Anzeige
Responsive image

Ars Electronica

Videos aus 35 Jahren Ars Electronica erstmals online verfügbar

14.05. 2014 | Ars Electronica, Linz
Eingabedatum: 14.05.2014

bilder

Das Online-Archiv von Ars Electronica präsentiert sich seit gestern mit einem neuen Internet-Auftritt. Neben unzähligen Bild- und Textdateien rund um Ars Electronica stellt das Archiv unter dem Titel Talks und Lectures erstmals auch eine Video-Sammlung von Vorträgen, Diskussionen und Präsentationen renommierter SprecherInnen beim Ars Electronica Festival zur Verfügung, darunter bemerkenswerte Persönlichkeiten wie Otto Piene, Peter Weibel, John Lasseter, Paul Virilio, Derrick deKerckhove, Oliviero Toscani oder Richard Kriesche.

Talks and Lectures
Unter dem Titel Talks and Lectures finden sich im Online-Archiv von Ars Electronica nicht nur eine Auswahl an Vorträgen, Diskussionen und Präsentationen nationaler und internationaler SprecherInnen beim Ars Electronica Festival – bei der Auswahl der Beiträge waren auch KuratorInnen beteiligt, deren persönliche Highlights und Empfehlungen im Menüpunkt Kuratierte Lectures zu finden sind. Umgesetzt werden konnte das Projekt Talks and Lectures durch die Förderung des Bmukk. Neben der Online Präsentation stand dabei auch die Konservierung, Inventarisierung und nachhaltige Sicherung der zur Verfügung stehenden Materialien im Vordergrund.

Ars Electronica Archiv
Ars Electronica verfügt über eines der weltweit umfangreichsten Archive zur digitalen Medienkunst der letzten 30 Jahre. Es umfasst ein Archiv mit Dokumentationen zum Ars Electronica Festival seit 1979, das Archiv des Prix Ars Electronica mit knapp 50.000 Einreichungen von KünstlerInnen, sowie Dokumentationen zu Projekten des Ars Electronica Futurelab, zu Ausstellungen des Ars Electronica Center und von Ars Electronica Export. Im Sinne eines lebendigen Archivs ist es nun möglich den Großteil des Bestandes des Ars Electronica Archivs auf http://archive.aec.at/ öffentlich zugänglich zu machen. Demzufolge wurde ein serverbasiertes digitales Archiv entwickelt, das sich auf eine komplexe Datenbankstruktur mit umfangreichen Metadaten stützt.

Ars Electronica Archiv: http://archive.aec.at/
Ars Electronica Archiv / Talks and Lectures: http://talksandlectures.aec.at/
Ars Electronica Archiv / Kuratierte Lectures: http://talksandlectures.aec.at/curators.php
Ars Electronica: aec.at/

Pressemitteilung



  • Ars Electronica 2002

  • Ars Electronica 2004 (6.1.04)

  • Prix Ars Electronica 2005

  • Ars Electronica - Linz (1.9.-6.9.2005)

  • Bilanz Festival Ars Electronica 2005

  • The Age of Simulation - Ars Electronica Center Linz (12. - 14. Januar 2006)

  • Ars Electronica 2006, Linz (31.8.-5.9.06)

  • Goodbye Privacy - Ars Electronica, Linz (5.9.-11.9.07)

  • Ars Electronica 2008, Linz (4.9.-9.9.08)

  • Runge-Preis für unkonventionelle Kunstvermittlung an Peter Weibel

  • Neues Ars Electronica Center - Linz (ab 2. Januar 2009)

  • Ars Electronica Festival 09 - Linz (3.9.-8.9.09)

  • Ars Electronica 2010 – Vorschau

  • Prix Ars Electronica 2010 - Goldene Nicas

  • 24. European Media Art Festival

  • Alles zur Ars Electronica 2011

  • Julius von Bismarck gewinnt ersten Prix Ars Electronica Collide@CERN

  • Prix Ars Electronica - Die GewinnerInnen 2012

  • gateways. Kunst und vernetzte Kultur

  • Timo Toots - Memopolis

  • Ars Electronica 2012

  • art news today

  • art news today 15.05.213

  • art news today 22.05.2013

  • Synthetische Biologie – Das Leben aus dem Labor

  • Aktuelle Buchliste

  • Ars Electronica Festival 2013

  • HR GIGER. Die Kunst der Biomechanik

  • Kunst im TV: ikono On Air Festival.

  • Ryoji Ikeda ist der Gewinner des dritten Prix Ars Electronica Collide@CERN Awards

  • Ars Electronica

  • Ars Electronica Festival 2015

  • Im HÖHENRAUSCH 2015 - Mark Dion

  • Collide@CERN Ars Electronica Award geht an Semiconductor (UK)

  • UNDISTURBED SOLITUDE

  • BERNHARD LEITNER. TON – RAUM – SKULPTUR

  • Prix Ars Electronica: Goldene Nicas 2017 vergeben

  • Acci Baba - ab aeterno

  • Prix Ars Electronica 2018

  • Peter Weibel erhält Lovis-Corinth-Preis

  • Ars Electronica Festival 2019 – die Highlights

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    Sebastian Stadler – Manor Kunstpreis St.Gallen 2019

    16. 11. 2019 - 16. 02. 2020 | Kunstmuseum St.Gallen

    Card image cap

    Boris Mikhailov. The Space Between Us

    16.11.2019 - 9.2.2020 | Staatliche Kunsthalle Baden-Baden

    Card image cap

    Danielle Dean Trigger Torque

    15.11.2019 bis 01.03.2020 | Ludwig Forum für Internationale Kunst Aachen

    Card image cap

    Andreas Fogarasi Nine Buildings, Stripped

    13.11. 2019 - 02.02. 2020 | Kunsthalle Wien