Logo art-in.de


Josef Dabernig. Panorama

Zwischentöne

01.03.-28.04.2013 | Kunsthaus Graz
Eingabedatum: 05.03.2013

In repetitiv gleichen Aufnahmen untersucht Josef Dabernig seit 1989 Sport- und andere städtische Räume hinsichtlich ihrer Zwischentöne. Wie kaum eine andere kulturell geprägte Struktur gleichen sich seine Motive auf der ganzen Welt in Form und Ausmaß. Dabernig sucht sich Plätze aus, die für den Begriff der Randzone stehen. Als Sportplätze dienen sie der Freizeitgestaltung, sie sind aber auch aufgeladene Orte der Versammlung, des Sieges und der Niederlage – und mitunter auch der Demagogie. In einer Abfolge von Einzelbildern geht Dabernig den Typologien nach und schafft damit einerseits ein visuelles Ornament und andererseits eine filmische Miniatur, die durch die Sehbewegung ins Laufen gerät.

Das Universalmuseum Joanneum zeigt diese Ausstellung und den dazu produzierten Trailer in Kooperation mit der Diagonale 2013 an unterschiedlichen Orten: Im Kunsthaus Graz eröffnet sie den Gang durch die Erinnerungs- und filmischen Denkräume in der Needle und im Stiegenhaus. Im unteren Rundraum der Neuen Galerie Graz führt ein weiteres Kapitel den Panorama-Rundgang fort und fördert insbesondere das Zwiegespräch zwischen Architektur und historischer Bestimmung.

Kunsthaus Graz und Rundraum im Erdgeschoss, Neue Galerie Graz
Lendkai 1
8020 Graz, Austria
T +43-316/8017-9200, F +43-316/8017-9212
www.museum-joanneum.at


pm



Josef Dabernig:


- Bergen Trienniale 2013

- evn sammlung

- Gwangju Biennale 2012

- Manifesta 3, 2000

- Manifesta 10 2014

- Sammlung Museum of Contemporary Art in Krakow


Anzeige
vonovia award-teilnahme


Anzeige
artspring berlin auf art in berlin


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Ateliers suchen mieten anbieten