HIER UND JETZT im Museum Ludwig: Hausbesuch

5. - 27. November 2016 | jeden Samstag und Sonntag von 12 – 18 Uhr, in sechs Häusern der Stadt
Eingabedatum: 06.11.2016

bilder

Unter dem Titel HIER UND JETZT im Museum Ludwig wurde im Februar 2016 von Yilmaz Dziewior eine neue Ausstellungsreihe initiiert, mit der das Museum Ludwig die Grundlagen seiner musealen Arbeit sowie konventionelle Formate von Museumsausstellungen neu verhandelt. Dabei gilt es, das Möglichkeitsspektrum der musealen Präsentation von Kunst experimentell zu erweitern und die Institution in verschiedene Richtungen produktiv zu öffnen.

Nach dem Auftakt der Reihe durch Heimo Zobernig wird als zweites Projekt unter dem programmatischen Titel Hausbesuch eine Ausstellung realisiert, die nicht im Museum stattfindet, sondern in Privatwohnungen und -häusern der Stadt. Sechs internationale KünstlerInnen bzw. Kollektive wurden eingeladen, neue ortsspezifische Arbeiten in Auseinandersetzung mit ausgewählten Wohnräumen zu entwickeln und dort zu zeigen. In enger Abstimmung mit den beteiligten KünstlerInnen wurden häusliche Ausstellungsorte gefunden, die entweder konzeptuell, architektonisch oder aufgrund ihrer GastgeberInnen für die künstlerischen Interventionen von besonderem Interesse sind.

Die experimentelle Ausstellung fokussiert aktuelle Begriffe von Privatsphäre, Intimität oder Gastfreundschaft in unserer digital vernetzten und nomadischen Gesellschaft. Ebenso werden Konventionen und neue Formen des Wohnens wie auch die Möglichkeiten und Grenzen ihrer Repräsentation unmittelbar überprüft. Durch soziale Medien und die Sharing Economy wird das private Zuhause einerseits zunehmend öffentlich geteilt und exponiert. Andererseits wird das eigene Heim als Rückzugsort von vielen als immer dringlicher erachtet. Doch was passiert, wenn nicht nur das Private öffentlich wird, sondern auch das Öffentliche privat?

Künstlerinnen:
Marwa Arsanios, åyr, Neïl Beloufa, Pia Camil, Calla Henkel & Max Pitegoff, Mélanie Matranga

Kuratorin: Leonie Radine
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Museum Ludwig
Heinrich-Böll-Platz, 50667 Köln
museum-ludwig.de

Presse



Mélanie Matranga:


- Art Basel 2016

- Dortmunder Kunstverein 2017


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

IBA Aufruf 2020: Eintritt frei! Deine Saison im Eiermannbau

Bewerbungen bis Mitte Juni 2020 möglich

Card image cap

Was, Wenn…? Zum Utopischen in Kunst, Architektur und Design

30.5. - 20.9. 2020 | Neues Museum Nürnberg

Card image cap

Sommer des Zögerns

26. Mai – Sonntag 30. August 2020 | Kunsthalle Zürich

Card image cap

Shift #3: Vom (Nicht-)Produktiven

27.5.20 | Akademie der Bildenden Künste Nürnberg

Card image cap

BurgLabs: neue Forschungslabore an der BURG

Mai 2020 | Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle