Christof Mascher. Colour Island.


Eingabedatum: 28.07.2011

bilder

Christof Mascher, Jahrgang 1979, studierte an der Hochschule für bildende Künste in Braunschweig bei Walter Dahn. Er malt surreal verschachtelte Welten, die an Märchenszenarien oder Fantasy-Schauplätze erinnern.

Maschers Werk wird von unterbewussten Prozessen geleitet, stark beeinflusst von David Lynchs Vorgehensweise, die eigenen Träume zu steuern: „Ich tauche gern in eine selbst geschaffene oder entdeckte Traumwelt ein.“ Als erklärtes Kind der 80er rekrutiert sich Maschers Ikonographie aus Charakteren wie Skeletor und den Super Mario Brothers. Zugleich kann sein Werk auch in der Tradition der nordeuropäischen Landschaftsmalerei gesehen werden. Diese Verbindung zeitgenössischer Ikonographie mit Referenzen an die Kunstgeschichte erlaubt die individuelle Spurensuche nach dem, was Mascher das „geheime Wissen“ nennt. In der Emder Schau sind weitgehend exklusiv für diese Ausstellung geschaffene Werke aus der jüngsten Zeit zu sehen.

Parallel läuft die Ausstellung Malerei der „Glasnost“-Zeit

Abbildung: Christof Mascher, Alley Cat(s), 2010, Courtesy Galerie Michael Janssen, Berlin

Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag 10 – 17 Uhr
Jeder 1. Dienstag im Monat 10 – 21 Uhr
Sa, So & Feiertage 11 – 17 Uhr

Kunsthalle in Emden
Hinter dem Rahmen 13
26721 Emden
Info-Telefon +49 (0) 49 21/ 97 500 (Bandansage)
Telefon +49 (0) 49 21/ 97 50 50
Web kunsthalle-emden.de

Medienmitteilung



Christof Mascher:


- art berlin 2017

- Bonner Kunstverein


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Michael Müller. Deine Kunst

26.05. - 09.08.2020 | Städtische Galerie Wolfsburg

Card image cap

Remix 2020. Die Sammlung neu sehen

ab 6. Juni | Kunsthalle Bremen

Card image cap

NEU AUFGESTELLT

05.06.2020 – 06.06.2021 | Kunstmuseum Villa Zanders

Card image cap

Vier Auszeichnungen vom Art Directors Club (ADC)

Mai 2020 | Bauhaus-Universität Weimar