemporary Art, 2011

- Johnen Galerie

- Lyon Biennale, 2007

- Marian Goodman Gallery

- MoMA Collection

- Preistraeger 2008, Zurich Art Prize

- Sammlung zeitgenoessische Kunst der BRD

- Shanghai Biennale 2012

- Solomon R. Guggenheim Collection

- Ural Industrial Biennial of Contemporary Art, 2015
  • Kunsthalle Kiel: Open the Curtain - Kunst und Tanz im Wechselspiel (12.04.-04.05.03)

  • Thomas Scheibitz, Tino Sehgal auf der Biennale Venedig 2005 (27.9.04)

  • Sammlung 2005 - Neupräsentation der erweiterten Sammlung im K21, Düsseldorf (bis auf weiteres)

  • Biennale Venedig / Biennale di Venezia 2005 (12.6.-16.11.05)

  • Tino Sehgal - Kunsthaus Bregenz (17.08. – 24.09.06)

  • Tacita Dean gewinnt den HUGO BOSS PRIZE 2006

  • Neugierig? - Kunst des 21. Jahrhunderts aus privaten Sammlungen - Kunst- und Ausstellungshalle Bonn

  • MMK 1991-2011. 20 Jahre Gegenwart

  • Teilnehmerliste der documenta(13)

  • Thomas Scheibitz. One-Time Pad

  • twitter daily content

  • art news today

  • Aus der Datenbank - 200 Künstler mit Biennale Hintergrund

  • Venedig-Biennale 2015: Florian Ebner wird Kurator des Deutschen Pavillons

  • Haroon Mirza

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • ÄRGER IM PARADIES

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Tino Sehgals neuestes Projekt im Albertinum, Dresden

  • Biennalen Künstler Verknüpfungen

  • Tino Sehgal. These Associations

  • Künstlerliste 2018

  • Zurich Art Prize 2017 geht an Marguerite Humeau

  • Duett mit Künstler_in

  • Künstler und ihre Medien 2017 (mit Biennale-Teilnahmen)

  • Künstlerliste 2017

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • Franciska Zólyom als Kuratorin des deutschen Beitrags für Venedig Biennale 2019 berufen

  • Der Begriff - oder/III - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • Über 500 Künstler*innen und die Anzahl der Biennaleteilnahmen

  • Tino Sehgal

  • Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen 2018

  • Biennalen und ihre Künstler 2018

  • Unsere top Biennaleteilnehmer* der Künstler*liste 2019

  • Verschiebung der 59. Biennale di Venezia in das Jahr 2022 bietet auch Chancen

  • Die aktuelle Künstler*liste mit Biennalefaktor (2020)

  • Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen 2020

  • Künstler* sind in der Künstler*datenbank vertreten und haben oder haben nicht an Biennalen teilgenommen

  • Der Begriff - Autonomie - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • Künstler* mit mehr als 5 Einträgen in unserer Künstlerdatenbank

  • Künstler* mit mehr als 6 Einträgen in unserer Künstler*datenbank. Alphabetische Reihenfolge

  • Sculpture 21st: Rineke Dijkstra

  • Sculpture 21st: Mona Hatoum

  • Xue Tan wird Hauptkuratorin

  • top


    Johanna Langenhoff gewinnt den August-Sander-Preis 2024 Svenja Grosser neue Leiterin für die Sammlung GegenwartskunstFatima Hellberg übernimmt Leitung des mumok WienDer Internationale Bergische Kunstpreis geht an Enya BurgerMartin Honzik verlässt Ars ElectronicaBesucherterrasse auf dem Dach des Städel Museums für das Publikum zugänglichXue Tan wird HauptkuratorinDr. Ina Dinter wird neue Leiterin des Kunstmuseum Villa ZandersAnna Schwehr ist Kalinowski-PreisträgerinRebecca Allen gewinnt den DAM Digital Art Award 2023/24Ausstellung des Jahres: Cameron Rowland, Amt 45 i, Neues Labor für die Erhaltung von Videokunst Neue Leitung im Museum gegenstandsfreier Kunst in OtterndorfKatharina Keller erhält Max Ernst-Stipendium 2024Neues Kuratorinnen-Team; Dr. Barbara J. Scheuermann und Dr. Barbara MartinDie neuen Direktorinnen des Kunstverein Bielefeld: Victoria Tarak und Katharina KlangBMW Photo Award Leipzig 2024Kevser Güler wird neue Direktorin der Istanbul BiennialManor Kunstpreis 2024 an Ishita ChakrabortyTurner-Preis 2023 geht an Jesse DarlingiLiana Fokianaki ist neue Direktorin der Kunsthalle BernChristoph Niemann gestaltet Fassade des Horst-Janssen-MuseumsChristelle Oyiri erhält den PONTOPREIS MMK 2024PLATFORM GLITCH AESTHETICS. Glitch Phenomena 3.0 Maecenas Ehrung 2023 für Monika SchnetkampAbsage der Biennale für aktuelle Fotografie 2024Mohamed Almusibli wird neuer Direktor der Kunsthalle BaselNeues kuratorisches Leitungsteam am K20 und K21Jetzt tritt die Findungskommission der documenta 16 geschlossen zurückRücktritte aus der Findungskommission der documenta 16: ­Bracha Lichtenberg Ettinger


    Anzeige
    artspring berlin 2024


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Alles zur KI Bildgenese


    Anzeige
    SPREEPARK ARTSPACE


    Anzeige
    Magdeburg unverschämt REBELLISCH

    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Kunstbrücke am Wildenbruch




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Akademie der Künste / Hanseatenweg




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    tunnel 19