"Family Jewels" - Villa Merkel / Bahnwärterhaus, Esslingen am Neckar


Eingabedatum: 16.12.2009

bilder

Mit der Gruppenausstellung "Family Jewels" wird ein subjektiver Stammbaum der zeitgenössischen Kunst entworfen. Gezeigt werden Arbeiten von 25 jungen, internationalen Kunstschaffenden, ergänzt durch einige Werke aus der Graphischen Sammlung der Stadt Esslingen am Neckar.

Als Folie dient eine überdimensionale Wandzeichnung, die die Künstler und Werke in Form eines Stammbaums in Verbindung zueinander setzt. Mit dieser Idee eines Stammbaums der Gegenwartskunst werden die legendären Karikaturen des Malers Ad Reinhardt zitiert, die er 1946 für die New Yorker Zeitschrift P. M. entwarf. Seine ironischen Zeichnungen liefern spitze Kommentare zum zeitgenössischen Kunstmarkt und der Vermarktung von Kunst.
Auch "Family Jewels" will mit den ausgewählten künstlerischen Positionen den "Geldkadavern" der Kunstszene Antworten liefern - "seien sie ironisch, poetisch oder eben der Schlag ins Gesicht".

Zusammengestellt ist die Schau von Conny Becker (Journalistin und Kunstvermittlerin) und dem französischen Künstler Damien Deroubaix, der zeitlich parallel in der Villa Merkel mit der Einzelausstellung "Damien Deroubaix – Die Nacht" einen eigenen Auftritt hat.

Es werden Arbeiten präsentiert von:
Nicole Bianchet (Germany), Chris Bors (USA), Barbara Breitenfellner (Österreich), Eric Corne (Frankreich), Gaston Damag (Frankreich/Philippinen), Martin Dammann (Deutschland), Damien Deroubaix (Frankreich), Fredox (Frankreich), Jean-François Gavoty (Frankreich), Christian Gfeller (Frankreich), Anna Hellsgård (Schweden), Stu Mead (USA), Myriam Mechita (Frankreich), Maël Nozahic (Frankreich), Manuel Ocampo (Philippinen), Bruno Perramant (Frankreich), Ragnar Persson & Frank Möllersten (Schweden), Assan Smati (Frankreich), Souche (Frankreich), Wawrzyniec Tokarski (Polen), Ehren Tool (USA), Jeffrey Vallance (USA), Joep Van Liefland (Niederlande), Yannick Vey (Frankreich),
ergänzt durch Werke aus der Graphischen Sammlung der Stadt Esslingen am Neckar von: Georg Baselitz, Max Beckmann, Jörg Immendorff, Martin Kippenberger und Pablo Picassso.

Abbildung: Eric Corne, Babel, 2007, Öl auf Leinwand, 148 x 198 cm
Courtesy Galerie Patricia Dorfmann, Paris

Ausstellungsdauer: 13.12.09-31.1.10

Öffnungszeiten:
Di 11–20 Uhr
Mi–So 11–18 Uhr

villaMERKEL|BAHNWÄRTERhaus
Galerien der Stadt Esslingen am Neckar
Pulverwiesen 25
D-73728 Esslingen

villa-merkel.de

Verena Straub



Damien Deroubaix:


- art cologne 2015

- Busan Biennale 2014

- Galleries ART DUBAI CONTEMPORARY 2015

- MoMA Collection


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

#stayathome - Filme zum Innen und Außen

ab 31.3.2020 | Museum Villa Rot, Burgrieden – Rot

Card image cap

Karel Dierickx digital erleben

März 2020 | LWL-Museum für Kunst und Kultur Münster

Card image cap

JSC Online-Programm

März | JULIA STOSCHEK COLLECTION, Düsseldorf / Berlin

Card image cap

Sheela Gowda. It.. Matters

31. 03. – 26. 07. 2020 | Lenbachhaus München

Card image cap

»Jetzt-erst-recht-Semester« statt »Nichtsemester«

März 2020 | Bauhaus-Universität Weimar