THOMAS LEMPERTZ Motion is Solution – SCHAUFENSTER JUNGE KUNST

03.04. - 11.07.2021 | Galerie Stadt Sindelfingen
Eingabedatum: 02.04.2021

THOMAS LEMPERTZ Motion is Solution – SCHAUFENSTER JUNGE KUNST

Keyvisual zur Ausstellung Thomas Lempertz "Motion is Solution", (Fotoarbeit Thomas Lempertz, Ballettstangen der alten John Cranko Schule und Tänzer, 2021), Copyright: Thomas Lempertz.bilder

Im Schaufenster Junge Kunst der Galerie Stadt Sindelfingen ist ab April die Einzelausstellung „Motion is Solution“ des Stuttgarter Künstlers Thomas Lempertz zu sehen. Der ehemalige Tänzer des Stuttgarter Balletts verbindet in seiner künstlerischen Arbeit Fotografie, Objektkunst, Sound, Video, Performance und Tanz miteinander. Sein Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem Thema Bewegung.
Lempertz entwickelt eigens für das Schaufenster Junge Kunst der Galerie Stadt Sindelfingen eine neue Arbeit. Die Idee dazu kam ihm, als er hörte, dass das alte Gebäude der John Cranko Schule geschlossen wird. Er baute die Ballettstangen dort ab und setzte sie in seinem Atelier zu neuen Objekten zusammen. Mit Silikon überzogene Fotografien, auf denen meist bewegte nackte menschliche Körper und abstrakte Motive zu sehen sind, ergänzen die Schau. Inmitten dieser Arbeiten performt Mackenzie Brown, Tänzerin am Stuttgarter Ballett, nach einer Choreografie von Lempertz und tritt mit den Skulpturen und Bildern in Interaktion. Der Sound, zu dem sie sich bewegt, erzeugt sie zugleich selbst – aufgenommen vom Stuttgarter Klangkünstler Vincent Wikström. Die Performance wurde gefilmt und wird in der Ausstellung als Videoarbeit zu sehen sein.
Die Ballettstangen sind für den ehemaligen Balletttänzer Lempertz Symbol des jahrzehntelangen harten Trainings und mit Blut, Schweiß und Tränen durchdrängt – Folterinstrument und Hilfsmittel zugleich. Der Geruch der hölzernen Barren in seinem Atelier erinnert ihn an die Qual und an die Ekstase. Lempertz fasziniert daran der Gedanke, dass die Ballettstangen so viele Tänzer*innen und Choreograf*innen gehalten und geformt haben. „Wenn diese Stangen sprechen könnten, welche faszinierende Geschichten würden sie erzählen!“, so der Künstler. Die Geschichten sind für ihn eng mit dem Thema Bewegung verbunden. So ist bei den gezeigten Arbeiten Bewegung das verbindende Element. Lempertz definiert Bewegung als Auseinandersetzung mit einer Person, einem Objekt oder der Umgebung, die zu einer Transformation führt, die wiederum dazu führt, dass sich der Tänzer neuen Erfahrungen öffnet. Diesen Gedanken überträgt er auf die Ballettstangen. Durch Bewegung hat Lempertz die Ballettstangen abgebaut, neu zusammengesetzt und so neue Objekte geschaffen. Lösung für viele Probleme ist für ihn die Bewegung. Ein Balletttänzer benötigt, so Lempertz, die absolute Kontrolle über seinen Körper, eine völlig geistige Freiheit und totale Konzentration, um auf der Bühne zu tanzen: „Nur durch dieses Zusammenspiel zwischen der Beherrschung des Körpers und des Geistes kann innerer Frieden erreicht und eine transzendentale Performance vollbracht werden. Mit anderen Worten: Wenn innerer Frieden der Schlüssel dafür ist, dass die Welt ein besserer Ort wird, dann ist Bewegung die Lösung.“

Kuratiert von Madeleine Frey.

Performance/Tanz: Mackenzie Brown, Choreographie: Thomas Lempertz, Sound: Vincent Wikström, Film und Schnitt: Steffen Bunk und Fabian Krause
THOMAS LEMPERTZ studierte Tanz an der renommierten John Cranko Schule Stuttgart und war Tänzer des Stuttgarter Balletts. Ballettintendant Reid Anderson beförderte ihn zum Solisten. Nach seiner Tanzkarriere widmete er sich dem Kostümdesign und studierte „Intermediales Gestalten“ an der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart. Er lebt und arbeitet als freier Künstler in Stuttgart.

SCHAUFENSTER JUNGE KUNST
Mit dem Schaufenster Junge Kunst öffnet sich die Galerie Stadt Sindelfingen für junge Künstler*innen und schafft ein Forum für experimentelle Formate und herausfordernde künstlerische Positionen. Das Schaufenster wird hier wörtlich genommen: Ein Podest am Fenster ermöglicht den Einblick von außen – sowohl während der Aufbauphase als auch während der Ausstellungszeit. Kunstinteressierten bietet es die Möglichkeit, auch in Zeiten der Pandemie Kunst zu erleben.

Die Ausstellung ist für die Besucher*innen unabhängig von den regulären Öffnungszeiten jederzeit durch das Schaufenster einsehbar.
www.galerie-sindelfingen.de

Presse




Anzeige
Responsive image


Anzeige
vonovia award-teilnahme


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Kunstpreis der Werner-Stober-Stiftung ging an Ralf Gudat

bis 04.07. 2021 | Ausstellung in der Städtischen Galerie Karlsruhe

Card image cap

Platz Machen

03. April - 30. Mai 2021 | Neuer Saarbrücker Kunstverein im öffentlichen Raum Saarbrückens

Card image cap

Prelude Nordost Südwest

10.4.-6.6.2021 | Außenfassade der robotronkantine, Kunsthaus Dresden

Card image cap

Kerstin Brätsch und Till Fellrath neu an der AdBK Nürnberg

Akademie der Bildenden Künste Nürnberg