Anzeige
Boris Lurie

Logo art-in.de


Neues Ars Electronica Center - Linz (ab 2. Januar 2009)



2009 ist Linz Kulturhauptstadt Europas. In diesem Kontext eröffnet am 2.01.2009 / 11 Uhr das neue, von den Architektenbüro Treusch architecture ZT GmbH gebaute, Ars Electronica Center erstmals seine Türen. Das Eröffnungsprogramm stellt die Architektur des Gebäudes und die neuen Angebote vor.

Neben dem bestehenden Haus erwarten den Besucher auf einer Erweiterungsfläche von ca. 4.000 Quadratmetern einen zweiten, mehrgeschossigen Trakt, der eingefasst ist mit einer gläsernen, hinterleuchtbaren Hülle. Als transparente Lichtskulptur wird das neue Ars Electronica Center, dessen Kosten 29,7 Millionen Euro (inkl. Ausstattung) betragen, einen städtebaulichen Akzent setzen.
Unter dem Vorplatz werden großzügige Ausstellungsräume zur Verfügung stehen.

Abbildung: Fassade neues Ars Electronica Center, Quelle: Stadtkommunikation Linz, © Ars Electronica Linz GmbH,

Weitere Infos zur Architektur und zum Eröffnungsprogramm:
aec.at


ch





Kataloge/Medien zum Thema: Ars Electronica Center




Anzeige
Responsive image


Anzeige
artspring berlin 2024


Anzeige
Alles zur KI Bildgenese

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Urban Spree Galerie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Kleistpark




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten